Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Was sind eigentlich Kilokalorien?

So gut wie jeder kennt den Begriff Kilokalorien und weiß auch, dass es dabei helfen kann, an Gewicht zu verlieren, wenn mehr Kilokalorien verbraucht als konsumiert werden. Ein Aspekt, der in diesem Zusammenhang jedoch nicht vergessen werden sollte: der Körper benötigt auch Kilokalorien, um seine volle Leistung erbringen zu können.

Diese „kleinen Bestandteile“ der Nahrung sind wichtig, aber es ist auch nicht ratsam, zu viele von ihnen zu konsumieren. Daher tendieren immer mehr Menschen dazu, ihre Kalorienzufuhr zu kontrollieren. Wer es schafft, auf überflüssige Kalorien zu verzichten, kann dafür sorgen, dass der Körper fitter wird und die Gewichtsreduktion leichter fällt.

Aber was steckt eigentlich hinter den Kilokalorien? Gibt es einen Unterschied zwischen Kalorien und Kilokalorien? Was bedeutet das „Joule“ als Einheit neben der Kalorienangabe? Und vor allem: Wieso sind Kalorien so wichtig für den Körper?

Was genau sind Kalorien? Was sind Kilokalorien?

Der Körper benötigt Energie, um leistungsfähig zu bleiben. Seine Kraft bezieht er aus mehreren Nährstoffen. Besonders bekannt sind hierbei die Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette.

Sie werden auch als Makronährstoffe bezeichnet, da sie in höheren Dosen im Essen vorhanden sind. Andere Nährstoffe, wie Vitamine und Spurenelemente, sind zwar ebenfalls wichtig, aber keine echten Energielieferanten. Besagte Energie wird als „Brennwert“ bezeichnet und auf den jeweiligen Verpackungen der Lebensmittel vermerkt.

WESTMARK Springform Ø 26 cm
WESTMARK Springform Ø 26 cm
ERNESTO® Keramikmesser, mit Abstellfunktion, Schutzhülle
ERNESTO® Keramikmesser, mit Abstellfunktion, Schutzhülle

Bei den entsprechenden Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte. Wie die Kalorien im Endeffekt den Körper beeinflussen und verbrannt werden, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab.

Mit Hinblick auf die Bezeichnungen gilt: eine Kilokalorie beinhaltet 1.000 Kalorien. „Kilokalorie“ gilt jedoch nicht als die offizielle Einheit für die Brennwerte.

Was bedeutet Joule?

Die Kilojoule Angabe ist direkt neben der Kilokalorien Angabe zu finden und wird mit „kJ“ abgekürzt. Joule ist eigentlich die offizielle Einheit, mit deren Hilfe die Brennwerte gemessen werden. In Fachkreisen, unter anderem auch im Fitnessbereich, hat „Joule“ die Kilokalorie längst abgelöst, dennoch rechnen viele immer noch gern in Kilokalorien.

Was sind „leere Kalorien“?

Sogenannte leere Kalorien liefern dem Körper zwar Energie, aber nur kurz und zudem meist keine weiteren wichtigen Nährstoffe.

Sie sind vor allem in Süßigkeiten, Alkohol und fettiger und zuckerhaltiger Nahrung enthalten. Das Ergebnis des Konsums: Die Energie ist da, aber nicht besonders lange.

So essen die Betroffenen meist mehr, weil die leeren Kalorien nicht sättigen. Die Folge ist meist eine höhere tägliche Kalorienzufuhr. Der möglicherweise angestrebte Abnehmerfolg bleibt auf der Strecke.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Wie hoch ist der Kalorienbedarf eines Menschen?

Männer und Frauen haben einen unterschiedlichen Bedarf an Kilokalorien. Unter anderem spielen auch das Alter, das Gewicht, die Größe, der Umfang der täglichen Bewegung und der Gesundheitszustand eine wichtige Rolle. Nur unter Einbeziehung aller Faktoren kann auch der individuelle Kalorienbedarf berechnet werden.

