Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.
  • Home
  • »
  • Sparen
  • »
  • Wie führe ich ein Haushaltsbuch? Tipps zum Kostensparen mit Überblick

Wie führe ich ein Haushaltsbuch? Tipps zum Kostensparen mit Überblick

Damit du zum Monatsende nicht knapp bei Kasse bist, gibt es einen einfachen Trick: Behalte dein Budget immer im Blick. Führst du ein Haushaltsbuch, kommen verdeckte Kosten schnell ans Licht, unnötige Mehrausgaben werden vermieden und du erkennst Potenziale. Wir zeigen dir, welche Möglichkeiten und Methoden es gibt, um dir finanzielle Freiräume zu erschließen. Mit Lidl und einem Haushaltsbuch kannst du sparen, ohne dass Du dabei auf Frische, Geschmack und Qualität Deiner Lebensmittel verzichten musst.

Haushaltsbuch – der Überblick über deine Finanzen

Macht ein Haushaltsbuch Sinn? Einnahmen und Ausgaben aufzeichnen – ist das nicht zeitraubend und mühselig? Noch mehr Stress und zusätzlichen Papierkram braucht keiner im Alltag. Doch wer bei steigenden Ausgaben am Monatsende ins Minus gerät oder die Autoreparatur nicht bezahlen kann, kommt schnell ins Grübeln. Die Lösung liegt in der Analyse deiner Finanzen. Dazu brauchst du einen realistischen Überblick über dein Geld von den Einnahmen über die Miete, den Einkauf von Lebensmitteln bis zu Urlaubsausgaben. Den bekommst du locker mit einem Haushaltsbuch. Und gleichzeitig kannst du direkt erkennen, wie viel Geld du mit einem Einkauf in deiner Lidl Filiale sparen kannst! Tipp: schau dir die Wochenangebote von Lidl an. So weißt du immer genau, welche Artikel bei Lidl gerade besonders günstig sind.

Die einen mögen analog und greifen zu Stift und Papier, die anderen nutzen digitale Möglichkeiten. Lidl unterstützt dich und bietet dir kostenfrei online ein Komplettprogramm als App. Mit der Lidl Plus App kannst du ganz einfach auf deine Kassenzettel zugreifen und weißt genau, wie viel du bei deinem Einkauf in der Lidl Filiale gespart hast. Das ist praktisch und zaubert dir auch am 30. des Monats noch ein Lächeln ins Gesicht.

Tipps zum Sparen in der Küche mit Haushaltsbuch & App

Wie kannst du steigende Energie- und Lebensmittelpreise abfangen? Mit deinem Haushaltsbuch und Lidl erstellst du einen Plan. Dabei hilft dir die automatische Online-Koordinierung von Rezepten, Wochenplan und Angeboten. Purzeln bei Lidl die Preise, steigt bei dir das Budget. Die Vorstellung vorgegebener Rezepte schmeckt dir nicht? Essen jetzt alle das gleiche? Keinesfalls! Bei Lidl kannst du individuell einstellen, was du magst. Das geht mit vegetarischer und veganer Lebensweise ebenso wie mit speziellen Diäten und besonderen Gerichten für Kinder oder Sportler. Günstiger wird es immer, denn wöchentlich gibt es tolle Spar-Angebote.

Ein kleiner Tipp: Lege dir einen Vorrat an Grundnahrungsmitteln an. Dazu gehören Reis, Nudeln und Grieß. Konserven wie Mischgemüse, Tomaten und eingewecktes Obst. Die Produkte bekommst du immer wieder zu tollen Preisen. Wird es mal eng, kommen einfach Nudeln mit Tomatensoße oder Grießbrei mit Apfelmus auf den Tisch. Wie du günstig, abwechslungsreich und lecker kochen kannst, zeigt dir unser Wochensparplan mit tollen Rezepten für die ganze Familie!

Beim Sparen in der Küche hilft das Haushaltsbuch auch, die Verschwendung von Lebensmitteln zu stoppen. Wer hat nicht schon einmal gedankenlos die nächste Packung Eier, zu viel Milch oder Butter gekauft? Wer hat nicht das Verfallsdatum von Quark oder Wurst übersehen. Das hört mit der App auf. Du kannst deinen „Bestand“ extra erfassen, kaufst nichts doppelt und wirfst nichts oder deutlich weniger weg. Was für Lebensmittel gilt, gilt auch fürs Putzen in der Küche. Mit günstigem Einkauf und effizienter Nutzung sparst du manchen Euro.

