Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.
Charcuterie Board mit Käse, Wurst und Trauben
Inhalt

Charcuterie Board: Der Trend in 5-facher Ausführung

Sie liegen im Trend und passen zum Zeitgeist, doch ihre Geschichte reicht weit zurück: Charcuterie Boards führen zu den Anfängen der französischen Küche und bewahren gleichzeitig rustikale Ursprünglichkeit. Der französische Begriff „Charcuterie“ bedeutet Wurstwaren. Das englische „Board“ kann mit „Brett“ übersetzt werden. Und tatsächlich finden Brettljause und kulinarische Hochkultur lecker arrangiert auf einem großen Teller zusammen und laden zum gemeinsamen Essen mit Freunden und Familie ein.

Charcuterie Boards – kulinarische Hochkultur mit allen Facetten des guten Geschmacks

Das ästhetische Anrichten von Speisen hat Tradition. Es reicht bis zu den Schaugerichten des Mittelalters, bei denen auf fürstlichen Banketten prachtvolle Pasteten in allen Formen aufgetischt wurden und gebratene Spanferkel wie lebendig wirkten. Charcutiers waren im 15. Jahrhundert Inhaber von Spezialgeschäften für feine Wurstwaren und berühmt für ihre Arrangements.

In Restaurants hat sich die Tradition erhalten. Dabei begrenzt sich das Angebot nicht nur auf Charcuterie in Form von Wurst und Fleisch auf dem Board. Jeder kennt die Käse-Auswahl auf dem Servierbrett zum Abschluss eines Essens oder die angerichteten Platten des Hotel-Buffets. Jetzt hat der Trend via Social Media an Fahrt aufgenommen. Auf TikTok und Instagram werden diverse Charcuterie Boards präsentiert. Grund genug, sich inspirieren zu lassen und an Board zu kommen.

Ein Trend und viele Varianten

Essen hat viel mit Fantasie zu tun. Du kannst mit Zutaten zaubern und Stimmungen nach deinem Geschmack erzeugen. Das Charcuterie Board ist eine Möglichkeit, Geschmack zu beweisen und Wow-Effekte an Festtagen oder im Alltag zu kreieren. Lass dich auf TikTok oder lidl-kochen.de inspirieren und probier‘ dich im Bereich Charcuterie auf Brett und Platte aus.

Übung macht den Charcuterie-Meister am Board. Du brauchst nicht viel: nur ausreichend Zutaten pro Person, ein Schneidebrett, ein scharfes Messer und ein Charcuterie Board aus Holz.

Melonen Spieße mit Serrano Schinken

Charcuterie vom Feinsten

Wurst, Speck, Schinken und Salami – auf den Mix kommt es an. Bringe unterschiedliche Texturen wie Aufstrich und Wurst in Scheiben zusammen. Ergänze sie geschmacklich mit Oliven, frischen Paprikastreifen oder eingelegten Gürkchen und stell in Schälchen kleine Extras wie Meerrettich oder Senf dazu.

Wie du dein Charcuterie Board mit Wurstwaren und Fleisch gestaltest, hängt von der geplanten Mahlzeit ab: Willst du das Board zum Abendbrot oder zum Brunch servieren? Soll es das Buffet deiner Party ergänzen oder auf dem Frühstückstisch zum Selbstbedienen einladen?

Zum Frühstück wirst du eher leichte Kombinationen wählen. Als Ergänzung zu hauchdünnen Schinkenscheiben und etwas kräftiger geschnittener Salami eignen sich zum Beispiel hart gekochte Eier. Auf einer Party ergänzen Rezepte wie Radicchioschiffchen mit Krustenbraten oder Melonen-Spieße mit Serranoschinken deine Kreation. Charcuterie Boards sind fantastische Resteverwerter: Kaltes Fleisch wird auf dem Schneidebrett zum begehrten Aufschnitt.

Alles Käse

Die Käseplatte ist ein Klassiker und beweist, dass Charcuterie auch ohne Wurst perfekt sein kann. Um Käsesorten gekonnt zu kombinieren, variierst du die Schnitttechnik. Käse ist so vielfältig – du musst seine Schönheit nur zur Geltung bringen. Gouda in Scheiben wechselt mit prachtvollem Camembert und Emmentaler in Würfeln. Abgerundet wird das Arrangement mit Nüssen und Obst wie Weintrauben. Die verschiedenen Käsesorten drapierst du wie einen Fächer um einen Weichkäse, der im Zentrum steht. Du kannst dünne Edamer-Scheiben auch zu Tüten rollen. Ein Tipp: Tupfe gewaschenes Obst gut ab, bevor du es anrichtest. Die Früchte sehen dann schöner aus und deine Zusammenstellung wirkt appetitlicher. Dein Käsebrett können auch frisch geschnittene Gemüse-Sticks ergänzen. Am besten komponierst du die Platte dann so, dass du auf der einen Seite Paprikastreifen und Gurkenscheiben und am unteren Ende das frische Obst hast. Bei der Zusammenstellung auf der Servierplatte ist es wichtig, dass sich geschmackliche und visuelle Impulse ergänzen.

