Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Kann man Blumenkohl roh essen? Ist der Strunk giftig?

Blumenkohl gehört zu den Lebensmitteln, die in zahlreichen Varianten genossen werden können. Egal, ob als Beilage, im Eintopf oder in einer Suppe: es scheint nicht schwer zu sein, dieses Gemüse immer wieder neu zu erfinden. 

Viele Menschen schwören jedoch auch hin und wieder darauf, den Blumenkohl roh zu essen. Doch ist ein Genuss dieser Art überhaupt gesund? Bzw. schmeckt roher Blumenkohl überhaupt? 

Rund um dieses Thema ranken sich viele Mythen, unter anderem wird zudem immer wieder behauptet, dass der Strunk sogar giftig sei. Die folgenden Abschnitte sorgen für Klarheit und räumen mit Vorurteilen zu diesem Thema auf.

Gekocht oder roh? Wie schmeckt Blumenkohl am besten?

Grundsätzlich gilt, dass Blumenkohl zu den Gemüsesorten gehört, die sowohl roh als auch gekocht gegessen werden können. Daher besteht unter anderem beispielsweise die Möglichkeit, ihn auf einem Rohkostteller zu drapieren. 

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Ob er jedoch tatsächlich roh oder gekocht gegessen wird, ist meist vom persönlichen Geschmack abhängig. 

Worin liegen die Vorteile, wenn Blumenkohl roh gegessen wird?

Viele Lebensmittel verlieren durch das Kochen einen Teil ihrer Vitamine und Nährstoffe. Wer diesem Effekt entgegenwirken möchte, kann seinen Blumenkohl selbstverständlich roh genießen und so sicherstellen, dass die hohen Temperaturen beim Kochen nicht die besagten Nährstoffe zerstören.

Die meisten Menschen vertragen rohen Blumenkohl – entgegen einiger Vorurteile – übrigens gut. Wie so oft gilt natürlich auch hier, dass das Gemüse in Maßen genossen werden sollte. Dies gilt vor allem dann, wenn eine Schilddrüsenerkrankung vorliegt. 

Denn: roher Blumenkohl wirkt sich oft auf die körpereigene Jodaufnahme aus. Im Zweifel ist es dementsprechend wichtig, mit dem behandelnden Arzt Rücksprache zu halten. 

Dies ist natürlich auch dann sinnvoll, wenn sich nach dem Verzehr von Blumenkohl Beschwerden, wie zum Beispiel Blähungen, zeigen. Diese sind vergleichsweise selten, können jedoch ein Zeichen dafür sein, dass der Kohl im individuellen Fall möglicherweise doch besser gekocht genossen werden sollte.

Wie schmeckt roher Blumenkohl am besten?

Roher Blumenkohl bietet auf dem Teller weitaus mehr Einsatzmöglichkeiten, als es im ersten Moment den Anschein haben mag. So lassen sich die kleinen und großen Stücke nicht nur super als Deko auf einer Rohkostplatte einsetzen, sondern auch im Zusammenhang mit leckeren Salaten und Saucen dazu nutzen, ein besonderes Geschmackserlebnis hervorzurufen. 

SILVERCREST® Edelstahl-Eierkocher
SILVERCREST® Edelstahl-Eierkocher
tepro Lavasteingasgrill »Irvine«
Tepro Lavasteingasgrill Irvine

Vor allem mit den passenden Gewürzen in der gewünschten Intensität entstehen so oft tolle Kreationen.  

Gerade beim Würzen von rohem Blumenkohl sollte jedoch auch immer beachtet werden, dass das Gemüse ungekocht von einigen Menschen als „leicht-scharf“ bzw. zumindest als „pikant“ empfunden wird. Hier kann es sich lohnen, zunächst vorzutesten und dann mit Dips, Pfeffer und Co. nachzuarbeiten. 

Welche Nährstoffe und Vitamine sind im Blumenkohl enthalten?

Blumenkohl ist nicht nur lecker, sondern auch gesund. Dies gilt vor allem dann, wenn er schonend zubereitet oder (wie bereits oben erwähnt) roh gegessen wird. Unter anderem ist es so möglich, sich eine entsprechende Portion an verschiedenen Vitaminen (zum Beispiel A, unterschiedliche B-Vitamine, E und K) zu sichern. 

Zudem sind in dem Gemüseklassiker Magnesium und Kalium enthalten. Gerade bei rohem Blumenkohl handelt es sich dementsprechend um eine tolle Möglichkeit, den Körper im Alltag auf unkomplizierte Weise mit wichtigen Nahrungsbestandteilen zu versorgen.  

Ist der Blumenkohl Strunk giftig?

Nein. Auch wenn sich das Vorurteil, der Strunk des Blumenkohls sei giftig, hartnäckig hält, kann hier Entwarnung gegeben werden. Denn: dieser Teil des Kohls ist essbar – wahlweise roh.

Hierbei gilt es jedoch, zu beachten, dass sich gerade der Strunk durch einen sehr intensiven (und nicht immer als angenehm empfundenen) Geschmack auszeichnet. Denn: hier sind mitunter viele Bitterstoffe enthalten. 

Gleichzeitig kommt dieser Teil des Blumenkohls sehr hart daher und wirkt auch auf dem Teller wenig „imposant“. Dennoch kann er – ebenso wie alle anderen Teile des Blumenkohls – gegessen und verwertet werden. Giftig ist er nicht.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit. Für genauere Infos empfehlen wir Dir, Deinen Arzt zu konsultieren.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Edelstahl Topfset ELO Omega, 4-teilig
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Küchenzubehör

Wie funktioniert ein Induktionsherd?

Im Laufe der Zeit wurden zweifelsohne viele Gerätschaften entwickelt, die das Kochen in den heimischen vier Wänden einfacher machen oder gar revolutionieren sollten.

Küchenzubehör

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

Es war sicherlich noch nie so einfach, Lebensmittel zu erwärmen oder ein ganzes Menü zuzubereiten wie heute. Die Mikrowelle spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Sie ist in vielen modernen Küchen zum absoluten Standard geworden, stellt jedoch auch häufig die Grundlage für Diskussionen dar.

Gesunde Ernährung

Wie gesund ist Grüner Tee?

Grüner Tee ist so facettenreich, wie kaum ein anderer Tee. Laut verschiedener Quellen soll es sogar mehr als 1.000 verschiedene Sorten geben.

Gesunde Ernährung

Wie kann ich mein Kind dazu bringen, Gemüse zu essen?

Eltern haben es hin und wieder schwer, ihren Kindern die Begeisterung für gesundes Essen zu vermitteln. Hier entstehen oftmals Konflikte zwischen den Generationen, wenn es darum geht, möglichst abwechslungsreich zu essen.

Koch- & Küchenwissen

Wie kann ich verhindern, dass Milch als Zutat in der Suppe gerinnt?

Eine schmackhafte Gemüse- oder Kartoffelsuppe gehört für viele – nicht nur in der kalten Jahreszeit – einfach dazu. Die Rezepte sind vielseitig und gehen heutzutage über altbekannte Klassiker hinaus. Wer heute kreativ kochen möchte, kommt an der Suppe nicht vorbei.

[ff id="1"]