Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Was versteht man unter Meal Prepping und wie funktioniert es?

Das sogenannte „Meal Prepping“ wird (manchmal unbewusst) schon in vielen deutschen Haushalten praktiziert. Denn: auch ein Brot aus der Dose oder eine mitgebrachte Suppe in der Thermoflasche können in die Kategorie Meal Prepping einsortiert werden.

Der Trend rund um das Vorbereiten von Speisen wurde aus Amerika übernommen und erfreut sich mittlerweile auch im europäischen Raum großer Beliebtheit.

Kein Wunder! Meal Prepping bringt im Alltag viele wesentliche Vorteile mit sich und kann „ganz nebenbei“ dabei helfen, bewusster und gesünder zu essen.

Doch was genau steckt eigentlich hinter dem Trend? Und was sollte beachtet werden?

Was bedeutet Meal Prepping?

Meal Prepping kann ganz einfach mit „Mahlzeiten vorbereiten“ übersetzt werden. Genauer gesagt geht es darum, die Speisen für die nächsten Tage vorzubereiten und – in entsprechenden Behältern – ordnungsgemäß bis zum Verzehr zu lagern.

Besonders praktisch also, wenn es darum geht, einmal zu kochen, um danach über einen Zeitraum von mehreren Tagen genießen zu können

Wie funktioniert Meal Prepping genau?

Die meisten Meal Prepper bereiten ihr Essen an einem Tag für die gesamte Woche zu. Damit hier alles funktioniert, braucht es ein wenig Planung zu Zubereitungszeit. Ein entspanntes Wochenende stellt für die meisten Menschen die ideale Zeit dar, die Mahlzeiten zuzubereiten und – nach ihrem individuellen Bedarf, zum Beispiel im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe, zu lagern.

Als „Grundregel“ gilt, dass für eine Wochenration zwei Tage für die Vorbereitung eingeplant werden sollten. Einige mag es abschrecken, so lange in der Küche zu stehen bzw. die entsprechenden Lebensmittel einzukaufen, aber es lohnt sich! Immerhin kann nach dem „großen Kochen“ den Rest der Woche pausiert werden.

Egal, wie anstrengend der Tag dann war, wartet immer ein leckeres Essen auf denjenigen, der entsprechend vorgeplant hat. In den meisten Fällen heißt es lediglich: einfach den Behälter öffnen, gegebenenfalls aufwärmen und genießen.

exquisit Side by Side SBS45-H-040F Inoxlook EEK
exquisit Side by Side SBS45-H-040F Inoxlook EEK
ERNESTO® Backformen, mit 2-fach-Antihaftbeschichtung
ERNESTO® Backformen, mit 2-fach-Antihaftbeschichtung

Welche Vorteile bietet Meal Prepping?

Das Meal Prepping bringt viele verschiedene Vorteile mit sich. Die Zeitersparnis ist nur einer Gründe dafür, weshalb sich viele Hobbyköche für diese Art der Essenszu- und -vorbereitung entscheiden.

Vorteil Nr. 1: Meal Prepping kann sehr gesund sein

Einer der wesentlichen Vorteile des Meal Preppings ist, dass viele Menschen auf diese Weise einen engeren Bezug zu ihren Mahlzeiten bekommen. Da alles wahlweise auf der Basis von frischen Zutaten zubereitet werden kann, können Farbstoffe und Co. im Voraus aussortiert werden.

Daher können sich auch viele sportliche Menschen für das Meal Prepping begeistern. Die Verlockung, auf dem Heimweg schnell ein fertiges Menü zu kaufen, wird gemindert, da zu Hause nicht mehr gekocht werden muss.

Vorteil Nr. 2: Meal Prepping macht Spaß

Viele Menschen sehen das tägliche Kochen leider als eine unliebsame Aufgabe an, die erledigt werden „muss“. Der Genuss bleibt hier leider oft auf der Strecke.

Wie viel Spaß Meal Prepping jedoch machen kann und wie entspannend es ist, zu wissen, dass die „Hauptarbeit“ am Wochenende erledigt wurde, zeigt sich oft erst dann, wenn das Vorbereiten der Mahlzeiten über ein paar Tage/ Wochen in den Alltag integriert wurde.

