Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Die ideale Kochzeit für Kartoffeln

Kartoffeln gehören für viele Köche zu einer kompletten Mahlzeit dazu. Wahlweise können die „Erdäpfel“ natürlich auch als Hauptspeise – zum Beispiel mit Quark – serviert werden.

Damit die entsprechenden Gerichte jedoch in vollem Umfang überzeugen können, ist es wichtig, auf die Details zu achten.

Generell ist es nicht schwer, Kartoffeln zu kochen. Mit den folgenden Tipps ist es möglich, eine verlässliche Basis für klassische und ausgefallene Gerichte zu schaffen. Ein Aspekt, der in diesem Zusammenhang nicht zu kurz kommen darf: die ideale Kochzeit.

Auf diese und weitere Details wird in den folgenden Abschnitten eingegangen. Danach braucht es nur noch die passenden Rezepte, um für einen würdigen Auftritt des Erdapfels auf dem Teller zu sorgen.

Schritt Nr. 1: Das Schälen

Am einfachsten ist es sicherlich, beim Schälen von Kartoffeln auf einen Sparschäler zurückzugreifen. Auf diese Weise ist es möglich, vergleichsweise viel von dem essbaren Teil der Kartoffel zu erhalten.

Schritt Nr. 2: Das Schneiden

Hierbei handelt es sich genauer gesagt um einen optionalen Schritt, der vor allem dann sinnvoll ist, wenn die verwendeten Kartoffeln unterschiedlich groß sind. Damit auch wirklich alle Kartoffeln gleichzeitig fertig sind, ist es wichtig, dass alle Stücke in etwa gleich groß sind. Die Exemplare mit einem besonders großen Durchmesser sollten daher halbiert oder geviertelt werden.

Schritt Nr. 3: Den Topf mit Wasser füllen

Die Kartoffeln sollten immer zunächst in kaltem Wasser aufgesetzt werden. Dieses wird dann – zusammen mit den Erdäpfeln – erhitzt. Bitte auch nicht zu viel Wasser verwenden! Es reicht vollkommen aus, wenn die oberen Kartoffeln mit Wasser bedeckt sind.

Schritt Nr. 4: Das Wasser mit den Kartoffeln zum Kochen bringen

Nun ist es an der Zeit, Kartoffeln und Wasser zu erhitzen. Wenn das Wasser kocht, kann wahlweise ein wenig Salz zur Mischung hinzugefügt werden. Kurz nachdem das Wasser seine 100°C erreicht hat, kann die Temperatur der Herdplatte auch schonwieder heruntergedreht werden.

Schritt Nr. 5: Das Köcheln

Nach dem Kochen müssen die Kartoffeln noch für etwa 15 Minuten köcheln bis sie komplett gar sind. Um den „perfekten Zeitpunkt“ abzupassen, lohnt es sich, auf einen kleinen Trick zu setzen: einfach mit einer Gabel in die Kartoffeln stechen und überprüfen, ob die Stücke von allein wieder herunterrutschen. Selbstverständlich muss dieser Trick nicht bei jedem Kartoffelstück einzeln durchgeführt werden. Daher lohnt es sich, auf Schritt Nr. 2 zu setzen und Wert auf etwa gleichgroße Stücke zu legen. In diesem Fall ist die Probe auch schon bei lediglich einem oder zwei Stücken relativ aussagekräftig.

Schritt Nr. 6: Das Abgießen

Wenn die Kartoffeln nach etwa 15 Minuten gar sind, kann das Kochwasser vorsichtig abgegossen werden. Idealerweise sollten die Erdäpfel jedoch noch für ein paar Minuten im Topf bleiben und dampfen dürfen. Auf diese Weise verflüchtigt sich auch das letzte Wasser aus dem jeweiligen Behältnis. Das Ausdampfen kann noch weiter unterstützt werden, indem der Topf leicht von einer auf die andere Seite geschwenkt wird.

Dauert das Kochen von Kartoffeln lang?

Wie anhand der obigen Abschnitte ersichtlich ist, nimmt das Kochen von Kartoffeln nicht viel Zeit in Anspruch. Inklusive der Vorbereitung und einer Kochzeit von etwa 15 Minuten – inklusive Ausdampfen – sollte (bei einer mittelgroßen Anzahl von Kartoffeln) mit etwa 45 Minuten Gesamtzeit kalkuliert werden.

Danach ist es an der Zeit, die fertiggekochten Kartoffeln weiter, zum Beispiel zu Brei, Salat oder Gratin, zu verarbeiten.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
No data was found
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

[ff id="1"]