Töpfe & Pfannen auf lidl.de
ERNESTO® Aluminiumpfanne, 28 cm
ERNESTO® Aluminiumpfanne, 28 cm

5 Vorteile, auf die du nicht verzichten solltest

Weißt du genau, wie viel Geld dir monatlich zur Verfügung steht? Kennst du alle deine Einnahmen? Bist du dir deiner tatsächlichen Ausgaben bewusst? Antworten auf diese Fragen gibt dir ein eigenes Haushaltsbuch. Doch es hat noch viele weitere Vorteile. Diese 5 sind in jedem Fall dabei:

  1. Wo bleibt mein Geld? Diese Frage beantwortet dir dein Haushaltsbuch genau. Du bekommst einen exakten Überblick über alle Einnahmen und Ausgaben.
  2. Unnötige Ausgaben hast du keine? Hier kannst du dein eigenes Konsumverhalten unter die Lupe nehmen. Ist der morgendliche Coffee-To-Go beim Bäcker an der Ecke wirklich nötig? Wäre ein Isolierbecher finanziell und ökologisch nicht die sinnvollere Alternative?
  3. Sparen geht nicht? Vielleicht fehlt dir nur das nötige Wissen? Mit dem Aufzeichnen deiner Ein- und Ausgaben entdeckst du Sparpotenziale.
  4. Zum Monatsende immer im teuren Dispo? Ein Haushaltsbuch schafft Abhilfe, du behältst die Kontrolle, vermeidest Mehrausgaben und bist finanziell auf der sicheren Seite.
  5. Vermögensaufbau, Schuldentilgung, Reisewünsche oder ein neues Auto: Mit einem Haushaltsbuch kannst du finanzielle Ziele schrittweise umsetzen.

Begriffsklärung von Einnahmen über Ausgaben bis zu Fixkosten

Um sich einen Überblick zu verschaffen, sollte man die eigenen Finanzen am besten in Kategorien einteilen. Das sind einfach Rubriken, mit denen sich Einnahmen und Ausgaben sinnvoll aufschlüsseln lassen. Wie bei der Steuererklärung oder im Matheunterricht erscheinen einem manche Begriffe zunächst schwierig. Was sind Fixkosten eigentlich? Und wie verhält es sich mit variablen Ausgaben? Hier findest du eine Erläuterung der Begriffe und anschauliche Beispiele.

  • Ausgaben allgemein sind sämtliche Summen, die du ausgibst. Dazu gehören sowohl die Zahlungen für Miete und Strom wie die für den Kauf von Lebensmitteln oder Ausgaben für Kino, Restaurantbesuche und Kinderschuhe.
  • Einnahmen allgemein sind die Beträge, die durch Lohnzahlungen, einmalige oder laufenden Zahlungen (Rente, Kindergeld etc.) auf deinem Konto eingehen.
  • Fixkosten sind spezielle feste Ausgaben, die jeden Monat in gleicher Höhe anfallen. Dazu gehören Miete, Stromzahlungen, Versicherungskosten oder auch Abonnements, Vereinsbeiträge und Zahlungen für Telefonie sowie der regelmäßige Rundfunkbeitrag.
  • Variable Kosten sind Ausgaben, die monatlich in unterschiedlicher Höhe in ganz verschiedenen Bereichen anfallen. Dazu zählen Einkäufe von Lebensmitteln, Ausgaben für Reparaturen, Kleiderkäufe, Eintrittsgelder für Theater, Kino und Museum oder Schulausflüge.
  • Variable Einnahmen können aus einem temporären Nebenverdienst, einem Verkauf oder als Einmalzahlungen zuzüglich zum Gehalt kommen.
  • Regelmäßige Einnahmen sind Gehalt, Kindergeld oder Unterstützungen, die du jeden Monat bekommst.
  • Außergewöhnliche Kosten sind große Ausgaben für einen Urlaub oder den Kauf von Fahrrad oder Auto.

Wie kann ich ein Haushaltsbuch führen? Methodenvielfalt nach Ordnungstyp

Haushaltsbücher liegen im Trend. Es gibt sie in verschiedenen Varianten und Ausgaben. Eins haben sie jedoch alle gemeinsam: Du kannst sie regelmäßig führen und dir so eine gute Übersicht über deine Finanzen verschaffen.Du siehst auf einen Blick, wie viel Geld du für Lebensmittel, Transport, Hobby und Freizeit oder in außergewöhnliche Ausgaben investierst.

Hier haben wir Tipps und Beispiele für Haushaltsbücher zusammengefasst:

Das handschriftliche Haushaltsbuch aus Papier ist ein Klassiker. Schon unsere Großeltern führten es. Du findest Bücher und Hefte mit vorgedruckten Kategorien, die es dir erleichtern sollen, regelmäßig Buch zu führen. Dabei kannst du neue Erfahrungen sammeln. Zum Beispiel bietet das aus Japan stammende Kakebo ein sehr detailliertes System zum regelmäßigen Eintragen: Für jeden Monat gibt es Tabellen für Einkünfte und fixe Ausgaben, aus denen sich ergibt, welcher Betrag dir im Monat frei zur Verfügung steht. Dann folgen Wochen-Tabellen, die noch einmal in sieben Tage unterteilt sind. Hier werden (nach Kategorien geordnet), die täglichen Ausgaben eingetragen. Am Ende lässt sich errechnen, wie viel du insgesamt ausgegeben hast und du kannst auch genau nachvollziehen, welche Summen du in den einzelnen Kategorien aufgewendet hast. Wie viel du bei deinem Einkauf in der Lidl Filiale gespart hast, erfährst du ganz einfach über die Lidl Plus App.