Einige Prepper empfinden es als sehr entspannend, im Vorfeld schon den Essensplan für die kommenden Tage (oder sogar Wochen) zu erstellen. Auf diese Weise lassen sich natürlich auch immer wieder neue Gerichte in die Routine integrieren. Oder wie wäre es zum Beispiel mit einer italienischen Woche? Der Fantasie sind hier so gut wie keine Grenzen gesetzt!

Zubereitungszeit
80 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Vorteil Nr. 3: Meal Prepping kann Zeit und Geld sparen

Wer sich ein wenig genauer mit Meal Prepping und seinen Details auseinandersetzt, erkennt oft schnell, dass eigentlich nur an einem Tag, maximal an zwei Tagen, viel Zeit investiert werden muss.

Danach ist für etwa fünf Tage kein Kochen mehr nötig. Kein Schneiden von Gemüse, kein Vorbereiten, kein Kochen. Die entsprechenden Speisen müssen höchstens aufgewärmt werden.

Außerdem steht die Frage: „Was soll ich heute nur kochen?“ nicht mehr im Raum. Die Tatsache, dass größere Portionen gekauft werden können, kann auch den Geldbeutel schonen. Viele „XXL Packungen“ sind deutlich günstiger als die kleinen Varianten.

Für wen eignet sich Meal Prepping?

Meal Prepping eignet sich hervorragend für alle, die ein wenig mehr Struktur in ihren Ernährungsalltag bringen möchten.

Egal, ob Single oder größere Familie: diese Art der Essensvorbereitung lässt sich – ein wenig Planung vorausgesetzt – so gut wie immer in den Alltag integrieren.

An welchen Tagen genau vorgekocht werden sollte, ist natürlich auch von den jeweiligen Grundvoraussetzungen abhängig. Hier findet sicherlich jeder schnell seine ganz eigenen „Lieblingstage“.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
25 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
SILVERCREST® Wasserkocher EDS »SWC 3100 A1«
SILVERCREST® Wasserkocher EDS »SWC 3100 A1«
WESTMARK Obstbodenform 28 cm
WESTMARK Obstbodenform 28 cm
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Vegane Küche

Wie gesund ist eigentlich vegan?

Viele vegan-lebende Menschen betonen immer wieder, dass sie sich – seit sie sich rein-pflanzlich ernähren – „viel gesünder“ fühlen würden. Doch ist es wirklich gesünder, auf Fleisch, Milch und Co. zu verzichten?

Vegane Küche

Vegane Proteinquellen – Nüsse, Soja und Co.

Ein Spruch, mit dem vegan lebende Menschen immer wieder konfrontiert werden, ist sicherlich „Wo bekommst du eigentlich dein Protein her?“. Hierbei gerät immer wieder in Vergessenheit, dass vegane Proteinquellen weitaus vielseitiger sind, als es im ersten Moment den Anschein haben mag. Genaugenommen gibt es in der Liste der veganen Lebensmittel echte „Kraftpakete“, die nur so von Proteinen strotzen.

Kochen lernen

Wie kann man Fisch & Meeresfrüchte am besten zubereiten?

Fisch und Meeresfrüchte gehören für viele zu den faszinierendsten Leckereien überhaupt. Bevor sie jedoch mit all ihren Facetten genossen werden können, müssen sie jedoch richtig zubereitet werden.
Doch wie gelingen Krustentiere, Weichtiere und andere Meeresfrüchte eigentlich am besten?

Koch- & Küchenwissen

Wie kann man Lebensmittel länger haltbar machen?

Hierbei handelt es sich um eine Frage, die nicht nur in Singlehaushalten eine wichtige Rolle spielt. Egal, ob zu viel eingekauft wurde oder ob einfach weniger als vermutet gegessen wird: es gibt viele Gründe, Lebensmittel länger haltbar zu machen. Eine gute Nachricht ist in diesem Zusammenhang, dass es in der Regel nicht schwer ist, für eine längere Haltbarkeit der verschiedenen Leckereien zu sorgen.

Kochen lernen

Wie koche ich das perfekte Ei?

Für viele Menschen gehört das morgendliche Frühstücksei nicht nur am Sonntag zum perfekten Frühstück dazu. Doch wann ist ein Ei eigentlich „perfekt“?

Kochen lernen

Wie kocht man Rindfleisch zart?

Rindfleisch schmeckt im Zusammenhang mit den unterschiedlichsten Gerichten. Vor allem dann, wenn es gekocht wurde, ist es oft dazu in der Lage, einer Speise eine besonders individuelle Note zu verleihen.

[ff id="1"]