Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Die Sauce ist versalzen! Was nun?

Das große Dinner ist so gut wie fertig vorbereitet, das Essen wird final abgeschmeckt und bei der Sauce ziehen sich die Gesichtsmuskeln zusammen: viel zu viel Salz!

Eines der wichtigsten Gewürze überhaupt kann definitiv auch zu großzügig genutzt werden.

Doch keine Sorge! Eine versalzene Sauce muss in der Regel nicht für Stress sorgen. Es gibt einige Tricks, mit deren Hilfe sie noch gerettet werden kann.  

Welche Methoden eignen sich dazu, eine versalzene Sauce zu retten?

Je nachdem, wie versalzen die Sauce tatsächlich ist, gibt es verschiedene Methoden, die dabei helfen können, sie wieder genießbar zu machen. Die meisten Hilfsmittel, die hierzu nötig sind, finden sich in jeder gut eingerichteten Küche wieder – ein Aspekt, der das komplette Procedere deutlich erleichtert.

Für die erste Methode werden Lebensmittel verwendet, die später – vor dem Servieren – wieder aus der Sauce entfernt werden.

Hierbei können zum Beispiel Kartoffelscheiben (roh und ohne Schale), Schwarzbrotscheiben (je dicker umso besser) und Backpflaumen zum Einsatz kommen. Diese müssen für einige Minuten in der heißen Sauce ziehen, bevor sie wieder herausgenommen werden.

Zubereitungszeit
25 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Achtung! Auf diese Weise wird das Salz gebunden, aber es geht auch mitunter viel Flüssigkeit verloren. Gegebenenfalls ist es nötig, besagte Flüssigkeit im Nachhinein wieder aufzufüllen.

Bei der zweiten Möglichkeit wird die Sauce so gestreckt, dass die Salzmenge wieder zur Saucenmenge passt. Hierzu eignen sich beispielsweise Orangensaft und Honig. Einige besonders hilfreiche und unkomplizierte Tipps finden sich in den folgenden Abschnitten.

Hilfreiche Tipps für die Saucenrettung

Eine versalzene Sauce zu retten, ist kein Hexenwerk. Wer weiß, worauf er achten und wie er vorgehen muss, kann dem entsprechenden Projekt schon ein wenig entspannter gegenübertreten. Mit den folgenden Tipps gelingt alles meist noch ein wenig leichter.

Tipp Nr. 1: Milchprodukte helfen so gut wie immer!

Milch, Sahne, Frischkäse und Co. sind gelten als verlässliche Rette, wenn es darum geht, eine versalzene Sauce nicht direkt wegwerfen zu müssen. Sie binden das überflüssige Salz und neutralisieren es.

Bei heißen Saucen muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die Milch nicht anbrennt. Hier ist es wichtig, das Produkt unter stetigem Rühren einzubringen.  

Im Zusammenhang mit Milchprodukten gibt es jedoch ein Problem: wer zu viel Milch bzw. zu viele Milchprodukte nutzt, riskiert, dass die Sauce generell an Geschmack verliert. Daher ist es umso wichtiger, zwischendurch abzuschmecken.

CLATRONIC Reiskocher RK 3566
CLATRONIC Reiskocher RK 3566
Siemens Kaffeevollautomat TI353501DE
Siemens Kaffeevollautomat TI353501DE

Tipp Nr. 2: Zucker als „Gegenspieler“

Der wohl bekannteste Gegenspieler zum Salz ist der süße Zucker. Bevor dieser mit der versalzenen Sauce vermischt wird, muss er jedoch in ein wenig Wasser aufgelöst werden.

Honig und Agavendicksaft erfüllen übrigens denselben Effekt. Vor allem mit Hinblick auf den erwähnten Agavendicksaft ist jedoch Vorsicht geboten, da die Süße des Saftes sehr stark hervortritt.

Beim Vermengen sollte auch hier auf stetiges Umrühren geachtet werden, damit sich keine Klümpchen bilden. Am Ende muss im Idealfall nur noch abgeschmeckt werden.

Tipp Nr. 3: Dem Versalzen einfach vorbeugen

Weitaus stressfreier, als nacharbeiten zu müssen, ist es natürlich, von Vornherein vorzubeugen. Dies gelingt – so standardisiert es sich anhören mag – jedoch nur mit Vorsicht. Als „Grundregel“ gilt hierbei: lieber einmal zu viel als zu wenig abschmecken und sich so langsam an das jeweils gewünschte Ergebnis herantasten.

Wer für mehrere Personen kocht und sich mit Hinblick auf die richtige Salzmenge noch ein wenig unsicher ist, kann auch einen separaten Salzstreuer zur Verfügung stellen. So haben alle Gäste die Möglichkeit, individuell nachzuwürzen.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Hänge-Rosmarin 'Capri', 3 Pflanzen Rosmarinus
Hänge-Rosmarin 'Capri', 3 Pflanzen Rosmarinus
ERNESTO® Backformen, mit 2-fach-Antihaftbeschichtung
ERNESTO® Backformen, mit 2-fach-Antihaftbeschichtung
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Küchenzubehör

Welche Pfanne eignet sich für welches Gericht?

Pfannen werden in der heutigen Zeit in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben angeboten. Unter anderem haben Interessenten auch die Wahl zwischen verschiedenen Materialien und der „beschichteten“ und der „unbeschichteten“ Variante.

Gesunde Ernährung

Welche Gerichte und Zutaten eignen sich zum Vorkochen?

Das Vorkochen von Gerichten oder das sogenannte „Meal Prepping“ wird hierzulande immer beliebter. Kein Wunder! Immerhin besteht auf diese Weise die Möglichkeit, Zeit und Mühe zu sparen und sich jeden Tag aufs Neue mit spannenden Gerichten zu „überraschen“. Ideal also für alle, die nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht mehr die Muße haben, zu kochen.

Lebensmittelkunde

Welche Pfeffersorten gibt es?

Pfeffer ist eines der beliebtesten Gewürze in der Küche. Er verleiht jedem Gericht eine gewisse Schärfe – mal mehr, mal weniger intensiv. In der Regel kommt der gemahlene schwarze Pfeffer zum Einsatz. Aber: es gibt weitaus mehr Sorten, mit denen für tolle Akzente gesorgt werden kann.

Vegane Küche

Gewürze – Veganes Kochstudio Folge 2

Gewürze können jedem Gericht das gewisse i-Tüpfelchen aufsetzen. Wir kennen die Lieblingsgewürze von Timo und Ralf und möchten euch dazu ein paar Tipps und Infos geben.

Lebensmittelkunde

Welche Lebensmittel halten sich wie lange im Kühlschrank?

Viele Lebensmittel sind im Kühlschrank länger haltbar als in der Vorratskammer. Dies liegt vor allem daran, dass die kühle Umgebung die biologischen Prozesse verzögern kann.
Es wäre jedoch definitiv auch falsch, alle Lebensmittel wahllos im Kühlschrank zu lagern. Vielmehr gilt, dass es hier wichtig ist, die individuellen Charakteristika der einzelnen Speisen zu berücksichtigen. Nur so kann eine optimale Lagerung gewährleistet werden.

Lebensmittelkunde

Welche Mehltypen gibt es?

Egal, ob Weizen-, Roggen- oder Dinkelmehl: jede dieser verschiedenen Mehlsorten kann zusätzlich in verschiedene Untertypen unterteilt werden.
Diese werden durch Zahlen gekennzeichnet. Viele Menschen kaufen hier – oft unbewusst – immer wieder dieselben Typen, ohne sich über die entsprechenden Unterschiede zu anderen Produkten bewusst zu sein.

[ff id="1"]