Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Plätzchen dekorieren: Zuckersüß, schokoladig oder nussig markant?

Liebevoll verzierte Plätzchen versüßen die Advents- und Weihnachtszeit. Zimtstern und Vanillekipferl kommen zum Kaffee auf den Tisch, stecken im Nikolaus-Stiefel und auf dem bunten Teller.  Hübsch verpackt werden Spitzbuben und Engelsaugen als Geschenk überreicht. Die Verzierung trägt wesentlich zum appetitlichen Äußeren bei. Doch wie dekorierst du deine Plätzchen am besten? Wir zeigen dir, wie’s geht und verraten auch gleich noch ein paar Tricks von Profi-Konditoren. Passende Deko findest du in deiner Lidl Filiale vor Ort und Rezepte für leckere Plätzchen-Rezepte hat Lidl Kochen für dich!

Großer Auftritt für Plätzchen mit Stil

Weihnachten und Ostern haben sie Saison: Plätzchen und Kekse werden überall gebacken, getauscht und vernascht. Manche sind bewundernswert verziert. Mit Spritzbeutel und bunten Zuckerstreuseln entstehen kleine Meisterwerke. Dabei hat der Guss drei Funktionen:

  • Er verleiht den Keksen eine zusätzliche geschmackliche Komponente.
  • Er schützt das Gebäck vorm Austrocknen und
  • er steigert die Wirkung und stimmt auf das Genießen der Köstlichkeit ein.

Das Verzieren von Backwaren hat eine lange Tradition, die bis in die Antike reicht. Patisserie ist eine Kunst, die früher an den Höfen ausgeübt wurde und prachtvolle Eyecatcher für die herrschaftliche Tafel schuf. Hochzeitstorte und Weihnachtsgebäck spiegeln bis heute diese Kunstfertigkeit. Oft reicht schon ein wenig Puderzucker, um den Keks in Szene zu setzen. Ein typischer Vertreter dieser Art sind unsere Schokoträumchen. Damit der Zucker fein verteilt wird, nutzt du am besten ein Sieb oder einen speziellen Puderzuckerstreuer.

Mit Zuckerguss, Royal Icing und Schokolade

Der Klassiker beim Verzieren von Plätzchen ist der Zuckerguss. Ganz einfach stellst du ihn in zwei Schritten her:

  • Gib 250 Gramm Puderzucker in eine Schüssel.
  • Rühre 4 Esslöffel warmes Wasser nach und nach in den Puderzucker. Reduzierst du die Wassermenge, erhältst du einen dickeren Zuckerguss.

Es gibt verschiedene Varianten, um den schneeweißen Zuckerguss geschmacklich zu verfeinern oder optisch zu gestalten. Nimmst du statt Wasser Zitronensaft, bekommst du eine fruchtige Glasur. Rührst du etwas Kakao ein, färbt sich dein Guss dunkel. Beliebt ist auch das Aromatisieren mit gemahlenem Zimt oder Anis.

Eine weitere Möglichkeit zum Dekorieren ist das Royal Icing:

  1. Du schlägst 1 Eiweiß steif.
  2. Du siebst nach und nach 250 Gramm feinen Puderzucker auf das steif geschlagene Eiweiß.
  3. Mit Gewürzen kann das Icing geschmacklich verändert werden. Mit Lebensmittelfarbe oder ein wenig Sirup veränderst du es optisch.
  4. Feine Verzierungen gelingen mit dem Spritzbeutel.

Das Schokolieren gehört zu den beliebtesten Techniken. Dazu schmilzt du einfach etwas Schokolade im Wasserbad. Dein Backwerk wird dann entweder getaucht, mit Schokolade bestrichen oder mit dem Spritzbeutel verziert.

Das Außergewöhnliche: Fondant

Du willst aus deinen gebackenen Plätzchen etwas ganz Besonderes machen? Sie sollen in den schönsten Farben erstrahlen und außerdem noch gut schmecken? Mit Fondant verzierst du nicht nur Torten, du kannst auch tolle Effekte bei Plätzchen erzielen.

Fondant ist eine geschmeidige Zuckermasse, die du ausrollen, ausschneiden und formen kannst. Die Fondantmasse kannst du einfach selbst herstellen. Dazu brauchst du:

  • 1 Kilogramm Puderzucker
  • 450 Gramm Marshmallows in Weiß
  • 1 Packung Vanillezucker

Die Marshmallows schmilzt du im Wasserbad zusammen mit etwas Wasser und dem Vanillezucker. Alternativ kannst du die Mikrowelle nutzen. Anschließend siebst du die Puderzuckermenge hinein und rührst und knetest am besten mit dem Rührgerät bis der Teig homogen, geschmeidig und elastisch ist. Mit Lebensmittelfarbe lässt sich die Fondantmasse tönen. Du kannst dazu gleich zu Beginn die Mengen anpassen. Decke deine Fondantmasse gut ab, damit sie nicht austrocknet.

