Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Was sollte man tun, wenn der Kühlschrank gefriert?

Der Kühlschrank ist ein idealer Lagerungsort für viele verschiedene Lebensmittel, die nur bei einer bestimmten Temperatur aufbewahrt werden dürfen. Hin und wieder kommt es jedoch vor, dass beim Öffnen des Schrankes kleine Eiskristalle entgegenblitzen.

Eis im Kühlschrank bedeutet, dass ein Fehler im Rahmen der Kühlung vorliegt. Das Gerät selbst ist hier in vielen Fällen jedoch nicht defekt.

Es gibt einfache Tipps, mit deren Hilfe das Eis im Gerät wieder beseitigt werden kann. Wer noch einen Schritt weitergehen möchte, kann jedoch auch prophylaktisch vorgehen und dafür sorgen, dass das Eis – im besten Fall – überhaupt nicht erst entsteht.

Den Kühlschrank richtig Abtauen – so geht’s!

Hat sich bereits Eis im Kühlschrank gebildet, muss dieser abgetaut werden. Die gute Nachricht ist, dass dies meist schneller erledigt ist als angenommen. Danach erbringt das Gerät aller Wahrscheinlichkeit nach wieder die gewünschte Leistung.

Doch wie sollte der Kühlschrank eigentlich genau abgetaut werden? Reicht es, den Stecker zu ziehen? Nein! Aber: mit den folgenden Schritten wird das Abtauen zum Kinderspiel.

Schritt Nr. 1: Den Kühlschrank räumen

Im ersten Schritt muss der Kühlschrank ausgeschaltet und die Lebensmittel ausgeräumt werden. Letztere sollten möglichst in einer geeigneten Alternative aufbewahrt werden, damit die Kühlkette nicht unterbrochen und dadurch die Qualität der Lebensmittel gemindert wird.

Im Winter eignen sich hierzu der Balkon oder die Terrasse. Neben den Lebensmitteln müssen auch die losen Fächer und Böden aus dem Kühlschrank entfernt werden.

ERNESTO® Aluminiumpfanne, 28 cm
ERNESTO® Aluminiumpfanne, 28 cm
Mikrowelle kaufen | lidl.de
SEVERIN Mikrowelle MW 7873

Schritt Nr. 2: Den Kühlschrank abtauen

Der Kühlschrank ist nun leer und das Eis kann abtauen. Es empfiehlt sich, vor dem Kühlschrank Handtücher oder andere saugfähige Materialien auf dem Boden auszulegen.

Falls das abgetaute Eis aus dem Kühlschrank austritt, wird die Flüssigkeit so direkt aufgefangen.

Im Zusammenhang mit dem Abtauen gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten: entweder, das Eis schmilzt von alleine oder es wird nachgeholfen.

Für erstere Variante reicht es, wenn die Tür des Kühlschrankes offen stehen bleibt. Mit Hinblick auf die zweite Möglichkeit kann ein Topf mit heißem Wasser helfen. Dieser wird auf dem Boden des Kühlschranks platziert. Der Dampf sorgt dafür, dass das Eis schneller taut.

Schritt Nr. 3: Angetautes Eis entfernen

Das Abtauen eines Kühlschranks dauert in den verschiedenen Bereichen – und je nach Vereisung – unterschiedlich lang. Von etwa 15 Minuten bis hin zu einer Stunde ist hier alles möglich.

Die besagte Viertelstunde sollte jedoch in jedem Fall abgewartet werden. Wichtig ist in jedem Fall, dass das Eis nicht mehr hart und stattdessen leicht zu entfernen ist.

Am einfachsten lässt sich das angetaute Eis mit einem stumpfen Gegenstand abtragen. Messer oder andere scharfe Gegenstände könnten die Oberfläche der einzelnen Bereiche beschädigen.

Holz- und Plastikmaterialien eignen sich am besten für diese Aufgabe. Das Eis sollte anschließend in einem passenden Auffangbehälter zwischengelagert werden.

Zubereitungszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Schritt Nr. 4: Den Kühlschrank reinigen und wieder befüllen

Nachdem das komplette Eis entfernt wurde, ist es an der Zeit, den Kühlschrank mit einem Schwamm oder Putzlappen und warmem Wasser zu reinigen. Ein wenig Spülmittel reicht als zusätzliche Unterstützung vollkommen aus. Nach dem Reinigen muss alles wieder gut abtrocknen, bevor Schubladen und Co. wieder an Ort und Stelle gesetzt werden.

Jetzt können auch die Lebensmittel wieder platziert werden, bevor (oder nachdem) die richtige Temperatur eingestellt wurde.

Wie kann der Entstehung von Eis im Kühlschrank vorgebeugt werden?

Wer sich das Abtauen seines Kühlschranks ersparen möchte, sollte dem Prozess einen Schritt voraus sein und prophylaktisch handeln. Die folgenden „Grundregeln“ können weiterhelfen:

  1. Die Lebensmittel, die im Kühlschrank gelagert werden, sollten nie bis zur Rückwand geschoben werden.  Ein paar Zentimeter Abstand gelten hier als „Pflicht“. Die Rückwand ist für die Kühlung verantwortlich und eine Blockade kann dazu führen, dass die Zirkulation nicht mehr gegeben ist.
  2. Den Kühlschrank nie länger als nötig geöffnet lassen. Dies führt ansonsten ebenfalls zu einer verstärkten Kühlung und beschleunigt wiederrum das Einfrieren.
  3. Dichtungen regelmäßig kontrollieren. Denn: auch eine kaputte Dichtung kann die Ursache für Eis im Kühlschrank sein.

Wie bereits erwähnt: in den wenigsten Fällen ist ein Defekt für die Eisentstehung verantwortlich. Dementsprechend lässt sich das Problem in der Regel ganz unkompliziert beheben bzw. lässt sich dem Effekt oft einfach vorbeugen.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Edelstahl Topfset ELO Omega, 4-teilig
LUMINARC Set Pure Box Frischhaltedosen
LUMINARC Set Pure Box Frischhaltedosen
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

[ff id="1"]