Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Was ist der Unterschied zwischen No Carb und Low Carb?

Wer sich mit unterschiedlichen Diäten und Ernährungsweisen auseinandersetzt, stößt oft schnell auf die Begriffe No Carb und Low Carb.  

Wie die beiden Bezeichnungen schon vermuten lassen, wird bei No Carb (zumindest nahezu) komplett auf Kohlenhydrate verzichtet. Bei der Low Carb Variante sind noch Kohlenhydrate – zumindest bis zu einer bestimmten Menge – erlaubt. 

Doch was steckt eigentlich hinter diesen beiden Diätformen? Die folgenden Infos helfen weiter!

Was bedeutet No Carb?

In vielen Details erinnert No Carb an Low Carb. Denn: auch hier geht es darum, Kohlenhydrate zu vermeiden. 

Während bei der Low Carb Variante jedoch noch bis zu 120 Gramm Kohlenhydrate am Tag erlaubt sind, dürfen bei einer No Carb Diät nur maximal 50 Gramm täglich konsumiert werden. So soll überschüssigem Körperfett entgegengewirkt werden. 

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Dieses Ziel basiert auf der Erkenntnis, dass der menschliche Körper überschüssige Kohlenhydrate in Fett umwandelt und diese – wie noch in der Steinzeit üblich – für Hungerphasen aufhebt. 

Genau hier setzt das No Carb Prinzip an. Der Körper soll „lernen“, seine Energie aus dem Fett zu ziehen und die aufgebauten Muskeln zu verschonen. Diese sollen im Rahmen einer No Carb Diät in der Regel erhalten bleiben. 

Sind No Carb und Low Carb gefährlich?

Der Körper ist von Natur aus an die Aufnahme von Kohlenhydraten gewohnt. Daher wird die Umstellung für ihn oft zu einer kleinen (oder größeren) Herausforderung. 

Gerade zum Beginn der Ernährungsumstellung kann es sein, dass die Betroffenen unter Kopfschmerzen und Müdigkeit leiden. 

Wer sich unsicher darüber ist, ob diese Art der Ernährung gegebenenfalls ein individuelles Risiko darstellt, sollte sich daher am besten mit seinem behandelnden Arzt unterhalten. Dieser kann gleichzeitig über den empfohlenen zeitlichen Rahmen der Diät – egal, ob No- oder Low Carb, aufklären.

Low Carb und No Carb in Zahlen

Egal, ob No Carb oder Low Carb: wer sich für diese Arten der Ernährung entscheidet, sollte sich darüber im Klaren sein, dass er – gerade zum Anfang – mit „Nährstoffe-Zählen“ beschäftigt sein wird. 

ERNESTO® Edelstahlmesser, 7-teilig
ERNESTO® Edelstahlmesser, 7-teilig
SILVERCREST® Mikrowelle SMW 800 F1
SILVERCREST® Mikrowelle SMW 800 F1

Mit Hinblick auf Low Carb bedeutet dies, dass sich die Ernährung zu 25 Prozent aus Kohlenhydraten (maximal 120 Gramm pro Tag), aus 25 Prozent Eiweiß und zur Hälfte aus Fett zusammensetzt. No Carb erlaubt – wie bereits erwähnt – 50 Gramm Kohlenhydrate am Tag (maximal), 75 Prozent Fett und maximal 1,4 Gramm Eiweiß/ Kilo. 

No Carb und Low Carb – diese Lebensmittel stehen auf dem Speiseplan

Viele Lebensmittel enthalten Kohlenhydrate. Dies bedeutet jedoch nicht, dass der Speiseplan im Rahmen einer No- bzw. Low Carb Ernährung eintönig sein müsste. Im Gegenteil! Es gibt viele Möglichkeiten, für einen bunten Teller zu sorgen. 

Vor allem der Genuss von: 

  • fetthaltigem Fisch, wie zum Beispiel Thunfisch oder Lachs
  • verschiedenen Fleischsorten 
  • Avocados
  • Beeren
  • Salate
  • Brokkoli
  • Blumenkohl
  • Nüsse
  • Wasser und Tee

passt super zu dieser Art der Ernährung und sorgt für abwechslungsreiche kulinarische Genüsse.