In der Regel hilft es, sich als gesunder Mann/ als gesunde Frau an den folgenden Werten zu orientieren:

Männer haben – bei einer Bewegungsdauer von unter 30 Minuten – einen täglichen Kalorienbedarf von circa 2.100 bis 2.500 kcal (Kilokalorien).

Frauen hingegen benötigen – bei gleicher Bewegungsintensität – nur 1.800 bis 2.100 kcal.

Zum Vergleich: Bei einer Bewegungsdauer von 30 bis 60 Minuten benötigen Männer etwa 2.500 bis 2.700 kcal und Frauen circa 2.000 bis 2.200 kcal am Tag. Bei über einer Stunde Bewegung steigt der Kalorienbedarf eines Mannes auf 3.000 bis 3.500 kcal und einer Frau auf 2.400 bis 2.800 kcal täglich.

Hieraus ergibt sich auch die einfache Erkenntnis: wer sich mehr bewegt, kann meist auch mehr Kalorien zu sich nehmen und nimmt dennoch nicht zu.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit. Für genauere Infos empfehlen wir Dir, Deinen Arzt zu konsultieren.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
SILVERCREST® Reiskocher mit Dampfgarer
SILVERCREST® Reiskocher
ERNESTO® Aluminiumtopf, 24 cm
ERNESTO® Aluminiumtopf, 24 cm
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Küchenzubehör

Welche Pfanne eignet sich für welches Gericht?

Pfannen werden in der heutigen Zeit in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben angeboten. Unter anderem haben Interessenten auch die Wahl zwischen verschiedenen Materialien und der „beschichteten“ und der „unbeschichteten“ Variante.

Gesunde Ernährung

Welche Gerichte und Zutaten eignen sich zum Vorkochen?

Das Vorkochen von Gerichten oder das sogenannte „Meal Prepping“ wird hierzulande immer beliebter. Kein Wunder! Immerhin besteht auf diese Weise die Möglichkeit, Zeit und Mühe zu sparen und sich jeden Tag aufs Neue mit spannenden Gerichten zu „überraschen“. Ideal also für alle, die nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht mehr die Muße haben, zu kochen.

Lebensmittelkunde

Welche Pfeffersorten gibt es?

Pfeffer ist eines der beliebtesten Gewürze in der Küche. Er verleiht jedem Gericht eine gewisse Schärfe – mal mehr, mal weniger intensiv. In der Regel kommt der gemahlene schwarze Pfeffer zum Einsatz. Aber: es gibt weitaus mehr Sorten, mit denen für tolle Akzente gesorgt werden kann.

Vegane Küche

Gewürze – Veganes Kochstudio Folge 2

Gewürze können jedem Gericht das gewisse i-Tüpfelchen aufsetzen. Wir kennen die Lieblingsgewürze von Timo und Ralf und möchten euch dazu ein paar Tipps und Infos geben.

Lebensmittelkunde

Welche Lebensmittel halten sich wie lange im Kühlschrank?

Viele Lebensmittel sind im Kühlschrank länger haltbar als in der Vorratskammer. Dies liegt vor allem daran, dass die kühle Umgebung die biologischen Prozesse verzögern kann.
Es wäre jedoch definitiv auch falsch, alle Lebensmittel wahllos im Kühlschrank zu lagern. Vielmehr gilt, dass es hier wichtig ist, die individuellen Charakteristika der einzelnen Speisen zu berücksichtigen. Nur so kann eine optimale Lagerung gewährleistet werden.

Lebensmittelkunde

Welche Mehltypen gibt es?

Egal, ob Weizen-, Roggen- oder Dinkelmehl: jede dieser verschiedenen Mehlsorten kann zusätzlich in verschiedene Untertypen unterteilt werden.
Diese werden durch Zahlen gekennzeichnet. Viele Menschen kaufen hier – oft unbewusst – immer wieder dieselben Typen, ohne sich über die entsprechenden Unterschiede zu anderen Produkten bewusst zu sein.

[ff id="1"]