×

Marinierter Lachs mit Teriyakisauce, Wokgemüse und Jasminreis

Dauer 30 min

Schwierigkeit Mittel

Rezept Speichern
×Füge dieses Rezept jetzt zu deinem Wochenplan hinzu. Du möchtest wissen, was ein Wochenplan ist? Mehr Infos bekommst du mit einem Klick auf den Button.

Zutaten

für

Portionen
Bitte beachte, dass sich der Zubereitungstext auf 4 Portionen bezieht und sich nicht automatisch anpasst.
[[ ingredient.name ]][[ ingredient.value ]] [[ ingredient.unit ]]
×DAS REZEPT ZUR EINKAUFSLISTE HINZUFÜGEN:

- alle Zutaten auf einen Blick
- alles auf einer Einkaufsliste

Zubereitung 4 Portionen

1.
Aufgetauten Lachs abwaschen und trocken tupfen. Ofen auf 240 °C (Ober-/Unterhitze, noch besser ist zusätzliche Grillfunktion) vorheizen. Knoblauch schälen, sehr fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse geben. Zitrone waschen, ca. 1 TL Schale fein abreiben, halbieren und Saft aupressen. In einer mittleren Schüssel Knoblauch, Zitronenschale und -saft, Sojasauce und 3 EL Öl verrühren. Lachsfilets in die Marinade geben und zum Durchziehen beiseitestellen.

2.
Paprika waschen, Strunk und Kerne entfernen. Karotte waschen, schälen und Enden entfernen. Beides in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln, Strünke entfernen und in in dünne Ringe schneiden. Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen.

3.
Inzwischen in einem Topf Reis mit 700 ml Salzwasser zugedeckt aufkochen und anschließend ca. 12 Min. gar köcheln. Hin und wieder umrühren.

4.
Derweil Lachs aus der Marinade entnehmen (Marinade aufbewahren) und auf einem Backblech im oberen Drittel des Ofens direkt unter dem Grill von jeder Seite ca. 4 Min. goldbraun garen.

5.
In einer Pfanne oder Wok 3 EL Öl (idealerweise Sesamöl) auf hoher Stufe erhitzen und zunächst Karotten darin ca. 2 Min. anbraten. Dann Paprika zugebeben und ca. 3 Min. mitbraten. Zuletzt Brokkoli und Frühlingslingszwiebeln hinzufügen und auf mittlerer Stufe ca. 4 Min. mitgaren. Mit restlicher Marinade ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6.
Lachs aus dem Ofen nehmen. Reis mit einer Gabel etwas auflockern und mit Salz würzen. Reis, Gemüse und Lachs auf Tellern anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Den Fisch am besten über Nacht im Kühlschrank schonend auftauen. Wenns doch mal schneller gehen muss kannst Du den eingeschweißten Lachs in einer großen Schüssel mit kaltem Wasser bedecken.

Nährwerte (pro Portion)

Avatar

[[ nutritional ]]

[[ index ]]

Hast du schon einen Plan?

Teste jetzt unseren praktischen Wochenplaner und spare Zeit, Energie & Geld bei der Essensplanung!