Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Was ist der Unterschied zwischen No Carb und Low Carb?

Wer sich mit unterschiedlichen Diäten und Ernährungsweisen auseinandersetzt, stößt oft schnell auf die Begriffe No Carb und Low Carb.  

Wie die beiden Bezeichnungen schon vermuten lassen, wird bei No Carb (zumindest nahezu) komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Bei der Low Carb Variante sind noch Kohlenhydrate – zumindest bis zu einer bestimmten Menge – erlaubt. 

Doch was steckt eigentlich hinter diesen beiden Diätformen? Die folgenden Infos helfen weiter!

Was bedeutet No Carb?

In vielen Details erinnert No Carb an Low Carb. Denn: auch hier geht es darum, Kohlenhydrate zu vermeiden. 

Während bei der Low Carb Variante jedoch noch bis zu 120 Gramm Kohlenhydrate am Tag erlaubt sind, dürfen bei einer No Carb Diät nur maximal 50 Gramm täglich konsumiert werden. So soll überschüssigem Körperfett entgegengewirkt werden. 

Zubereitungszeit
25 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Dieses Ziel basiert auf der Erkenntnis, dass der menschliche Körper überschüssige Kohlenhydrate in Fett umwandelt und diese – wie noch in der Steinzeit üblich – für Hungerphasen aufhebt. 

Genau hier setzt das No Carb Prinzip an. Der Körper soll „lernen“, seine Energie aus dem Fett zu ziehen und die aufgebauten Muskeln zu verschonen. Diese sollen im Rahmen einer No Carb Diät in der Regel erhalten bleiben. 

Sind No Carb und Low Carb gefährlich?

Der Körper ist von Natur aus an die Aufnahme von Kohlenhydraten gewohnt. Daher wird die Umstellung für ihn oft zu einer kleinen (oder größeren) Herausforderung. 

Gerade zum Beginn der Ernährungsumstellung kann es sein, dass die Betroffenen unter Kopfschmerzen und Müdigkeit leiden. 

Wer sich unsicher darüber ist, ob diese Art der Ernährung gegebenenfalls ein individuelles Risiko darstellt, sollte sich daher am besten mit seinem behandelnden Arzt unterhalten. Dieser kann gleichzeitig über den empfohlenen zeitlichen Rahmen der Diät – egal, ob No- oder Low Carb, aufklären.

Low Carb und No Carb in Zahlen

Egal, ob No Carb oder Low Carb: wer sich für diese Arten der Ernährung entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er – gerade zum Anfang – mit „Nährstoffe-Zählen“ beschäftigt sein wird. 

tepro Lavasteingasgrill »Irvine«
Tepro Lavasteingasgrill Irvine
Esmeyer Messerset Orion, 12-teilig
Esmeyer Messerset Orion, 12-teilig

Mit Hinblick auf Low Carb bedeutet dies, dass sich die Ernährung zu 25 Prozent aus Kohlenhydraten (maximal 120 Gramm pro Tag), aus 25 Prozent Eiweiß und zur Hälfte aus Fett zusammensetzt. No Carb erlaubt – wie bereits erwähnt – 50 Gramm Kohlenhydrate am Tag (maximal), 75 Prozent Fett und maximal 1,4 Gramm Eiweiß/ Kilo. 

No Carb und Low Carb – diese Lebensmittel stehen auf dem Speiseplan

Viele Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Speiseplan im Rahmen einer No- bzw. Low Carb Ernährung eintönig sein müsste. Im Gegenteil! Es gibt viele Möglichkeiten, für einen bunten Teller zu sorgen. 

Vor allem der Genuss von: 

  • fetthaltigem Fisch, wie zum Beispiel Thunfisch oder Lachs
  • verschiedenen Fleischsorten 
  • Avocados
  • Beeren
  • Salate
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Nüsse
  • Wasser und Tee

passt super zu dieser Art der Ernährung und sorgt für abwechslungsreiche kulinarische Genüsse.

No Carb – strenger als Low Carb?

Diese Frage kann mit “ja“ beantwortet werden. Denn: im Rahmen einer No Carb Diät sind nicht nur weniger Kohlenhydrate erlaubt. Vielmehr sind die Rückschläge auch härter, wenn die entsprechenden Vorgaben einmal nicht eingehalten werden konnten. 

Gerade bei No Carb stellt sich der Körper sehr schnell wieder um und verfällt in sein altes Muster. Daher ist es umso wichtiger, sich unbedingt in die Zusammensetzung der verschiedenen Lebensmittel einzulesen und seine Ernährung dementsprechend kennenzulernen. 

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit. Für genauere Infos empfehlen wir Dir, Deinen Arzt zu konsultieren.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Siemens Kaffeevollautomat TI353501DE
Siemens Kaffeevollautomat TI353501DE
SEVERIN Mikrowelle MW 7873
SEVERIN Mikrowelle MW 7873
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Küchenzubehör

Wie funktioniert ein Induktionsherd?

Im Laufe der Zeit wurden zweifelsohne viele Gerätschaften entwickelt, die das Kochen in den heimischen vier Wänden einfacher machen oder gar revolutionieren sollten.

Küchenzubehör

Wie funktioniert eine Mikrowelle?

Es war sicherlich noch nie so einfach, Lebensmittel zu erwärmen oder ein ganzes Menü zuzubereiten wie heute. Die Mikrowelle spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Sie ist in vielen modernen Küchen zum absoluten Standard geworden, stellt jedoch auch häufig die Grundlage für Diskussionen dar.

Gesunde Ernährung

Wie gesund ist Grüner Tee?

Grüner Tee ist so facettenreich, wie kaum ein anderer Tee. Laut verschiedener Quellen soll es sogar mehr als 1.000 verschiedene Sorten geben.

Gesunde Ernährung

Wie kann ich mein Kind dazu bringen, Gemüse zu essen?

Eltern haben es hin und wieder schwer, ihren Kindern die Begeisterung für gesundes Essen zu vermitteln. Hier entstehen oftmals Konflikte zwischen den Generationen, wenn es darum geht, möglichst abwechslungsreich zu essen.

Koch- & Küchenwissen

Wie kann ich verhindern, dass Milch als Zutat in der Suppe gerinnt?

Eine schmackhafte Gemüse- oder Kartoffelsuppe gehört für viele – nicht nur in der kalten Jahreszeit – einfach dazu. Die Rezepte sind vielseitig und gehen heutzutage über altbekannte Klassiker hinaus. Wer heute kreativ kochen möchte, kommt an der Suppe nicht vorbei.

[ff id="1"]