Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Wie lange kann man Lebensmittel einfrieren?

Lebensmittel unterscheiden sich unter anderem mit Hinblick auf die ideale Aufbewahrung teilweise deutlich voneinander. Manchmal fällt es hier schwer, die Übersicht zu behalten. Auf den ersten Blick scheint das Tiefkühlfach der einzige Lagerungsort zu sein, in dem beinahe jedes Lebensmittel aufbewahrt werden kann.

Und es stimmt: beim Einfrieren handelt es sich um eine einfache und sogleich praktische Methode, viele Lebensmittel für längere Zeit haltbar zu machen.

Es gibt nur wenige Ausnahmen, die nicht eingefroren werden können. Doch auch im Zusammenhang mit den Speisen, die die kalten Temperaturen hervorragend vertragen und danach besonders frisch schmecken, sollten einige Tipps beachtet werden. Somit ist gewährleistet, dass die meisten Lebensmittel möglichst lange Im Tiefkühlfach bleiben können.

Hilfreiche Tipps rund um das Einfrieren

Wer die Vorteile des Einfrierens optimal für sich nutzen möchte, sollte einige „Grundregeln“ beachten. So profitieren unter anderem Haltbarkeit und Geschmack der betreffenden Lebensmittel.

ERNESTO® Messerset, 8-teilig, aus Edelstahl
ERNESTO® Messerset, 8-teilig, aus Edelstahl
Prosperplast Kräuterampel »Coubi Herbal
Prosperplast Kräuterampel »Coubi Herbal

Tipp Nr. 1: Bitte im Idealfall schnell einfrieren!

Nach dem Kochen oder nach dem Einkauf sollte das Gefriergut schnell abgekühlt werden. (Gekochtes jedoch bitte vorher auf Zimmertemperatur abkühlen lassen!)

Je schneller die Lebensmittel eingefroren werden, desto weniger leidet die Qualität. Viele Verbraucher bedienen sich hier eines einfachen Tricks: sie packen die Lebensmittel, die später im Tiefkühlfach gelagert werden sollen, in eine separate Tüte ein. So sind sie zuhause schnell greifbar und der Kühlprozess wird nicht allzu lange unterbrochen.

Tipp Nr. 2: Die richtige Ausstattung

Die Lebensmittel, die eingefroren werden sollen, sollten immer in kleinen Portionen und bevorzugt luftdicht verpackt werden. Damit dies gelingt, bieten viele Hersteller nützliche Verpackungsmaterialien, wie zum Beispiel Gefrierbeutel und Gefrierdosen, an.

Idealerweise wird das Gefriergut in einem vakuumierten Behälter eingefroren. Viel Luft im jeweiligen Behältnis führt meist schneller zum Gefrierbrand.

Tipp Nr. 3: Den Platz in der Kühltruhe nicht zu 100 Prozent ausnutzen

Zu viele Lebensmittel auf einmal stören einen gleichmäßigen Kühlprozess. Am besten ist es, wenn die betreffenden Lebensmittel nur den Boden des Tiefkühlfaches bedecken.

Somit kann sichergestellt werden, dass alles weitestgehend gleichmäßig durchfriert.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Tipp Nr. 4: Keine warmen Speisen einfrieren

Vorgekochte Speisen sollten niemals warm in das Tiefkühlfach gelegt werden. Ansonsten könnte die restliche Wärme bereits eingefrorene Lebensmittel an- oder leicht auftauen.

Wer Gekochtes einfrieren möchte, sollte es vorher außerhalb der Tiefkühltruhe (auf Zimmertemperatur) abkühlen lassen. Dies gelingt am besten, wenn alles auf kleine Portionen verteilt und dann auch in diesen Portionen eingefroren wird.

Tipp Nr. 5: Frische Lebensmittel einfrieren

Frische Lebensmittel, wie beispielsweise Brot, Fleisch, Geflügel, Gemüse und Co., sollten ebenfalls in kleinen Portionen eingefroren werden. Um hier nicht den Überblick zu verlieren, ist es sinnvoll, auf dem Behälter vermerken, wann das Gut eingefroren wurde. Frische, gefrorene Lebensmittel sind bis zu mehreren Monaten haltbar.

Wie lange sind eingefrorene Lebensmittel haltbar?

Auf diese Frage gibt es keine standardisierte Antwort. Denn: Lebensmittel zeichnen sich auch im gefrorenen Zustand durch eine unterschiedlich lange Haltbarkeit aus. Die entsprechende Spanne variiert zwischen einem Monat und etwa einem Jahr.

Daher ist es auch – wie in Tipp Nr. 5 erwähnt – so wichtig, die Behälter mit dem genauen Einfrierdatum zu beschriften. Danach macht es Sinn, sich an den folgenden Durchschnittswerten zu orientieren:

  • Brot und Brötchen sind laut Gefriertabelle ein bis drei Monate im Gefrierfach haltbar. Dasselbe gilt für vorgekochte Speisen.
  • Wurst kann meist über einen Zeitraum von bis zu vier Monaten haltbar sein und ist damit eines der Lebensmittel, die auch gefroren vergleichsweise rasch verzehrt werden sollten.
  • Kuchen kann zwischen zwei und sechs Monaten im Tiefkühlfach verweilen. Mit Hinblick auf die genaue Zeitspanne sollte vor allem die Art des Kuchens berücksichtigt werden.
  • Eine ähnliche Regel gilt für Fisch. Er weist – je nach Fischart – eine Haltbarkeit von zwei bis fünf Monaten aus.
  • Gemüse und Obst lassen sich zwischen sechs und 12 Monaten in dem Gefrierfach lagern.
  • Rindfleisch zeichnet sich – tiefgefroren – durch eine Haltbarkeit von neun bis 12 Monaten aus.
  • Schweinefleisch sollte nach vier bis sieben Monaten und Geflügel nach drei bis acht Monaten zubereitet und verzehrt werden.

Für Fertigprodukte gilt natürlich das jeweils angegebene Mindesthaltbarkeitsdatum als Richtwert.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
GSW Gastro - Traditionelle Servierpfanne
Esmeyer Messerset Orion, 12-teilig
Esmeyer Messerset Orion, 12-teilig
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Welche Gewürze und Kräuter sollte man immer im Haus haben?
Koch- & Küchenwissen

Welche Gewürze und Kräuter sollte man immer im Haus haben?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Wie macht man Sauce Hollandaise?
Koch- & Küchenwissen

Wie macht man Sauce Hollandaise?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Eierlikör Haltbarkeit
Koch- & Küchenwissen

Wie lange ist Eierlikör haltbar?

Eierlikör ist sicherlich eines der kultigsten Getränke überhaupt! Viele Menschen lieben es, den Likör nicht nur zu kaufen, sondern ganz einfach selbst herzustellen.
Spätestens dann stellt sich jedoch oft die Frage: Wie lange ist Eierlikör eigentlich haltbar?

Wie lange braucht ein Hähnchen im Backofen?
Koch- & Küchenwissen

Wie lange braucht ein Hähnchen im Backofen?

Ein Aspekt, der mit Hinblick auf den Genussfaktor eine wichtige Rolle spielt, ist unter anderem die richtige Backzeit. Es ist die Zeit zwischen dem Einschieben des Hähnchens und dem Herausholen von mehreren Faktoren abhängig.

Wie lagert man Kartoffeln
Koch- & Küchenwissen

Wie lagert man Kartoffeln optimal?

Kartoffeln gehören zu den Lebensmitteln, die in der Regel gern über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Oft werden sie in größeren Mengen gekauft, um dann nach und nach zubereitet und entsprechend aufgebraucht zu werden.

[ff id="1"]