Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Geschmack in allen Farben und Formen: Kürbissorten entdecken

Im Herbst erstrahlen sie in voller Pracht: Hokkaido, Butternut, Muskat- und Spaghettikürbis. Neben ihrer dekorativen Wirkung haben die verschiedenen Kürbissorten allerhand an Geschmack aufzuweisen. Wir zeigen dir im Überblick, bei welcher Sorte die Schale entfernt werden muss und wie du sie am besten zubereitest. Kleiner Auftakt gefällig? Kennst du schon unseren Kürbiskuchen mit karamellisierten Nüssen?

1001 Sorte – die beliebtesten Speisekürbisse bei Lidl

Im Herbst findest du diverse unterschiedliche Kürbisse in deinem Lidl-Supermarkt vor Ort. Sie leuchten in verschiedenen Farben und faszinieren mit ihren üppigen Formen. Einen Halloween-Kürbis erkennst du auf den ersten Blick. Doch die Kürbisfamilie hat viele Vertreter. Wir zeigen dir die beliebtesten essbaren Kürbissorten und erklären, welche sich am besten für Suppe, Tarte und Pasta eignen. Passende Rezepte findest du natürlich bei Lidl Kochen!

Jede Sorte hat ihren spezifischen Geschmack. Das Fruchtfleisch ist kompakt oder erinnert sogar an Nudeln. Bei manchen entfernst du die Schale besser, bei anderen Sorten ist gerade sie zusammen mit dem Fruchtfleisch eine kleine Delikatesse. Einige Kürbisarten nimmst du bestimmt gar nicht als solche wahr. Dazu zählen Gurken und Zucchini. Das spricht für die Vielfalt der Kürbissorten und die vielen Möglichkeiten der Zubereitung. Von deftig und kräftig bis süß ist alles möglich. Darum Bühne frei für Muskat-, Spaghetti- und Hokkaido-Kürbis! 

Hokkaido – ein Star in Orange

Draußen wird es früher dunkel, doch auf einen ist Verlass. Mit seiner orange-roten Färbung sorgt der Hokkaido-Kürbis schon rein äußerlich für fröhliche Stimmung. Und erst sein Geschmack…! Der Hokkaido gehört zu den beliebtesten Kürbissorten. Der exotische Name verweist auf seine Herkunft. Er stammt von einer japanischen Insel. Seit Ende des 20. Jahrhunderts gedeiht er auch in Europa.

Bis zu 1,5 Kilogramm bringt ein Hokkaido-Kürbis auf die Waage. Doch es gibt auch kleine Exemplare, die nur 500 Gramm wiegen. Ab September ist Erntezeit. Kühl und dunkel kannst du ihn bis zu 3 Monaten lagern. Einmal angeschnitten, sollte er jedoch schnell verbraucht werden. Das Wunderbare am Hokkaido: Er ist ein No-Waste-Kürbis. Du kannst neben dem Fruchtfleisch auch die Schale und sogar die Kerne nutzen. Der Alleskönner bewährt sich in der Klassischen Kürbissuppe, macht auf dem Herbstfest in Streifen geschnitten, mit Öl bepinselt und gegrillt eine gute Figur und überzeugt als Vegane Kürbis-Pie.

Butternut – der Birnenförmige mit dem nussigen Aroma

Was hat eine helle Schale, schmeckt mit einer fruchtigen Nuance leicht nach Nüssen und sieht aus wie eine große Birne? Der Butternuss-Kürbis! Sein orangefarbenes Fruchtfleisch schmeckt angenehm buttrig. Daher kommt der Name der Kürbissorte, die ursprünglich aus Mexiko stammt, aber in unseren Breiten längst heimisch geworden ist. Ihr Fruchtfleisch zergeht auf der Zunge.