Käseplatte mit Oliven und Trauben

Veggie on Board

Charcuterie Boards gehen auch vegan. Dazu wählst du veganen Käse, eine angemessene Menge Walnüsse, frisches Obst und Gemüse. Fantasievoll kannst du Formen und Farben zusammenstellen. Das tiefe Rot knackiger Radieschen trifft auf zartes Salat-Grün und cremige Avocado-Töne.

Dein Brett füllt sich mit Köstlichkeiten in Scheiben, Würfeln und Streifen. Drapiere Rohkost im Salatblatt wie einen Kranz um dein Charcuterie Board und setze kleine Kirschtomaten als Farbtupfer dazwischen. Du kannst auch ein Schälchen mit einem Rezept wie Bunte Guacamole ins Zentrum stellen.

Hier kommen die Süßen

Charcuterie in süß – ein Stilbruch? Von Wurstplatte und Käsebrett sind süße Charcuterie Boards weit entfernt. Doch das Tolle an Charcuterie-Brettern ist, dass sie deiner Fantasie keine Grenzen setzen. Experimentiere mit Obst, Gebäck und Nüssen. Die Boards sind perfekt, wenn es um Partys oder kleine Zwischenmahlzeiten geht. Die dürfen ruhig auch einmal süß sein.

Mit etwas Fingerspitzengefühl arrangierst du Cupcakes, Kekse und Pralinen. Wunderhübsch anzusehen sind Leckereien wie Champagner-Pops und bei Rezepten wie Rum-Nuss-Pralinen schmelzen einfach alle dahin. Ein Tipp am Rande: Ein süß gestaltetes Servierbrett eignet sich wunderbar als kleine Geburtstagsüberraschung oder an Festtagen.

Rum-Nuss-Pralinen mit Cashew, Walnuss, Marzipan und Rum

Snacks und Dips vereint

Überrasche deine Liebsten doch einmal mit einem Snack-Board zum Fernsehabend. Du kannst das Brett in verschiedene Abteilungen einteilen und von pikant mit Crackern und Dips nach süß mit Gummibärchen oder Gebäck wechseln oder mehrere Platten in jeweils einer Geschmacksrichtung gestalten.

Ideen gibt es viele. Charcuterie ist alles andere als eintönig und längst nicht mehr auf Wurst und Schinken begrenzt. Wer in Richtung Soul Food gehen will, kann dies auf dem Servierbrett mit leichter Kost tun. Käse und Cracker sind ein Dream-Team. Oliven und Feta-Käse ergänzen sich wunderbar. Brot in Häppchen, mit Scheiben von eingelegten Gurken oder pikanten Mixed Pickles belegt, streichelt die Seele. Frische Früchte in mundgerechten Portionen machen munter.

Charcuterie Boards: bunt wie das Angebot bei Lidl

Charcuterie Boards liegen im Trend. Sie haben die einfache Servierplatte abgelöst und geben dem Käsebrett ein ästhetisches Upgrade. Edel in Olivenholz oder Bambus ausgeführt verbinden die Boards zeitgemäße Tischkultur mit natürlichem Charme. Ideen zur Gestaltung findest du auf Social Media, Zutaten und Zubehör bei Lidl.

Alles, was du brauchst, sind Schneidebrett und Messer, verschiedene Wurst- und Käsesorten, Brot, Früchte, Gemüse und Nüsse nach Geschmack. Schalen für Dips kaufst du am besten im Set. Schon kannst du dein Charcuterie Board selbst gestalten. Bon Appétit!

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
20 min Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
Schwierigkeit
Einfach
SILVERCREST® Diagnosewaage »SPWD 180«
SILVERCREST® Diagnosewaage »SPWD 180«
ERNESTO® Käsemesser-Set
ERNESTO® Käsemesser-Set
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Frau legt Obst in Kühlschrank
Lebensmittelkunde

Welches Obst darf in den Kühlschrank?

Frisches Obst ist ein Genuss. Früchte spenden Kraft und Energie, sind voller Vitamine und Geschmack. Um Nährwert und volles Aroma zu erhalten,

[ff id="1"]