Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Sollten Steaks auf dem Grill oder in der Pfanne zubereitet werden?

Viele Grillliebhaber sind der Meinung, dass ein perfektes Steak auf dem Grill zubereitet werden sollte. Hobbyköche hingegen behaupten, dass es auch problemlos möglich sei, das Fleisch in der Pfanne zu erhitzen.

Es gab in der Vergangenheit viele Diskussionen rund um dieses spannende Thema. Ein genauer Blick auf die Details zeigt jedoch, dass es hier keine standardisierte Lösung zu geben scheint. In gewisser Weise haben sogar beide Parteien Recht. Sowohl die Zubereitung in der Pfanne als auch die Zubereitung auf dem Grill hat ihre Vorteile.

Grundsätzlich gilt jedoch auch, dass – sowohl beim Grillen als auch beim Braten – einige Punkte zu beachten sind.

Steaks auf dem Grill – lecker, authentisch und (meistens) saftig

Wer sein Steak auf dem Grill zubereiten möchte, sollte entsprechende Vorbereitungen treffen. Doch was bedeutet dies eigentlich genau?

Zunächst ist es wichtig, dass der Grill eine ausreichend hohe Temperatur erreicht hat. Das bedeutet: Elektro- und Gasgrill sollten vorher circa zehn bis zwanzig Minuten vorgeheizt werden. Bei einem Holzkohlegrill ist die ideale Temperatur hingegen erreicht, wenn sich eine gleichmäßig weiße Glut zeigt.

Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeit
Mittel

Danach wird der Grill mit einem Öl bestrichen, das sich durch einen hohen Rauchpunkt auszeichnet. Besonders Rapsöl ist in diesem Zusammenhang aufgrund seiner Geschmacksneutralität beliebt.

Mit Hinblick auf das Fleisch gilt es vor allem zu beachten, dass es erst auf den Rost gelegt werden sollte, wenn es Zimmertemperatur erreicht hat. Als „Faustregel“ gilt dabei: ungefähr eine halbe Stunde vor dem Grillen sollten die Steaks aus dem Kühlschrank geholt werden.

Auch die Höhe des Grillrosts spielt eine entscheidende Rolle. Ist der Abstand zwischen Fleisch und Kohle zu gering, brennt das Grillgut schnell an.

Zu guter Letzt muss natürlich noch die optimale Grillzeit beachtet werden. Diese richtet sich nach der gewünschten Garstufe des Steaks.

Steaks in der Pfanne braten – unkompliziert und ideal für spontanen Fleischgenuss

Wer spontan Lust auf ein Steak bekommt, muss nicht zwangsläufig zum Grill schreiten. Im Gegenteil! Mit einer passenden Pfanne entsteht sogar das typische Grillrostmuster auf dem Fleisch!

Am besten sind hier Modelle aus Eisen oder Gusseisen geeignet. Sie halten den hohen Temperaturen stand, die das Steak benötigt, um saftig und knusprig zugleich zu werden.

Doch wie unterscheiden sich die beiden Zubereitungsarten eigentlich genau voneinander? Grundsätzlich gilt, dass es auch beim Braten in der Pfanne wichtig ist, dass das Fleisch vorher zimmerwarm ist.

Das richtige Fett ist ebenfalls unerlässlich, wenn es um den perfekten kulinarischen Genuss geht. An dieser Stelle ist wieder der bereits oben genannte Rauchpunkt entscheidend, da auch beim Braten in der Pfanne bis zu 200°C erreicht werden. Vom Erhitzen mit reiner Butter oder Olivenöl wird abgeraten, da hier bei großer Hitze Bitterstoffe entwickelt werden.

ERNESTO® Pfanne, mit Gegengriff
ERNESTO® Pfanne, mit Gegengriff
ProfiCook Gas-Beef-Grill PC-GBS 1178
ProfiCook Gas-Beef-Grill PC-GBS 1178

Wer Fleisch, Pfanne und Öl zurechtgelegt hat, kann auch schon mit dem Braten beginnen.

Wurde eine entsprechend hohe Temperatur erreicht, wird das Fett in die Pfanne gegeben. Danach wird das Steak von beiden Seiten je ein bis zwei Minuten scharf angebraten. So schließt sich die Oberfläche des Steaks und der Fleischsaft bleibt im Inneren. (Zum Wenden das Fleisch bitte nicht mit der Gabel einstechen!)

Nachdem es in der Pfanne gebraten wurde, muss es jedoch im Backofen (und eingewickelt in Alufolie) für circa fünf Minuten ruhen. Hierzu wird der Ofen auf 150 bis 160°C vorgeheizt. Der besondere Effekt? Auf diese Weise bleibt das Steak warm, wird zudem noch ein wenig gegart und der Saft verteilt sich weitestgehend gleichmäßig.

Fazit: braten oder grillen? Die individuelle Vorliebe entscheidet

Auch wenn es Hobby- und Profiköche gibt, die sich entweder für das Grillen oder für das Braten von Steaks aussprechen, kann festgehalten werden, dass es die „bessere Variante“ hier nicht gibt.

Wer Lust auf authentischen Steakgenuss (und den charakteristischen Geruch, der durch das Grillen entsteht) hat, wird sich sicherlich auch weiterhin für den klassischen Holzkohlegrill entscheiden.

Diejenigen, die jedoch eine gewisse Spontanität zu schätzen wissen (und vielleicht nicht über einen Garten oder Balkon verfügen) können jedoch auch guten Gewissens ihr Steak in der Pfanne zubereiten. Die Punkte, die im Zusammenhang mit den beiden Varianten beachtet werden müssen, unterscheiden sich nicht wesentlich voneinander. Zudem gibt es mittlerweile sogar Pfannen, mit deren Hilfe das typische Grillmuster auch bei der Zubereitung auf dem Herd gezaubert werden kann. Über einen Mangel an Möglichkeiten müssen sich Steakliebhaber daher ganz sicher nicht beschweren.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
SILVERCREST® Multipfanne
SILVERCREST® MultipfanneSILVERCREST® Multipfanne
ERNESTO® Aluminiumpfanne, 28 cm
ERNESTO® Aluminiumpfanne, 28 cm
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Welche Nähr- und Mineralstoffe sind besonders wichtig für den Körper?
Gesunde Ernährung

Welche Nähr- und Mineralstoffe sind besonders wichtig für den Körper?

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung wird in der Regel eine verlässliche Grundlage für eine optimale Nährstoffzufuhr geschaffen. Die wertvollen Stoffe sind in den unterschiedlichsten Lebensmitteln enthalten und lassen sich dementsprechend durchaus auf schmackhafte Weise genießen.
Aber welche Nährstoffe sind eigentlich besonders wichtig? Und was bewirken diese im Körper?

Was bedeutet Sous Vide?
Grillen & BBQ

Was bedeutet Sous Vide?

Sous Vide Garen ist ein großer Trend. Aber was genau bedeutet das? Und welche Vorteile bietet das Sous Vide Garen? Erfahre es hier.