Der Butternut gehört zur Familie der Moschus-Kürbisse. Bis zu 30 Zentimeter groß werden die Kürbisse. Mit ein bis drei Kilogramm bringt ein Butternut einiges auf die Waage. Dunkel und kühl gelagert, hält er sich bis zu 6 Monaten. Doch auch hier gilt: Einmal angeschnitten – rasch verbrauchen!

Die hellgelbe Schale dieser Kürbissorte ist zwar dünn, wird aber beim Kochen, Backen oder Braten nicht weich. Der Butternut muss definitiv geschält werden. Gebraten, gefüllt und gebacken schmeckt der Butternut-Kürbis. Probier ihn doch einmal mit Lachs als Seelachs mit Kürbishaube.

Muscade de Provence – der Allrounder mit dem fruchtigen Geschmack

Der gelb-orange, grün bis braun gerippte Muskat-Kürbis ist mit seiner imposanten Erscheinung ein typischer Halloween-Kürbis. Sein aromatisches, oranges Fruchtfleisch erinnert im Geschmack an Muskat und Maronen. Einige Exemplare werden bis zu 30 Kilogramm, manche sogar 40 Kilogramm schwer. Dunkel und kühl lässt sich der ab September reife Muscade de Provence bis zu 4 Monaten lagern. Wie alle Kürbisarten sollte er nach dem Anschneiden innerhalb von 3 Tagen verbraucht werden.

Die Schale voll ausgereifter Kürbisse ist weich und relativ dünn. Dennoch wird ein Muskat-Kürbis meist geschält. Diese Kürbissorte hat übrigens weniger Kerne als andere Kürbisse.

Der Muscade glänzt durch Vielseitigkeit: roh im Salat, gekocht als Suppe, gebacken als Quiche und zum Kaffeetrinken als Muffin. Du erwartest Gäste? Mit einer Kürbislasagne machst du alle glücklich und satt. Den passenden Wein bestellst du bei Lidl online oder du nimmst ihn in deinem Lidl-Supermarkt vor Ort mit. 

Spaghettikürbis – Gelb kommt immer gut an

Er gehört zu den eher unscheinbaren Kürbissorten. Der länglich geformte Spaghettikürbis hat eine gestreifte, gelb-grüne bis gelbbraune Schale. Je kräftiger das Gelb, desto reifer der Kürbis. Die Erntesaison beginnt Anfang September. Die Früchte wiegen zwischen 1,5 und 3 Kilogramm. Dabei wird ein Spaghettikürbis etwa 30 Zentimeter lang.

Das Verblüffende ist sein Innenleben. Öffnest du den Kürbis, erscheint das gelbe Fruchtfleisch. Kochst du den gesamten Kürbis, indem du ihn vorab mit Löchern versiehst, etwa 30 Minuten, lässt sich das Fruchtfleisch zu Spaghetti zupfen. Die Kürbissorte schmeckt milde und erinnert leicht an Zucchini. Darum eignen sich Spaghettikürbisse hervorragend für Aufläufe, Salate und eben als Pasta. Das erlebst du mit unserem Spaghettikürbis mit Gouda überbacken. Oder du fängst klein an und probierst erst einmal Spaghettikürbis-Bruschetta.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Kürbisparade in der Küche: Mittagessen im Herbst

Alle essbaren Kürbisse haben viele Vorteile: Du kannst sie schnell zubereiten. Die meisten lassen sich restlos vom Fruchtfleisch bis zur Schale verwerten. Sie sind gesund, haben wenig Kalorien, aber umso mehr Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe. Und sie bieten eine geschmackliche Vielfalt vom nussigen Fruchtfleisch des Hokkaido bis zur Muskatnote des Muscade de Provence. Saisonal bekommst du sie zu günstigen Preisen und findest sogar regionale Angebote in deinem Lidl-Supermarkt um die Ecke.

So brauchst du ganze 20 Minuten für einen Couscous-Salat mit Kürbis. Du suchst nach einem eher festlichen Rezept? Dann könnten Schweinemedaillons mit Kürbispüree und Balsamico-Frühlingszwiebeln an frischem Koriander etwas für dich sein. Oder doch lieber eine leckere Suppe? Für Gebackene Kürbissuppe brauchst du nicht einmal eine Terrine.

