Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Welche Sauce passt zu welchem Gericht?

Eine besonders gute Nachricht zu Beginn: Für nahezu jedes Gericht lässt sich auch eine passende Sauce finden. Diese verleiht dem Essen eine zusätzliche aromatische Note und versorgt es gleichzeitig mit einem besonderen Genussfaktor.  

Besonders spannend ist in diesem Zusammenhang, dass es die klassische Sauce jedoch nicht gibt. Vielmehr kann hier zwischen verschiedenen Unterkategorien differenziert werden. Auf diese Tatsache und auf die Frage, welche Sauce am besten zu welchem Gericht passt, soll in den folgenden Abschnitten eingegangen werden. Selbstverständlich handelt es sich hierbei in vielen Fällen um Empfehlungen. Denn: auch der persönliche Geschmack spielt mit Hinblick auf die Sauce-Gericht-Kombination eine wichtige Rolle.

„Einfach nur Sauce?“ – ein Blick auf die Details

Bei den folgenden Flüssigkeiten handelt es sich nicht primär um Saucen, sondern vielmehr um Grundlagen, die zu Saucen verarbeitet werden können. Sie stellen oft die Basis für fantasievolle Gerichte. Ganz nach Wunsch können sie mit mehr oder weniger Zutaten verfeinert und so auf besondere Weise individualisiert werden.

Jus

Die Bezeichnung „Jus“ stammt aus der französischen Sprache und ist mit „Saft“ zu übersetzen.

Ein Jus wird aus gerösteten Knochen und Knochenresten gewonnen. Jus ist vergleichsweise lange haltbar und kann nach dem Abkühlen in kleinen Würfeln gelagert werden. Mit ihrer Hilfe lassen sich dann unter anderem Bratensaucen verfeinern.

Demi-Glace

Bei der Demi-Glace handelt es sich um eine bräunliche Grundsauce, die unter anderem auch „spanische Sauce“ genannt wird.  Das „Demi“ steht hierbei für „halb“ und „Glace“ für „Glasur“. Wie „Jus“ stammt auch dieser Begriff aus der französischen Küche. Die erwähnte Bezeichnung „spanische Sauce“ täuscht dementsprechend.

Sugo

Sugo („Saft“) ist vor allem im italienischen Raum bekannt. Hierbei handelt es sich meist um eine frisch zubereitete Tomatensauce. Viele Familien haben im Laufe der Zeit ihre eigenen, traditionellen Sugo Rezepte kreiert. Daher kann hier nicht von einem standardisierten Rezept gesprochen werden.

Roux

Bei „Roux“ handelt es sich um ein anderes Wort für „Mehlschwitze“. Bei dem entsprechenden Verfahren wird Fett erhitzt und Mehl mit eingerührt. Mehlschwitzen können weiß, blond und braun sein.

Diese Art von Flüssigkeit wird bevorzugt eingesetzt, um klassische Saucen wie Béchamel oder Sauce Espagnole (spanische Sauce) anzudicken. Wer möchte, kann mit ihrer Hilfe aber auch Suppen individualisieren.

Fond

Mit „Fond“ wird die Flüssigkeit bezeichnet, die nach dem Kochen übrigbleibt. Der Hauptteil verdampft jedoch während des Kochens. Der Fond ist meist dickflüssig und sehr aromatisch.

Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Welche Saucen passen zu welchen Gerichten?

Saucen werden bevorzugt (, aber natürlich nicht nur) zu Fleischgerichten serviert, um den Geschmack des Fleisches mit verschiedenen Aromen zu unterstreichen. Hier lassen sich – ganz nach Wunsch – individuelle Akzente setzen.

Beliebte Saucen für Schmorgerichte

Experten empfehlen, im Zusammenhang mit Gulasch oder Rinderbraten immer mit dem Fond zu arbeiten, der während des Garens entsteht. Für diese Art von Gerichten eignen sich dunkle Saucen am besten.

Für ein besonders schmackhaftes Ergebnis wird der Braten mit verschiedenen Gemüsesorten gegart. Das Gemüse und die Röstaromen des Fleisches gehen auf die Sauce über und tragen zu einem noch individuelleren Geschmack bei. Wer möchte, kann das Ganze dann mit Wein oder einer Fleischbrühe ablöschen. Gewürze wie Rosmarin und Thymian harmonieren hervorragend mit dem Fond und setzen weitere Akzente.

Leckere Saucen für Geschnetzeltes

Im Zusammenhang mit Geschnetzeltem sind kräftige Sahnesaucen besonders beliebt. Diese Saucen passen ideal zu Kalb, Schwein und verschiedenen Geflügelarten. Das Fleisch wird dabei in Scheiben geschnitten und angebraten.