Ein Haushaltsbuch aus Papier kannst du auch selbst erstellen. Dafür eignet sich jedes Notizbuch. Der Vorteil: Du stimmst die Kategorien ganz auf deine individuelle Situation ab. Eine Kategorie zum Sparen kannst du auch führen. Sinnvoll ist es, hier einen wöchentlichen Betrag festzulegen und diesen in einem bestimmten zeitlichen Abstand schrittweise zu steigern.

Das digitale Haushaltsbuch gibt es ebenfalls in verschiedenen Varianten. Du kannst mit vorgefertigten Konzepten für PC und Apps für dein Handy arbeiten oder auch einfach per Excel Buch führen. Wichtig ist, dass du die Übersicht behältst und deine Einnahmen und Ausgaben ehrlich erfasst. Der Vorteil einer Excel-Tabelle ist, dass Berechnungen bereits automatisch ausgeführt werden.

Das Haushaltsbuch als App ist perfekt, wenn du oft unterwegs bist. Auf dem Handy hast du immer alles bei dir und kannst Ausgaben sofort erfassen. Mit einem Blick siehst du deine finanziellen Möglichkeiten und erkennst ebenfalls deine Grenzen. 

Ein kleiner Tipp: Bei vielen digitalen Varianten lassen sich Tendenzen auch in Diagrammen erfassen. Das ermöglicht dir, dich auch visuell mit deiner finanziellen Situation auseinanderzusetzen und rechtzeitig einzulenken, wenn du zu viel Geld ausgibst und dein Budget überschreitest.

Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Buch führen mit Lidl: ganz einfach und ohne Papierkram

Smarte Haushaltsführung? Mit Lidl gelingt sie. Du kannst dein Haushaltsbuch online führen, hast es immer dabei und einen guten Überblick über deine Finanzen. Die Kassenbons in der Lidl Plus App sind die optimale Grundlage, um ein Haushaltsbuch zu führen. Sie werden einfach automatisch gebucht. Lose Kassenzettel in der Handtasche gehören endlich der Vergangenheit an und du kannst die Summen ohne Aufwand übertragen!

Ein weiterer Vorteil der Lidl Plus App: Du kannst mit dem Wochenplan arbeiten. Dabei hast du gleich Zugriff auf die besten Tipps und tolle Angebote. Gleichzeitig bekommst du zahlreiche Rezepte über lidl-kochen.de und kannst gleich deinen Einkaufszettel erstellen. Meldest du dich für den Newsletter an, verfügst du als Lidl-Insider über alle Informationen zu günstigen Preisen. Warum mehr ausgeben, wenn du so einfach sparen kannst?

Tipps und Tricks rund um die Buchführung im eigenen Haushalt

Es lohnt sich, aufs eigene Geld zu achten und ein Haushaltsbuch zu führen. So kannst du besser einschätzen, welchen Spielraum dir deine monatlichen Einnahmen erlauben. Gewöhne dich daran, abends kurz die Tagesausgaben zu überfliegen. Du siehst dann genau, wofür du Geld ausgibst und kannst leicht ausrechnen, wie viel dich der tägliche Einkauf von Snacks beim Bäcker über vier Wochen hinweg kostet. Solche Ausgaben lassen sich vermeiden. Wenn du mit einem Wochenplan arbeitest und in deiner Lidl Filiale einkaufst, sparst du jeden Monat bares Geld. Dein Haushaltsbuch wird dir das zeigen!

Ein zweiter Tipp ist das Formulieren von Sparzielen. Du kannst mit kleinen Schritten beginnen und zum Beispiel jede Woche 5 Euro zurücklegen. Das sind im Monat bereits 20 Euro und im Jahr 240 Euro. Kommst du mit den 5 Euro pro Woche gut zurecht, erhöhst du die Summe auf 10. Aus den 40 Euro im Monat werden dann 480 Euro im Jahr.

Am besten ist es, wenn du dir am Ende des Monats deine veränderlichen Ausgaben genau anschaust. Die regelmäßige Bilanz ist deine Chance, weitere Sparpotenziale zu entdecken und deine Finanzen auf Vordermann zu bringen.

Haushaltsbuch to-go in 5 einfachen Schritten

Ein Haushaltsbuch zu führen, ist ganz einfach:

  1. Notiere alle Einnahmen, die du monatlich hast.
  2. Stelle fest, welche Fixkosten monatlich, viertel-, halb- und ganzjährig auf dich zukommen. (Dazu gehören auch Rundfunkbeitrag und Versicherungen.)
  3. Zeichne eine Tabelle und benenne verschiedene Kategorien für die einzelnen Bereiche im Haushalt wie zum Beispiel Lebensmitteleinkauf, Drogerie- und Kosmetikbedarf und trage täglich sämtliche Ausgaben ein oder nutze eine entsprechende App.
  4. Lege eine Zielsumme zum Sparen fest.
  5. Ziehe monatlich ehrlich Bilanz.
Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
25 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
ERNESTO® Messer mit Bambus-Griff
ERNESTO® Messer mit Bambus-Griff
ERNESTO® Lunchbox-Set
ERNESTO® Lunchbox-Set
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

[ff id="1"]