Komm mit zum Kartoffelfeuer

Im Herbst stehen Erntedankfest und Halloween auf dem Programm. Kartoffelfeuer laden zum Suppe-Kochen und Grillen ein. Alle Kürbissorten sind reif und eignen sich hervorragend für die Zubereitung im Freien. Das Tolle an Speisekürbissen: Sie sehen fantastisch aus, schmecken herrlich und sind schnell gar. Kürbis-Rezepte gibt es für jede Sorte, jeden Anlass und jeden Geschmack. Eine Anleitung zum Kürbis-Schnitzen findest du in deinem Lidl Kochen Magazin.

Einen Hokkaido-Kürbis kannst du mit der Schale aufschneiden und einfach über der Glut grillen. Eine tolle Variante ist Gegrillter Chili-Kürbis. Zu scharf für die Kleinen? Dann verändere das Gericht einfach und lass den Chili weg.

Immer passend ist ein Kürbisbrot als Beilage. Du wünschst dir lieber etwas Kleineres? Beliebt sind Kürbisbrötchen.

Genius Nicer Dicer »Plus«
Genius Nicer Dicer »Plus«
Backformen & Backzubehör jetzt im Lidl Onlineshop entdecken
ERNESTO® Backformen, mit 2-fach-Antihaftbeschichtung

Kultige Kürbisse gibt’s nicht nur zu Halloween

Kürbis-Saison herrscht im ganzen Herbst. Die kugeligen Gesellen mit ihren grünen Streifen, ihrer orangen Schale und dem geschmackvollen Fruchtfleisch lassen sich auch hervorragend einlegen. Süßsauer eignen sie sich als Beilage oder als Zutat in Salaten. Du kannst Angebotspreise nutzen, um günstig Vorräte anzulegen. Zum Einwecken eignen sich besonders Sorten mit festem Fruchtfleisch.(Hier bitte Rezept für eingelegte Kürb/isse einfügen.)

Ein Highlight auf jeder Party sind gefüllte Kürbisse. Portionsgerecht kommen Gerichte wie Gefüllter Kürbis mit Reis aus dem Backofen. Dafür nimmst du am besten kleine Kürbisse. Sie werden halbiert zur natürlichen Bowle. Große Exemplare wie Orientalisch-gefüllter Hokkaidokürbis können das dekorative Zentrum eines Buffets bilden. Herbstgerichte, wie Kürbis-Birnen-Flammkuchen mit Feldsalat und Kürbiskernen begeistern die gesamte Familie. 

Kürbis zum Kaffeetrinken? 

Das Fruchtfleisch von Speisekürbissen ist perfekt zum Kuchenbacken. Orange und nussig ist es vor allem die Kürbissorte Hokkaido, die einem Gebäck Farbe und Geschmack verleiht. Der Kürbiskuchen mit Mascarponecreme ist einfach zuzubereiten und überzeugt durch die Zugabe von gemahlenen Haselnusskernen. Eine kleine Geschmacksrevolution löst die Kürbistarte aus. Mit einer neuen Interpretation von Zimtschnecken schafft es die gelb-orange Kürbissorte mit ihrem zart-cremigen Fruchtfleisch auch in die Liga des Hefegebäcks. Damit du bei den Zutaten nicht den Überblick verlierst, kannst du deinen Einkaufszettel gleich online erstellen. Schau dir am besten auch die Tipps und Aktionen in unseren Prospekten an, wenn du nach besten Kürbissorten suchst.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
10 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
ERNESTO® Käsemesser-Set
ERNESTO® Käsemesser-Set
ERNESTO® Aluminiumtopf, 24 cm
ERNESTO® Aluminiumtopf, 24 cm
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

[ff id="1"]