Aus Schalotten, Fond, Weißwein, Schlagsahne und frischen Kräutern entsteht beispielsweise die beliebte Sahnesauce Züricher Art.

Hier lohnt es sich durchaus, ein wenig zu experimentieren. Denn: auch Currysaucen und Gemüsesaucen schmecken in diesem Zusammenhang hervorragend.

SEVERIN Mikrowelle MW 7873
SEVERIN Mikrowelle MW 7873
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«

Schmackhafte Saucen für gekochtes Fleisch

Gekochtes Fleisch schmeckt vielen Menschen noch esser, wenn es mit einer Meerrettich-Sauce verfeinert wird.

Hierzu wird frischer Meerrettich mit einer Mehlschwitze vermischt und mit dem Fond kombiniert.

Je nach Geschmack kann noch ein wenig Schlagsahne hinzugegeben werden – und schon ist die charakteristische Sauce für Tafelspitz und Co. fertig!

Pikante Saucen für scharf angebratenes Fleisch

Mit Hinblick auf angebratenes Fleisch ist die Auswahl an Saucen besonders groß. Wer möchte, kann zum Beispiel mit Zutaten wie Currypaste oder Kokosmilch experimentieren.

Wer dabei jedoch die etwas klassischere Küche bevorzugt, kann sich auch für Sauce Hollandaise oder die beliebte Fleischbrühe entscheiden.

Leichte und gehaltvolle Saucen zu spannenden Fischgerichten

Auf der Suche nach einer spannenden Sauce zu Fisch? Hier kann es sich lohnen, ein wenig mit verschiedenen Geschmackseindrücken zu spielen und zum Beispiel Senf, Honig und Dill zu nutzen. Von „leicht“ bis „cremig“ ist hier so gut wie alles erlaubt.

Gerade mit Hinblick auf Fisch gilt es jedoch, hier mit Hinblick auf intensive Aromen vorsichtig zu sein, damit der charakteristische Geschmack von Lachs, Forelle und Co. nicht allzu sehr „übertönt“ wird.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
SILVERCREST® Wasserkocher EDS »SWC 3100 A1«
SILVERCREST® Wasserkocher EDS »SWC 3100 A1«
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Grillen & BBQ

Welches ist das beste Fleisch für Steaks?

Steaks zuzubereiten wird von vielen Hobbygrillern als „eine Kunst für sich“ angesehen. Um das „perfekte Steak“ zu kreieren, wird immer wieder auf die (teilweise abenteuerlichsten) Tipps hingewiesen.

Koch- & Küchenwissen

Wie bewahre ich Suppe am besten auf?

Die gute Nachricht ist, dass es grundsätzlich nicht schwer ist, Suppe aufzubewahren… und zwar unabhängig davon, um welche Art von Suppe es sich handelt. Egal, ob Kürbissuppe oder Tomatensuppe: ein Aspekt, der hier eine besonders wichtige Rolle spielt, ist die richtige Temperatur.

Gesunde Ernährung

Wie erhält man ausreichend Nähr- & Mineralstoffe bei veganer Ernährung?

„Du ernährst dich vegan? Wo bekommst du denn deine ganzen Nährstoffe her?“ – Menschen, die vegan leben, kennen diese (und ähnliche) Sätze zur Genüge. Hierbei gerät jedoch immer wieder in Vergessenheit, dass auch diejenigen, die sich omnivor ernähren, unter Mangelerscheinungen leiden können.

Kochen lernen

Wie viel Spargel pro Person ist gesund?

Viele Genießer können es nicht erwarten, bis sie wieder losgeht: die Spargelzeit! Jedes Jahr zwischen Ende April bis zum „Spargelsilvester“ am 24. Juni ist es möglich, hier auf kulinarische Weise kreativ zu werden. Egal, ob in Form einer Suppe, mit einer leckeren Sauce Hollandaise oder überbacken: die Bandbreite an leckeren Spargelrezepten beeindruckt immer wieder.

Grillen & BBQ

Wie stelle ich die Temperatur beim Holzkohle-Grill ein?

Im Gegensatz zum Herd kann die Temperatur beim Holzkohlegrill selbstverständlich nicht per elektronischer Einstellung verändert werden. Wer hier die Hitze regeln möchte, muss sich stattdessen ein wenig genauer mit der Luftmenge befassen, die hier in den entsprechenden Bereichen zirkuliert.

[ff id="1"]