Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Welches Kochgeschirr braucht man in der Küche?

Hierbei handelt es sich um eine Frage, die nicht nur im Rahmen eines Umzugs in die erste eigene Wohnung aktuell wird. Auch im „ganz normalen Alltag“ stellt sich hin und wieder die Frage, ob die eigene Küchenausstattung perfekt an die individuellen Bedürfnisse angepasst ist.

Die folgende „Checkliste“ geht auf die Gegenstände und das Kochgeschirr ein, das in keiner Küche fehlen sollte.

Immerhin gilt es immer, sich ins Gedächtnis zu rufen, dass eine überzeugende Ausstattung die Basis für kreative Gerichte darstellt.

Pfannen und Töpfe

Eine kleine (oder wahlweise auch etwas größere) Auswahl an Pfannen und Töpfen gehört in jede Küche, in der geplant wird, hin und wieder auch warm zu kochen. In der „Basisvariante“ reicht es aus, auf zwei Töpfe und zwei Pfannen setzen zu können.

Diese sollten sich in ihrer Größe unterscheiden, damit noch ein wenig flexibler – und je nach Gericht und Anzahl der zu bewirtenden Personen – auch energiesparender gekocht werden kann.

Vor allem in Bezug auf die Pfannen gilt zudem, dass es hilfreich ist, hier auf verschiedene Materialien setzen zu können. So eignet sich eine Pfanne aus Edelstahl zum Beispiel hervorragend, um hier Fleisch scharf anzubraten. Wer gern Pfannkuchen und ähnliches brät, sollte beim zweiten Modell Wert auf eine Antihaftbeschichtung legen.

Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Brettchen

Damit Gemüse, Fleisch und Co. nicht auf dem Tisch geschnitten werden müssen, braucht es Brettchen. Um dabei möglichst flexibel zu arbeiten, braucht es eine entsprechende Auswahl. Am sichersten ist es, sowohl auf verschiedene Größen als auch auf unterschiedliche Materialien zu setzen.

Gleichzeitig gilt es zu beachten, dass Brettchen mit Beschädigungen ausgetauscht werden müssen. Denn: in Rillen und Co. findet sich ein idealer Nährboden für Keime und Co. .

Wer Wert auf einen hohen Nutzerkomfort legt, sollte sich unter anderem für Modelle mit einer Einkerbung an der Seite bzw. an den Rändern entscheiden. Hier können zum Beispiel Brotkrümel u. a. „zwischengelagert“ beim Schneiden werden.

Messer

Messer gehören nicht nur zum klassischen Tischbesteck, sondern auch in einem Messerblock dazu. Wer hier auf eine breitgefächerte Auswahl zurückgreifen kann, ist im Vorteil. Eine solide „Grundausstattung“ besteht aus einem Gemüsemesser, einem Fleischmesser, einem Brotmesser und einem Kochmesser.

Hier kann es sich durchaus lohnen, ein wenig mehr zu investieren. Vor allem die Klingen aus Stahl stehen in diesem Zusammenhang für eine lange Haltbarkeit und eine überzeugende Stabilität.

Selbstverständlich müssen Lebensmittel nicht immer mit dem Messer zerkleinert werden. In einigen Fällen bietet es sich auch an, mit einem Hobel zu arbeiten. Auch dieser sollte in der „perfekten Küche“ nicht fehlen.

Löffel, Schneebesen und Co.

Mit Hilfe von Löffeln, Schneebesen und Co. lassen sich die unterschiedlichsten Rezepte realisieren. Damit Suppen, Saucen und viele andere Speisen umgerührt und von Klümpchen befreit werden können, braucht es die passende Ausstattung.

Hierbei zeigt sich, dass diese sich im Laufe der Zeit oft erweitert. Denn: je nach Kochvorliebe und je nachdem, welche Speisen besonders oft realisiert werden, braucht es unter anderem auch einen Pfannenwender und eine Küchenzange.

Wer hier flexibel bleiben möchte, sollte nicht zu knapp planen. Spätestens dann, wenn sich ein Kochlöffel gerade in der Spülmaschine befindet, erweist es sich von Vorteil, einen zweiten in petto zu wissen.

Zwilling EcoQuick 3L Schnellkochtopf
Zwilling EcoQuick 3L Schnellkochtopf
GSW Gastro - Traditionelle Servierpfanne

Schüsseln in verschiedenen Größen

Egal, ob es darum geht, die zubereiteten Speisen zu servieren oder bis zum kommenden Tag aufzuheben: Schüsseln sind in einer gut organisierten Küche Gold wert. Je nach Platz sollten sie in möglichst vielen Varianten zur Verfügung stehen.

Diese Accessoires werden heutzutage in den unterschiedlichsten Materialien angeboten. Von Glas bis Kunststoff ist hier so gut wie alles vertreten.

Neben den Varianten, die vor allem zur Aufbewahrung und zum Servieren genutzt werden, ist es auch wichtig, auf die Schüsseln zurückgreifen zu können, in denen beispielsweise Kuchenteig u. ä. zubereitet werden kann.

Siebe

Siebe können unter anderem dazu genutzt werden, um Obst und Gemüse zu waschen. Beim Backen kommen sie auch oft zum Einsatz, wenn beispielsweise Mehl gesiebt werden soll.

Damit die Vorteile dieser Küchenutensilien auch in vollem Umfang genutzt werden können, ist es wichtig, sich zwischen verschiedenen Sieben entscheiden zu können. Während sich manche Modelle durch engere Maschen auszeichnen, erweisen sich andere als deutlich durchlässiger.

Welches Sieb das passende ist, entscheidet dann der persönliche Einsatzbereich.

Worauf sollte man bei der Auswahl des passenden Kochgeschirrs achten?

Kochgeschirr wird in der heutigen Zeit in vielen verschiedenen Varianten angeboten. Um hier möglichst umfangreich profitieren zu können, ist es wichtig, auf eine hohe Qualität zu achten.

Hochwertige Materialien und eine überzeugende Verarbeitung stehen nicht nur für einen hohen Nutzerkomfort, sondern auch für eine lange Haltbarkeit.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
25 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
GSW Schnellkochtopf System Plus 22 cm
GSW Schnellkochtopf System Plus 22 cm
ERNESTO® Aluminiumtopf, 24 cm
ERNESTO® Aluminiumtopf, 24 cm
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Welches Fleisch und welche Knochen passen besonders gut zu Suppe?
Koch- & Küchenwissen

Wie lange muss man grünen Spargel kochen?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Welche Süßungsmittel gibt es?
Gesunde Ernährung

Welche Süßungsmittel gibt es?

Natürliche Süßungsmittel werden auch oft „alternative Süßungsmittel“ genannt. Dieser Begriff erweist sich insofern als schwierig, da es kein Gesetz gibt, in dem das Wort „alternativ“ erklärt wird.
Meistens handelt es sich bei den alternativen Süßungsmitteln um naturbelassenen Zuckerersatz. Hierzu gehören unter anderem Vollrübenzucker, Sirup, Honig und Fruchtdicksäfte.

Wie lässt sich eine Mango am besten schälen?
Koch- & Küchenwissen

Wie lässt sich eine Mango am besten schälen?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Welche Gewürze und Kräuter sollte man immer im Haus haben?
Koch- & Küchenwissen

Welche Gewürze und Kräuter sollte man immer im Haus haben?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Wie macht man Sauce Hollandaise?
Koch- & Küchenwissen

Wie macht man Sauce Hollandaise?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

[ff id="1"]