×

Mediterranes Ratatouillegemüse mit Rosmarin-Kartoffel-Püree

Dauer 35 min

Schwierigkeit Einfach

Rezept Speichern
×Füge dieses Rezept jetzt zu deinem Wochenplan hinzu. Du möchtest wissen, was ein Wochenplan ist? Mehr Infos bekommst du mit einem Klick auf den Button.

Zutaten

für

Portionen
Bitte beachte, dass sich der Zubereitungstext auf 4 Portionen bezieht und sich nicht automatisch anpasst.
[[ ingredient.name ]][[ ingredient.value ]] [[ ingredient.unit ]]
×DAS REZEPT ZUR EINKAUFSLISTE HINZUFÜGEN:

- alle Zutaten auf einen Blick
- alles auf einer Einkaufsliste

Zubereitung 4 Portionen

1.
Kartoffeln waschen, schälen und grob würfeln. Rosmarin waschen und trockenschütteln. Kartoffeln in einem mittleren Topf mit Salzwasser bedecken und die Hälfte vom Rosmarin (im Ganzen) dazugeben. Kartoffeln aufkochen und anschließend ca. 20 Min. zugedeckt garen.

2.
Auberginen, Zucchini und Paprikas waschen. Jeweils die Enden von Auberginen und Zucchini entfernen. Paprika halbieren und Strunk und Kerne entfernen. Alles in ca. 3 cm große Würfel schneiden.

3.
Zwiebeln halbieren, schälen und in feine Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Die Nadeln vom übrigen Rosmarin vom Stiel abstreifen und diese fein hacken.

4.
In einem großen Topf Olivenöl auf hoher Stufe erhitzen. Auberginen, Zucchini, Paprika und Zwiebeln im heißen Öl ca. 4 Min. unter Rühren anbraten.

5.
Tomatenmark und Knoblauch zum Gemüse geben und ca. 1 Min. mitbraten. Anschließend mit passierten Tomaten, Wasser und Balsamico ablöschen, aufkochen und auf mittlerer Stufe ca. 8 Min. köcheln.

6.
Inzwischen die Kartoffeln abgießen und kurz im Topf ausdampfen lassen. Rosmarinstiele entfernen. 200 ml Milch und die gehackten Rosmarinnadeln zugeben und mit einem Kartoffelstampfer zu Püree verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ratatouillegemüse mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

7.
Rosmarin-Kartoffel-Püree auf Tellern anrichten, Ratatouille dazugeben und servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Du kannst die Kartoffeln auch mit einem Handrührgerät mit Rührbesen zu Püree verarbeiten. Dabei ist es wichtig, dass Du die Kartoffeln nur möglichst kurz rührst, da das Püree sonst kleisterartig klebrig wird. Auf keinen Fall solltest Du einen Pürierstab verwenden.

Nährwerte (pro Portion)

Avatar

[[ nutritional ]]

[[ index ]]

Hast du schon einen Plan?

Teste jetzt unseren praktischen Wochenplaner und spare Zeit, Energie & Geld bei der Essensplanung!