Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Was ist gesünder? TK oder frisches Gemüse?

„Damit dem Körper möglichst viele Nährstoffe und Vitamine zugeführt werden können, braucht es in jedem Fall frisches Gemüse!“ – hierbei handelt es sich um eine Aussage, die viele (zumindest sinngemäß) aus ihrer Kindheit kennen.

Aber wie viel Wahrheit steckt eigentlich darin? Ist es wirklich besser, frisches Gemüse zu essen? Oder ist es eigentlich egal, ob Möhren und Co. vor dem Verzehr einen „Zwischenstopp“ in der Tiefkühltruhe gemacht haben? Und wie verhält sich das Ganze eigentlich in Bezug auf Gemüse aus der Dose? Wie viele Nährstoffe sind hier noch vorhanden?

Fest steht: TK Gemüse ist unglaublich praktisch, wenn es darum geht, flexibel zu kochen. Und möglicherweise leidet die Tiefkühlvariante einfach nur unter einem schlechten Image?

Fakt Nr. 1: auch in Tiefkühlgemüse können viele Vitamine enthalten sein

Untersuchungen kommen im Zusammenhang mit TK Gemüse zu einem eindeutigen Ergebnis: es wäre falsch, per se davon auszugehen, dass in gefrorenen Bohnen, Möhren und anderen Gemüsesorten zwangsläufig weniger Vitamine enthalten sind.

Ein Faktor, der einen wesentlichen Einfluss auf die gesunden Inhaltsstoffe von Gemüse hat, ist die Zeit, die es brauchte, um vom Feld in den Tiefkühler zu gelangen. Als „Grundregel“ gilt hier: je länger die Zeitspanne, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass viele Vitamine verlorengegangen sind.

Dies liegt vor allem daran, dass bestimmte Vitamine, wie zum Beispiel das Vitamin C, sehr wärmeempfindlich ist. Ist es – beispielsweise im Sommer – zu lange an der Luft, wird es nach und nach zerstört. Ähnliches gilt für verschiedene B Vitamine und Vitamin A. Diese reagieren empfindlich auf Licht.

Hänge-Rosmarin 'Capri', 3 Pflanzen Rosmarinus
Hänge-Rosmarin 'Capri', 3 Pflanzen Rosmarinus
SILVERCREST® Reiskocher mit Dampfgarer
SILVERCREST® Reiskocher

Wann enthält Tiefkühlgemüse noch viele Nährstoffe?

Um sicherzustellen, dass im TK Gemüse noch möglichst viele Nährstoffe enthalten sind, ist es wichtig, dass das Gemüse möglichst schnell nach der Ernte gefroren wird und dementsprechend den verschiedenen Einflüssen, wie Licht und Temperatur, nur kurz ausgesetzt ist. Auf diese Weise ist es möglich, die meisten Vitamine zu erhalten, so dass der Konsument von ihnen profitieren kann.

Ein weiterer, „netter“ Nebeneffekt: auch Konsistenz und Geschmack können von einem schnellen Einfrieren profitieren. Noch dazu haben Schimmel und Co. weniger Chancen, sich hier niederzulassen.

Wie viele Vitamine schlussendlich erhalten bleiben, ist immer auch vom betreffenden Lebensmittel und seiner Vitaminzusammensetzung abhängig.

Es kann jedoch durchaus sein, dass gefrorenes Gemüse sogar beim Verzehr MEHR Nährstoffe enthält als die frische Variante. Dies gilt dann, wenn besagtes Gemüse direkt nach der Ernte eingefroren wurde und das frische Gemüse (im Vergleich) zuhause über einen Zeitraum von mehreren Tagen gelagert wurde.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Wie viele Vitamine sind in Gemüse aus der Dose enthalten?

In Bezug auf Gemüse aus der Dose gelten ähnliche Regeln wie beim Gemüse aus dem Tiefkühler. Wie viele Nährstoffe bzw. Vitamine hier enthalten sind, ist ebenfalls von der Zeitspanne zwischen Ernte und – in diesem Fall – Konservieren abhängig.

Zu größeren Vitaminverlusten kann es in der Regel nur dann kommen, wenn zu viel Zeit verstreicht. Ansonsten steht auch das Gemüse aus der Dose der frischen Variante in der Regel in nichts nach. 

Bitte schonend kochen!

Damit Gemüse möglichst vitaminreich genossen werden kann, ist es zudem wichtig, auch in der heimischen Küche auf bestimmte Aspekte zu achten.

So können allzu hohe Temperaturen dafür sorgen, dass auch das vitaminreichste Gemüse im Laufe der Kochdauer an Nährstoffen einbüßt. Wer hier entsprechend vorsorgen möchte, sollte sich am besten für das schonende Garen auf niedrigeren Temperaturen entscheiden.

Fazit

Mit Hinblick auf den Vitamingehalt ist es weitaus wichtiger, auf die richtige (schonende) Art der Zubereitung zu setzen und mit Gemüse zu kochen, das entweder frisch ist und nicht zu lange gelagert oder kurz nach der Ernte eingefroren wurde.

Das Vorurteil, dass TK Gemüse oder Gemüse aus der Dose immer nur wenige Nährstoffe enthalte, konnte jedoch in verschiedenen Untersuchungen widerlegt werden.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
ProfiCook Gas-Beef-Grill PC-GBS 1178
ProfiCook Gas-Beef-Grill PC-GBS 1178
ERNESTO® Lunchbox-Set
ERNESTO® Lunchbox-Set
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Vegane Küche

Vegane Gerichte für Freunde – so sind alle begeistert

Die Möglichkeiten, Freunde und Bekannte mit rein-pflanzlicher Ernährung zu begeistern, sind vielseitiger als es auf den ersten Blick den Anschein haben mag. Mit ein wenig Übung und den passenden Zutaten lassen sich jedoch schnell tolle Leckereien zaubern.

Vegane Küche

Welche Gründe sprechen für eine vegane Ernährung?

Die Gründe, die Menschen dazu bewegen, sich vegan zu ernähren, sind vielseitig. Immer wieder wird in diesem Zusammenhang auf gesundheitliche Aspekte verwiesen. Häufig fallen jedoch auch Begriffe, wie zum Beispiel „Tierrechte“, „Ethik“ und „Klimaschutz“.

Koch- & Küchenwissen

Wie lange kann man Lebensmittel einfrieren?

Lebensmittel unterscheiden sich unter anderem mit Hinblick auf die ideale Aufbewahrung teilweise deutlich voneinander. Auf den ersten Blick scheint das Tiefkühlfach der einzige Lagerungsort zu sein, in dem beinahe jedes Lebensmittel aufbewahrt werden kann.

Koch- & Küchenwissen

Was muss man beim Backen mit Proteinpulver beachten?

Viele aktive Menschen lieben es unter anderem auch, mit dem Eiweißpulver zu backen. Da die verschiedenen Produkte in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen erhältlich sind, ergeben sich hier viele Vorteile.
Doch was sollte bei der Zubereitung der Backwaren beachtet werden? Und wie unterscheiden sich die Pulver im Detail voneinander?