No Carb – strenger als Low Carb?

Diese Frage kann mit “ja“ beantwortet werden. Denn: im Rahmen einer No Carb Diät sind nicht nur weniger Kohlenhydrate erlaubt. Vielmehr sind die Rückschläge auch härter, wenn die entsprechenden Vorgaben einmal nicht eingehalten werden konnten. 

Gerade bei No Carb stellt sich der Körper sehr schnell wieder um und verfällt in sein altes Muster. Daher ist es umso wichtiger, sich unbedingt in die Zusammensetzung der verschiedenen Lebensmittel einzulesen und seine Ernährung dementsprechend kennenzulernen. 

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit. Für genauere Infos empfehlen wir Dir, Deinen Arzt zu konsultieren.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
25 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
SILVERCREST® Wasserkocher EDS »SWC 3100 A1«
SILVERCREST® Wasserkocher EDS »SWC 3100 A1«
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Vegane Küche

Welche Lebensmittel halten sich wie lange im Kühlschrank?

Viele Lebensmittel sind im Kühlschrank länger haltbar als in der Vorratskammer. Dies liegt vor allem daran, dass die kühle Umgebung die biologischen Prozesse verzögern kann.
Es wäre jedoch definitiv auch falsch, alle Lebensmittel wahllos im Kühlschrank zu lagern. Vielmehr gilt, dass es hier wichtig ist, die individuellen Charakteristika der einzelnen Speisen zu berücksichtigen. Nur so kann eine optimale Lagerung gewährleistet werden.

Lebensmittelkunde

Welche Mehltypen gibt es?

Egal, ob Weizen-, Roggen- oder Dinkelmehl: jede dieser verschiedenen Mehlsorten kann zusätzlich in verschiedene Untertypen unterteilt werden.
Diese werden durch Zahlen gekennzeichnet. Viele Menschen kaufen hier – oft unbewusst – immer wieder dieselben Typen, ohne sich über die entsprechenden Unterschiede zu anderen Produkten bewusst zu sein.

Gesunde Ernährung

Welche Lebensmittel helfen beim Abnehmen?

Nicht nur im Frühjahr zeigen sich viele Menschen sehr ambitioniert, wenn es darum geht, ein bestimmtes Wunschgewicht zu erreichen. Die Frage „Mit welchen Lebensmitteln kann ich meine Diät unterstützen?“ beschäftigt zahlreiche Genießer.

Gesunde Ernährung

Welche Nüsse sind bei einer Low Carb Diät erlaubt?

Low Carb ist mittlerweile zu einer beliebten Art der Ernährung geworden. Hierbei besteht das Ziel darin, wie der Name schon sagt, nur wenige Kohlenhydrate am Tag zu sich zu nehmen. Unter anderem wird beispielsweise auf Kartoffeln, Nudeln oder kohlenhydratreiches Brot verzichtet. Der Markt bietet viele Alternativen, die dabei helfen können, Genuss und Low Carb miteinander zu verbinden.

Gesunde Ernährung

Welche Obstsorten sind bei einer Low Carb Diät erlaubt?

Low Carb ist mittlerweile zu einer beliebten Art der Ernährung geworden. Hierbei besteht das Ziel darin, wie der Name schon sagt, nur wenige Kohlenhydrate am Tag zu sich zu nehmen. Unter anderem wird beispielsweise auf Kartoffeln, Nudeln oder kohlenhydratreiches Brot verzichtet. Der Markt bietet viele Alternativen, die dabei helfen können, Genuss und Low Carb miteinander zu verbinden.

Vegane Küche

Lidls Veganes Kochstudio – Die Basics

In der ersten Folge des veganen Kochstudios sprechen Ralf und Timo über die Grundlagen der veganen Ernährung. Ergänzend dazu findest du weitere Information in diesem Beitrag und erfährst außerdem, welche Lebensmittel man immer zu Hause haben sollte, um spontan stets ein veganes Gericht zubereiten zu können.

[ff id="1"]