Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Wie viel Wasser brauche ich zum Reis kochen?

Wer Reis kochen möchte, sollte unter anderem nicht nur auf die richtige Kochdauer, sondern auch auf die Wassermenge achten. 

Diese ist auf der Verpackung angegeben und sorgt dafür, dass die fertigen Reiskörner weder zu knackig noch zu matschig in Erscheinung treten. 

Um im Zusammenhang mit losem Reis für das „perfekte“ Ergebnis zu sorgen, kann entweder auf die Wasser- oder die Quellmethode zurückgegriffen werden. Doch worin liegen hier eigentlich die Unterschiede? Welche Vorgehensweise ist „die bessere“? Und – um zur Ausgangsfrage zurückzukehren – wie viel Wasser braucht man, um jeweils den Reis perfekt in Erscheinung treten zu lassen?

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Mit den folgenden Tipps wird das Reiskochen in Zukunft sicherlich noch ein wenig unkomplizierter – und vielseitiger. 

Die Wassermethode 

Reis mit der Wassermethode zu kochen, bietet einen besonderen Vorteil: der Reis brennt nicht an. Das Vorgehen entspricht hierbei dem klassischen Nudelkochen. 

Auf circa 200 Gramm Reis sollte ein Liter Wasser einkalkuliert werden. Je nach Geschmack empfiehlt es sich, etwas Salz hinzuzufügen. 

Kocht das Wasser, kann der Reis auch schon dazugegeben werden. Je nachdem, um welche Art von Reis es sich handelt, braucht es kürzer oder länger bis abgeschüttet werden kann. Entsprechende Infos zur Kochdauer finden sich auf der Packung. 

Kurz: wer auf Nummer Sicher gehen möchte, schafft mit der Wassermethode eine gute Voraussetzung für leckere Reisgerichte. Das einzige Problem: durch das Kochen und die entsprechende Hitze lösen sich die Nährstoffe aus den Reiskörnern und gelangen in das Kochwasser. Durch das Abschütten gehen sie vollends verloren.  

Die Quellmethode

Bei der Quellmethode kann dem Problem des Nährstoffverlustes vorgebeugt werden. Aber: die Zubereitung ist ein wenig komplizierter. Wie viel Wasser es hier braucht, um den Reis auf seinen Einsatz im jeweiligen Gericht vorzubereiten, ist von der eingesetzten Reissorte abhängig. 

SILVERCREST® Reiskocher mit Dampfgarer
SILVERCREST® Reiskocher
CLATRONIC Reiskocher RK 3566
CLATRONIC Reiskocher RK 3566

Ein Beispiel? Für die Zubereitung von 200 Gramm weißem Reis benötigt man das 1,5fache an Wasser, also 300 ml. Wer sich jedoch für die Zubereitung von Vollkornreis entschieden hat, muss mit der doppelten Menge, also 400 ml bei 200 Gramm, kalkulieren. 

Ein wenig Salz gehört für viele Hobby- und Profiköche ebenfalls dazu. Die Vorgehensweise beim Quellen ist jedoch eine andere. Im ersten Schritt wird das Wasser zum Kochen gebracht, danach ist es wichtig, die Temperatur in den mittleren Bereich zurückzufahren und den Reis köcheln zu lassen – und zwar so lange, bis das komplette Wasser „weg“ ist. 

Das bedeutet: die Nährstoffe wurden zwar auch vom Wasser aufgenommen, bleiben der Speise allerdings dennoch enthalten, da das Wasser sich nun IM Reis befindet. Der einzige Nachteil: da die Dauer der Zubereitung davon abhängt, wann das Wasser komplett aufgesogen wurde, kann es sein, dass das Endergebnis dann, wenn zu viel Wasser genutzt wurde, matschig wird. Wurde zu wenig Wasser in den Topf gefüllt, kann es sein, dass der Reis am Ende noch roh (oder zumindest zu hart) ist. 

Daher ist es umso wichtiger, bei dieser Methode auf die Reisart Rücksicht zu nehmen und die Wassermenge entsprechend optimal anzupassen. 

Und: wer seinen Topf auf dem Herd vergisst bzw. den Inhalt zu lange köcheln lässt, riskiert, dass der Reis anbrennt. Daher ist es sinnvoll, den Herd im Auge zu behalten und den Reis regelmäßig umzurühren. Hierbei zeigt sich schnell, ob das Wasser schon komplett aufgenommen wurde oder ob sich noch ein Rest am Boden des Topfes befindet. 

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zwilling EcoQuick 3L Schnellkochtopf
Zwilling EcoQuick 3L Schnellkochtopf
GSW Schnellkochtopf System Plus 22 cm
GSW Schnellkochtopf System Plus 22 cm
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Welche Nähr- und Mineralstoffe sind besonders wichtig für den Körper?
Gesunde Ernährung

Welche Nähr- und Mineralstoffe sind besonders wichtig für den Körper?

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung wird in der Regel eine verlässliche Grundlage für eine optimale Nährstoffzufuhr geschaffen. Die wertvollen Stoffe sind in den unterschiedlichsten Lebensmitteln enthalten und lassen sich dementsprechend durchaus auf schmackhafte Weise genießen.
Aber welche Nährstoffe sind eigentlich besonders wichtig? Und was bewirken diese im Körper?

Was bedeutet Sous Vide?
Grillen & BBQ

Was bedeutet Sous Vide?

Sous Vide Garen ist ein großer Trend. Aber was genau bedeutet das? Und welche Vorteile bietet das Sous Vide Garen? Erfahre es hier.