×

Frische Walnuss-Tagliatelle mit gerösteter Pastinake und Trauben-Petersilien-Topping

Dauer 30 min

Schwierigkeit Einfach

Rezept Speichern
×Füge dieses Rezept jetzt zu deinem Wochenplan hinzu. Du möchtest wissen, was ein Wochenplan ist? Mehr Infos bekommst du mit einem Klick auf den Button.

Zutaten

Für Frische Walnuss-Tagliatelle mit gerösteter Pastinake und Trauben-Petersilien-Topping

Portionen
Bitte beachte, dass sich der Zubereitungstext auf 4 Portionen bezieht und sich nicht automatisch anpasst.
[[ ingredient.name ]][[ ingredient.value ]] [[ ingredient.unit ]]
×DAS REZEPT ZUR EINKAUFSLISTE HINZUFÜGEN:

- alle Zutaten auf einen Blick
- alles auf einer Einkaufsliste

Zubereitung 4 Portionen

Für Frische Walnuss-Tagliatelle mit gerösteter Pastinake und Trauben-Petersilien-Topping

1.
Ofen auf 220 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Thymian ggf. waschen und Blättchen von den Stielen streifen. Pastinaken waschen, schälen, Enden entfernen und Pastinaken längs achteln.

2.
In einer Schüssel Pastinaken, Honig, Thymian, 3 EL Olivenöl und Salz und Pfeffer mischen. Alles auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und im Ofen ca. 25 Min. goldbraun rösten. Dabei geleg. wenden. Schüssel nicht säubern.

3.
Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne auf mittlerer Stufe unter Schwenken fettfrei ca. 2 Min. anbraten. In einem Topf ca. 5 l Salzwasser zugedeckt aufkochen.

4.
Die Nüsse mit Zucker bestäuben, kurz schmelzen lassen und Butter zugeben. Wenn die Butter geschmolzen ist, alles in der Schüssel beiseitestellen.

5.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und grob hacken. Trauben waschen und halbieren. Beides in einer weiteren Schüssel mit 1 EL Olivenöl mischen, leicht salzen und beiseitestellen.

6.
Tagliatelle im kochenden Salzwasser ca. 4 Min. al dente garen. Anschließend 1 Tasse Kochwasser abschöpfen und Pasta in ein Sieb abgießen.

7.
In der großen Schüssel die Tagliatelle mit der Walnussbutter und 2 EL Kochwasser (ca. 20 ml) vermischen und ggf. mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Zur Auflockerung kannst Du auch etwas mehr Kochwasser verwenden.

8.
Pastinaken aus dem Ofen nehmen. Walnusspasta und Pastinaken auf tiefen Tellern anrichten und mit dem Trauben-Petersilien-Topping servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Das Kochwasser der Pasta weiterzuverwenden hat in der italienischen Küche eine lange Tradition. Es hat den Vorteil, dass es schon gewürzt ist und durch die Stärke, die die Nudeln abgegeben haben, Saucen leicht bindet.

Nährwerte (pro Portion)

Avatar

[[ nutritional ]]

[[ index ]]

Hast du schon einen Plan?

Teste jetzt unseren praktischen Wochenplaner und spare Zeit, Energie & Geld bei der Essensplanung!