Du kannst die Masse auf Backpapier ausrollen oder auch knetend zu dekorativen Kügelchen, Rosen und Blüten formen. Damit die Fondantdeko auf Keksen haftet, bestreichst du diese mit etwas Wasser oder (bei Erwachsenen-Plätzchen) mit Likör.

Tricks rund ums Schokolieren

Willst du die Menge an Zucker bei deinen Keksen reduzieren, nimm Schokolade zum Verzieren! Das funktioniert tatsächlich, wenn du statt Zuckerguss dunkle Schokolade zum Dekorieren verwendest.

Eine günstige Variante ist Kuvertüre. Sie hat einen höheren Fettgehalt und trocknet rascher. Damit sie gut im Wasserbad schmilzt, hackst du sie in kleine Stücke. Schokoladentafeln sind weicher, lassen sich etwas leichter auseinanderbrechen und verarbeiten, trocknen aber langsamer. Beim Plätzchen backen mit Kindern sind günstige Schokoladentafeln empfehlenswert. Die Kleinen können sie selbst zerbrechen und das rasche Schmelzen im Wasserbad beobachten.

Auf verschiedene Farben muss nicht verzichtet werden: Neben dunkler gibt es ja auch Vollmilch und weiße Schokolade. So kannst du deine eigenen Weihnachts-Mandelsplitter in verschiedenen Geschmacksrichtungen herstellen. Bei vielen Rezepten wie Getauchten Schokotropfen werden die Kekse einfach einseitig eingetunkt oder (wie bei Erdnussbutter-Cookies mit Mandeln und Schokolade) nur mit zarten Streifen versehen.

Plätzchen gesund verzieren: Nüsse, Rosinen und ein bisschen mehr

Zuckerguss ist nicht die einzige Möglichkeit, um Gebäck zu verzieren. Willst du gesunde Kekse backen, kannst du sie trotzdem ansprechend und lecker dekorieren. Das beginnt bereits beim Teig. Schwarz-Weiß-Gebäck gehört zu den Klassikern. Mit Schachbrettmuster oder einem lustigen Kringel wie bei unserem Rezept für Schwarz-Weiss-Gebäck wirken die Kekse ansprechend.

Eine andere Variante ist der Aufbau. Wir haben ein Rezept für Linzer Plätzchen, das geschmacklich und optisch überzeugt. Willst du es noch gesünder gestalten, nimmst du Vollkornmehl und lässt die Puderzuckermenge einfach weg. Auch terrassenförmig übereinander gesetzte Plätzchen haben eine dekorative Wirkung. Du kannst den ausgerollten Teig dazu auch mit immer kleineren Formen ausstechen und so eine Pyramidenwirkung erzielen.

Ein kleiner Tipp: Teig beginnt zu glänzen, wenn du ihn vor dem Backen mit gequirltem Ei bestreichst. Als Alternative zu bunten Zuckerstreuseln eignen sich Zutaten wie Mandeln, Nüsse, Rosinen oder Cranberrys. Zum Befestigen kannst du flüssige Bitterschokolade nehmen.

Jetzt wird’s bunt: Streusel & Co: Dekorieren leicht gemacht

Für das Verzieren von Plätzchen gibt es viele Möglichkeiten. Bunte Zuckerstreusel und farbiger Zuckerguss eignen sich zur Dekoration ebenso wie Marzipan und Fondantmasse. Mit Spritzbeutel, Löffel und Gabel zeichnest du Muster. Leckere und ansprechende Kreationen entstehen, wenn du Kekse mit Füllung bäckst. 

Zutaten zum Backen und Dekorieren von Marmelade bis zu Nüssen und fertiger Glasur bekommst du in deinem Lidl Markt. Online kannst du dir leckere Rezepte zusammenstellen und auch gleich einen Einkaufszettel, damit beim Kekse backen nichts fehlt.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
35 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
Mixer & Rührgeräte im Lidl Onlineshop kaufen
Grundig Standmixer »SM 6860«
SILVERCREST® Diagnosewaage »SPWD 180«
SILVERCREST® Diagnosewaage »SPWD 180«
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Erdbeereis auf Teller
Gesunde Ernährung

Gesunde Süßigkeiten

Gesunde Süßigkeiten? Wir haben sie für dich gefunden. Keks & Co kommen ohne Zucker aus und schmecken trotzdem lecker. Wie das geht,

Überbackene Nachos mit Hackfleisch und Guacamole
Fitness

Cheat Day

Der Weg zur Traumfigur führt über Diäten, die sich an den Bedürfnissen deines Körpers orientieren, und mehr Bewegung. Was bringt da ein

[ff id="1"]