Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.

Obst und Gemüse – Stecken wirklich die meisten Vitamine in der Schale?

In Obst und Gemüse sind viele Vitamine enthalten, die den Körper und das Immunsystem unterstützen können. Gleichzeitig enthalten die verschiedenen Sorten in der Regel wenig Kalorien und werden daher unter anderem gern im Rahmen einer ausgeglichenen, bewussten Ernährung eingesetzt.  

Immer wieder wird behauptet, dass vor allem in der Obst- bzw. in der Gemüseschale die meisten Vitamine enthalten seien. Daher entscheiden sich viele Menschen dazu, ihre entsprechenden Snacks inklusive Schale zu konsumieren. Doch gilt dies eigentlich für alle Obst- und Gemüsesorten? Oder müssen eventuell Ausnahmen beachtet werden?

Obst mit Schale? In der Regel kein Problem

Viele Experten raten dazu, Obst mit der Schale zu essen. So ist es möglich, von zahlreichen Vitaminen, Ballaststoffen und anderen Nährstoffen zu profitieren.  

Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass sich an der Schale jedoch auch Pestizide und Schadstoffe ablagern können. Diese sollten selbstverständlich nicht in den Körper gelangen.

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Mittel

Um sich vor ihnen zu schützen, reicht es aus, das Obst vor dem Verzehr mit lauwarmem Wasser gründlich abzuspülen. Aufgrund der wertvollen Nährstoffe und Vitamine unter der Schale ist das Obst nach dem Waschen mit Schale gesünder, als in der geschälten Variante.

Auch die DGE („Deutsche Gesellschaft für Ernährung“) rät dazu, Obst vor dem Verzehr nicht zu schälen, da die gesundheitlichen Gefährdungen, die durch Pestizide nach dem Waschen hervorgerufen werden könnten, geringer sind, als die positiven Auswirkungen der gesunden Stoffe in der Schale. Wer möchte, kann natürlich auch zu Bio-Obst und -Gemüse greifen. Produkte dieser Kategorie dürfen nicht mit Chemikalien oder anderen Mitteln behandelt werden.

Sollte Gemüse auch mit Schale verzehrt werden?

Immer wieder wird betont, dass vor allem Kartoffeln vor dem Genuss von ihrer Schale befreit werden sollen. Aber gelten hier nicht dieselben Regeln? Stecken in der Kartoffelschale nicht auch wertvolle Nährstoffe? Und was gilt eigentlich für Karotten, Tomaten und andere beliebte Gemüsesorten? Können diese auch bedenkenlos mit Schale verzehrt werden? Viele Fragen, die es zu beantworten gilt. Pauschale Lösungen gibt es jedoch nicht. Es lohnt sich, einen Blick auf die Details zu werfen.

Karotten, Tomate und Gurken – mit oder ohne Schale?

Bei Karotten liegen circa 85 Prozent der gesunden Inhalte direkt unter der Schale. Unter anderem finden sich hier auch die Polyphenole, welche sich durch eine antioxidative Wirkung auszeichnen. Daher kann und sollte die Karotte mit Schale genossen werden.

Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
Genius Nicer Dicer »Plus«
Genius Nicer Dicer »Plus«

Ganz ähnlich verhält es sich mit Tomaten. In ihren Schalen ist unter anderem Quercetin enthalten. Dieses soll laut verschiedenen Untersuchungen förderlich für einen aktiven Lebensstil sein.

Auch Gurken und Rettiche müssen nicht geschält werden. Es reicht vollkommen aus,  die raue Oberfläche gut mit einer Bürste zu reinigen. Im Zusammenhang mit Bio Gurken wird übrigens auf das Wachsen verzichtet.

Nehmen Kartoffeln eine Sonderstellung ein?

Ob Kartoffeln mit Schale gegessen werden können, ist vor allem von ihrem Aussehen abhängig. Hier gilt: grüne Stellen und Keimlinge müssen vor dem Verzehr großzügig entfernt werden. In diesen Bereichen hat sich meist verstärkt Solanin gebildet. Dieses kann zu Übelkeit und anderen Beschwerden führen.

Wer hier vorbeugen möchte, sollte unter anderem auf die richtige Lagerung achten. Dunkle, kühle Bereiche sind am besten dazu geeignet, um der Bildung dieser „Solanin-Herde“ vorzubeugen bzw. dafür zu sorgen, dass diese in ihrer Produktion gehemmt werden.

Zusammengefasst: Kartoffeln ohne Keimlinge und grüne Stellen können in der Regel bedenkenlos mit Schale gegessen werden. Denn: auch hier sind viele gesunde Nährstoffe enthalten.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit. Für genauere Infos empfehlen wir Dir, Deinen Arzt zu konsultieren.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
20 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
ERNESTO® Keramikmesser, mit Abstellfunktion, Schutzhülle
ERNESTO® Keramikmesser, mit Abstellfunktion, Schutzhülle
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
Genius Nicer Dicer »Fusion Smart«
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Küchenzubehör

Welche Pfanne eignet sich für welches Gericht?

Pfannen werden in der heutigen Zeit in den unterschiedlichsten Größen, Formen und Farben angeboten. Unter anderem haben Interessenten auch die Wahl zwischen verschiedenen Materialien und der „beschichteten“ und der „unbeschichteten“ Variante.

Gesunde Ernährung

Welche Gerichte und Zutaten eignen sich zum Vorkochen?

Das Vorkochen von Gerichten oder das sogenannte „Meal Prepping“ wird hierzulande immer beliebter. Kein Wunder! Immerhin besteht auf diese Weise die Möglichkeit, Zeit und Mühe zu sparen und sich jeden Tag aufs Neue mit spannenden Gerichten zu „überraschen“. Ideal also für alle, die nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht mehr die Muße haben, zu kochen.

Lebensmittelkunde

Welche Pfeffersorten gibt es?

Pfeffer ist eines der beliebtesten Gewürze in der Küche. Er verleiht jedem Gericht eine gewisse Schärfe – mal mehr, mal weniger intensiv. In der Regel kommt der gemahlene schwarze Pfeffer zum Einsatz. Aber: es gibt weitaus mehr Sorten, mit denen für tolle Akzente gesorgt werden kann.

Vegane Küche

Gewürze – Veganes Kochstudio Folge 2

Gewürze können jedem Gericht das gewisse i-Tüpfelchen aufsetzen. Wir kennen die Lieblingsgewürze von Timo und Ralf und möchten euch dazu ein paar Tipps und Infos geben.

Lebensmittelkunde

Welche Lebensmittel halten sich wie lange im Kühlschrank?

Viele Lebensmittel sind im Kühlschrank länger haltbar als in der Vorratskammer. Dies liegt vor allem daran, dass die kühle Umgebung die biologischen Prozesse verzögern kann.
Es wäre jedoch definitiv auch falsch, alle Lebensmittel wahllos im Kühlschrank zu lagern. Vielmehr gilt, dass es hier wichtig ist, die individuellen Charakteristika der einzelnen Speisen zu berücksichtigen. Nur so kann eine optimale Lagerung gewährleistet werden.

Lebensmittelkunde

Welche Mehltypen gibt es?

Egal, ob Weizen-, Roggen- oder Dinkelmehl: jede dieser verschiedenen Mehlsorten kann zusätzlich in verschiedene Untertypen unterteilt werden.
Diese werden durch Zahlen gekennzeichnet. Viele Menschen kaufen hier – oft unbewusst – immer wieder dieselben Typen, ohne sich über die entsprechenden Unterschiede zu anderen Produkten bewusst zu sein.

[ff id="1"]