Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Wie unterscheiden sich Biosiegel voneinander?

Sie helfen dabei ökologische und biologische Lebensmittel ausfindig zu machen und sorgen für ein hohes Maß an Transparenz: die verschiedenen Biosiegel-Zeichen.

Aufgrund der Tatsache, dass es mittlerweile viele unterschiedliche Siegel gibt, sind sich die Verbraucher oft unsicher, welches Zeichen für welche Information steht.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass es eigentlich nicht schwer ist, die entsprechenden Informationen zu finden. Im Gegenteil!

Wer sich einmal ein wenig genauer mit der Materie auseinandergesetzt hat, stellt schnell fest, dass es leichter als gedacht ist, sich im Supermarkt zu orientieren.

Da es jedoch mittlerweile tatsächlich mehr als einhundert Öko Siegel gibt, soll im Folgenden lediglich auf die gängigsten Zeichen eingegangen werden.

Das EU-Bio-Siegel

Verpackte Öko-Lebensmittel, die in der EU produziert wurden, müssen mit dem EU-Bio-Siegel ausgestattet sein.

Es zeigt unter anderem an, dass auf chemischen Pflanzenschutz verzichtet wurde, die Tiere mehr Platz hatten, Futter aus biologischem Anbau gefüttert wurde und dass keine Gentechnik zum Einsatz kam.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Alle Produkte, die es schaffen, zu mindestens 95 Prozent den Vorgaben zu entsprechen, sind dazu berechtigt, das EU-Bio-Siegel zu führen.

Das Deutsche Bio-Siegel

Das deutsche Bio-Siegel zeichnet sich unter anderem optisch durch seine sechseckige Form aus. Vielen Verbrauchern sticht es direkt ins Auge. Produkte, die dieses Siegel tragen, bestehen zu mindestens 95 Prozent aus Zutaten, die wiederum aus ökologischem Anbau kommen.

Seit 2001 werden mit diesem Siegel biologische Lebensmittel hervorgehoben. Mittlerweile kennzeichnen mehr als 5.500 Unternehmen ihre Produkte entsprechend. Mit dem Hinweis garantieren sie unter anderem, dass keine Geschmacksverstärker, keine künstlichen Aromen und keine Farbstoffe verwendet wurden. Tiere, deren Fleisch mit dem Deutschen Bio-Siegel gekennzeichnet wurde, wurden nur mit ökologischem Futter gefüttert. Der Einsatz von Antibiotika ist hierbei nicht verboten, dafür aber stark reduziert.

Demeter

Demeter ist einer der ältesten Anbauverbände in ganz Deutschland. Er existiert seit 1924 und bezieht sich auf das Konzept von Rudolf Steiner. Dieser interpretierte den Hof als Kreislauf.

Das bedeutet, dass – laut Auffassung Steiners – der Hof verschiedenen Einflüssen ausgesetzt ist – sowohl materiell als auch immateriell. Unter Letztgenannte fällt zum Beispiel die kosmische Wirkung des Mondes und der Planeten. Hier liegt der Blick vor allem auf den Details. Denn: so gut wie alles, was sich auf einem Hof befindet, kann zu dessen landwirtschaftlichem Erfolg (und Misserfolg) beitragen.

tepro Lavasteingasgrill »Irvine«
Tepro Lavasteingasgrill Irvine
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
tepro Holzkohlegrill »Grenada«

Nicht nur Lebensmittel tragen das Demeter Siegel. Unter anderem kommt es auch im Zusammenhang mit Kosmetika zum Einsatz.

Demeter orientiert sich an strengeren Auflagen als es die EG-Öko-Verordnung vorsieht.

Bioland

Unter diesem Siegel arbeiten schon mehr als 5.000 Biobauern und über 900 Lebensmittelhersteller.

Auch hier wurden die Vorgaben der EG-Öko-Verordnung weiter ausgebaut. Das System orientiert sich ebenfalls an einer Art Kreislauf. Unter Beachtung der entsprechenden Regeln soll die Bodenfruchtbarkeit langfristig erhalten bleiben.  

Die Tiere auf dem Hof werden meist mit dem betriebseigenen Futter gefüttert. Erkrankt ein Tier, wird auf die Gabe von Antibiotika verzichtet. Stattdessen wird Wert  auf eine naturheilkundliche Behandlung gelegt.

Naturland

Die Kriterien, denen Produkte entsprechen müssen, die das Naturland Siegel tragen, sind hoch. Sie beziehen sich auf den kompletten Prozess – vom Anbau der Lebensmittel bis zu deren Weg in den Handel. Das Siegel weitet die Vorgaben der EG-Öko-Verordnung ebenfalls aus und übertrifft diese freiwillig in den unterschiedlichsten Bereichen.

Biopark

Auch im Zusammenhang mit Lebensmitteln, die mit dem Biopark Siegel versehen wurden, wird auf Chemie, synthetische Stickstoffdünger und Gentechnik verzichtet. In manchen Fällen werden die entsprechenden Produkte in Naturschutzgebieten angebaut. Mit Hinblick auf das Futter für die Tiere wird auf Futter aus eigenem Anbau gesetzt. Auch Biopark erfüllt die Vorgaben der EG-Öko-Verordnung nicht nur, sondern geht – wie auch die vorgenannten Siegel – noch einen Schritt weiter.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
10 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
35 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
WESTMARK Obstbodenform 28 cm
WESTMARK Obstbodenform 28 cm
GSW Gastro - Traditionelle Servierpfanne
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Küchenzubehör

Wie funktioniert ein Induktionsherd?

Im Laufe der Zeit wurden zweifelsohne viele Gerätschaften entwickelt, die das Kochen in den heimischen vier Wänden einfacher machen oder gar revolutionieren sollten.

Küchenzubehör

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

Es war sicherlich noch nie so einfach, Lebensmittel zu erwärmen oder ein ganzes Menü zuzubereiten wie heute. Die Mikrowelle spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Sie ist in vielen modernen Küchen zum absoluten Standard geworden, stellt jedoch auch häufig die Grundlage für Diskussionen dar.

Gesunde Ernährung

Wie gesund ist Grüner Tee?

Grüner Tee ist so facettenreich, wie kaum ein anderer Tee. Laut verschiedener Quellen soll es sogar mehr als 1.000 verschiedene Sorten geben.

Gesunde Ernährung

Wie kann ich mein Kind dazu bringen, Gemüse zu essen?

Eltern haben es hin und wieder schwer, ihren Kindern die Begeisterung für gesundes Essen zu vermitteln. Hier entstehen oftmals Konflikte zwischen den Generationen, wenn es darum geht, möglichst abwechslungsreich zu essen.

Koch- & Küchenwissen

Wie kann ich verhindern, dass Milch als Zutat in der Suppe gerinnt?

Eine schmackhafte Gemüse- oder Kartoffelsuppe gehört für viele – nicht nur in der kalten Jahreszeit – einfach dazu. Die Rezepte sind vielseitig und gehen heutzutage über altbekannte Klassiker hinaus. Wer heute kreativ kochen möchte, kommt an der Suppe nicht vorbei.

[ff id="1"]