Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Muss man Gemüse aus Konserven vor dem Verzehr noch einmal kochen?

Mais, Bohnen, Pilze und viele andere Lebensmittel lassen sich heute bequem in Dosen kaufen. Der Vorteil: die betreffenden Leckereien sind (meist) über einen langen Zeitraum hinweg haltbar und können direkt verarbeitet werden.

Doch müssen die Lebensmittel, die in Konserven verkauft werden, vor dem Verzehr eigentlich noch einmal gekocht (oder zumindest erwärmt) werden, bevor sie ihren Weg in die unterschiedlichen Gerichte finden?

Gemüse aus Konserven kann meist auch ungekocht „aus der Dose“ gegessen werden

Gemüse bzw. Lebensmittel, die in Konserven verkauft werden, wurden in der Regel vorgegart, so dass es meistens nicht nötig ist, diese vor dem Verzehr noch einmal zu erwärmen. Es gibt natürlich aber dennoch Gemüsesorten, die erwärmt einfach besser schmecken als kalt aus der Dose.

Hier entscheidet – wie so oft – der persönliche Geschmack. Fest steht jedoch auch, dass es mit Hilfe ungekochter Konserveninhalte selbstverständlich deutlich leichter ist, zum Beispiel einen leckeren Salat oder ähnliche kalte Speisen zu zaubern.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Sollte es im Einzelfall dennoch wichtig sein, dass der Inhalt einer Konserve vor dem Genuss erwärmt wird, ist dies anhand der Verpackung ersichtlich. Meist handelt es sich hierbei jedoch um Suppen, Nudelgerichte oder ähnliches und nicht um klassische Gemüsekonserven, deren Inhalt meist ohnehin nicht pur, sondern in verarbeiteter Form genossen wird.

Ist Gemüse aus der Dose eigentlich gesund?

Gemüse aus der Dose musste sich in der Vergangenheit gegen viele Vorurteile zur Wehr setzen. Immer wieder war davon die Rede, dass „alle“ Vitamine im Rahmen der Verarbeitung verlorengingen und dass es deutlich gesünder sei, Mais, Pilze und Co. frisch zu essen. Doch entspricht diese Meinung eigentlich auch der Wahrheit?

Nicht ganz. Genaugenommen kommen im Zusammenhang mit der Produktion von Gemüsekonserven mittlerweile oft besonders schonende Verfahren zum Einsatz. Das bedeutet: die betreffenden Gemüsesorten werden meist nicht lange gelagert und stattdessen schnell verarbeitet. Auch aufgrund der schonenden Erwärmung gehen im Rahmen der Herstellung nicht allzu viele Vitamine verloren.

Das Ergebnis überzeugt! Denn: oft ergeben sich im direkten Vergleich der Vitamine in Dosen mit den Vitaminen, mit denen die frischen Lebensmittel aufwarten, keine allzu großen Unterschiede.

SILVERCREST® Allesschneider
SILVERCREST® Allesschneider
WESTMARK Brat- und Backmatte Crispy
WESTMARK Brat- und Backmatte Crispy

Zudem wäre es falsch, mit Hinblick auf unterschiedliche Lebensmittel immer vom selben Vitaminverlust auszugehen. Ob bzw. wie viele Vitamine der Herstellung zum Opfer fallen, ist unter anderem auch davon abhängig, welche Vitamine überhaupt enthalten sind.

Vor allem die hitzeempfindlichen Bestandteile, wie zum Beispiel Vitamin C oder B, werden beim Erhitzen reduziert. Es gibt jedoch auch noch andere Inhaltsstoffe, die hier weitaus resistenter sind.

Vorsicht! Vitamine können auch in der heimischen Küche verlorengehen!

Ein etwaiger Vitaminverlust muss nicht nur durch die Tatsache, dass ein Lebensmittel für die Konserve produziert wurde, begründet sein. Leider gehen auch viele Vitamine beim Kochen in der heimischen Küche verloren.

Vor allem zu hohe Temperaturen und ein zu langer Erhitzungsvorgang sorgen oft dafür, dass dann Gerichte nicht mehr so gesund daherkommen, wie es eigentlich möglich wäre. Wer hier vorsorgen möchte, kann sich unter anderem dazu entschließen, sofern dies möglich ist, die entsprechenden Speisen zu garen. So lässt sich oft ein toller Mix aus einem ansprechenden Geschmackserlebnis und einer schonenden Zubereitung schaffen.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Esmeyer Messerset Orion, 12-teilig
Esmeyer Messerset Orion, 12-teilig
Vitavia Anlehngewächshaus "Styx"
Vitavia Anlehngewächshaus "Styx"
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Grillen & BBQ

Welches ist das beste Fleisch für Steaks?

Steaks zuzubereiten wird von vielen Hobbygrillern als „eine Kunst für sich“ angesehen. Um das „perfekte Steak“ zu kreieren, wird immer wieder auf die (teilweise abenteuerlichsten) Tipps hingewiesen.

Koch- & Küchenwissen

Wie bewahre ich Suppe am besten auf?

Die gute Nachricht ist, dass es grundsätzlich nicht schwer ist, Suppe aufzubewahren… und zwar unabhängig davon, um welche Art von Suppe es sich handelt. Egal, ob Kürbissuppe oder Tomatensuppe: ein Aspekt, der hier eine besonders wichtige Rolle spielt, ist die richtige Temperatur.

Gesunde Ernährung

Wie erhält man ausreichend Nähr- & Mineralstoffe bei veganer Ernährung?

„Du ernährst dich vegan? Wo bekommst du denn deine ganzen Nährstoffe her?“ – Menschen, die vegan leben, kennen diese (und ähnliche) Sätze zur Genüge. Hierbei gerät jedoch immer wieder in Vergessenheit, dass auch diejenigen, die sich omnivor ernähren, unter Mangelerscheinungen leiden können.

Kochen lernen

Wie viel Spargel pro Person ist gesund?

Viele Genießer können es nicht erwarten, bis sie wieder losgeht: die Spargelzeit! Jedes Jahr zwischen Ende April bis zum „Spargelsilvester“ am 24. Juni ist es möglich, hier auf kulinarische Weise kreativ zu werden. Egal, ob in Form einer Suppe, mit einer leckeren Sauce Hollandaise oder überbacken: die Bandbreite an leckeren Spargelrezepten beeindruckt immer wieder.

Grillen & BBQ

Wie stelle ich die Temperatur beim Holzkohle-Grill ein?

Im Gegensatz zum Herd kann die Temperatur beim Holzkohlegrill selbstverständlich nicht per elektronischer Einstellung verändert werden. Wer hier die Hitze regeln möchte, muss sich stattdessen ein wenig genauer mit der Luftmenge befassen, die hier in den entsprechenden Bereichen zirkuliert.

[ff id="1"]