Hefeblume mit Pistazienfüllung

Hefeblume mit Pistazienfüllung
20.02.2018 Süßes Deutschland
Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG
Rötelstraße 30 74166 Neckarsulm DE 08004353361 kontakt@lidl.de
  • ca. 70 min.
  • 1 schwierig

Zutaten

Zutaten und Zubereitung

Zubereitung:

Milch lauwarm erwärmen. Hefe zerbröckeln und mit 1 EL Zucker darin auflösen. Zugedeckt 10 Min. gehen lassen. Dann Hefemilch mit übrigem Zucker, Butter, Salz, Eiern und Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Etwa 1 Std. gehen lassen, bis er sich deutlich vergrößert hat.

Pistazien aus den Schalen lösen und hacken. Cranberrys ebenfalls hacken. Teig auf etwas Mehl nochmals durchkneten und vierteln. Ein Teigviertel dünn ausrollen und einen Kreis (30 cm Durchmesser) ausschneiden, ein Teller oder eine Kuchenform helfen dabei. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und gleichmäßig mit 1/3 der Pistaziencreme bestreichen. Mit je 1/3 der Pistazien und Cranberrys bestreuen. Vorgang zweimal wiederholen. Letztes Teigviertel genauso ausrollen und darauflegen. Mit einem kleinen Becher mittig einen Kreis (6–7 cm Durchmesser) markieren und Teig rundherum bis zur Markierung in 16 Stücke schneiden. Jeweils zwei nebeneinanderliegende Stücke vorsichtig dreimal zueinander in sich verdrehen und an den unteren Enden zusammen­drücken, so dass eine Blume entsteht. Zugedeckt nochmals 10 Min. gehen lassen.

Teig mit der Sahne bepinseln und Blume im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 25 Min. goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.


Zeit:

Zubereitung: 70 Minuten

plus Geh- und Abkühlzeit

Küchenhilfe

Tipps & Tricks

  • Selbstgemachtes Paniermehl

    Selbstgemachtes Paniermehl

    Lassen Sie Toastreste, Brot oder Brötchen trocknen und reiben Sie sie fein – damit können Sie Paniermehl ersetzen.

  • Spätzle schaben

    Spätzle schaben

    Traditionell wird Spätzleteig dünn auf ein angefeuchtetes Holzbrett gestrichen und mit einem Messer ins kochende Wasser geschabt. Spätzlepressen und –hobel, ein Spätzleeinsatz für die Kartoffelpresse oder ein grobes Sieb, durch das der Teig ins Wasser gestrichen wird, erleichtern die Herstellung erheblich. Wer die traditionelle Methode ausprobieren möchte, gibt etwas weniger Wasser zum Teig, da er dafür etwas fester sein sollte.

  • Kochtipps | Sauce zu dünn

    Sauce zu dünn

    Ist Ihnen Ihre Sauce zu flüssig, so mischen Sie etwas Mehl mit weicher Butter und rühren Sie dies in die Sauce ein.

  • Selbstgemachter Vanillezucker

    Selbstgemachter Vanillezucker

    Ausgekratzte Vanillestangen in normalen Zucker legen, das ergibt mit der Zeit einen herrlichen, aromatischen Vanillezucker.

  • Knödelteig

    Knödelteig

    Für die richtige Konsistenz vom Knödelteig braucht man etwas Erfahrung. Garen Sie am besten vorab einen Probekloß, um zu sehen, ob der Teig noch Paniermehl oder mehr Ei für die Bindung benötigt.

  • Crêpes ausbraten

    Crêpes ausbraten

    Damit die Pfannkuchen nach französischer Art möglichst dünn werden, den Teig am besten in einer beschichteten Pfanne ausbacken. Diese nach dem Einfüllen des Teiges rasch hin- und herschwenken, damit der Teig gleichmäßig dünn darin verteilt ist. Crêpes vorsichtig mit Hilfe von zwei Pfannenwendern umdrehen.

  • Kochtipps | Eischnee retten

    Eischnee retten

    Zusammengefallenen Eischnee können Sie retten, wenn Sie ihn mit ein paar Tropfen Zitronensaft wieder aufschlagen.

  • Kochtipps | Eier

    Eier

    Verwenden Sie Eier, die älter als 2-3 Wochen sind, nur noch für Kuchen oder Aufläufe.

  • Kochtipps | Eischnee

    Eischnee herstellen

    Eischnee gelingt nur, wenn die Schüssel und die Quirle fettfrei sind und im Eiweiß kein Tropfen Eigelb ist.

  • Kochtipps | Omeletts

    Omelett

    Omeletts werden besonders schön, wenn man die Pfanne vom Herd nimmt, solang die Oberfläche des Omeletts noch flüssig ist. Die Eier garen durch die gespeicherte Hitze schön nach.

  • Kochtipps | Rührei

    Rührei

    Ein besonders lockeres Rührei bekommt man durch die Zugabe von etwas Mineralwasser in die Eimasse hin.

  • Kochtipps | Rohe Eier

    Rohe Eier

    Eier die roh in Speisen kommen, immer erst in einer Tasse aufschlagen, nie direkt in die Speise. So kann man feststellen, ob das Ei noch gut ist.

  • Kochtipps | Eier kochen

    Eier kochen

    Eier nie direkt aus dem Kühlschrank ins kochende Wasser geben, sonst platzen sie.

  • Kochtipps | Eier beim Kochen geplatzt

    Eier beim Kochen geplatzt

    Sobald Eier beim Kochen platzen, fügen Sie schnell einen Spritzer Essig ins Wasser, so wird das Eiweiß gebunden und es läuft nichts weiter aus.

  • Kochtipps | Eier Frischetest

    Eier-Frischtest

    Ein frisches Ei erkennen Sie, wenn Sie es in ein Glas mit Wasser legen. Bleibt es am Boden liegen, ist es ein frisches Ei, richtet es sich auf oder schwimmt nach oben, ist es älter.

  • Hefeteig

    Hefeteig

    Wichtig, damit erst die Hefe, dann der Teig optimal (auf)gehen: Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt an einen warmen Ort ohne Zug stellen, z. B. neben dem Herd platzieren, wenn dort etwas gekocht wird. Wenn es in der Küche nicht besonders warm ist, einfach mehr Zeit einrechnen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat.

  • Kochtipps | Hefeteig zu fest

    Hefeteig zu fest

    Geben Sie zum Strecken vorsichtig etwas Milch oder Wasser zu dem Teig.

  • Selbstgemachte Trinkschokolade

    Selbstgemachte Trinkschokolade

    Übriggebliebene Schokolade schmeckt in heißer Milch aufgelöst sehr lecker.

  • Früchte und Milchprodukte

    Früchte und Milchprodukte

    Bitte beachten: Rohe Kiwi und Ananas nicht mit Milchprodukten wie z. B. Joghurt mischen, sie enthalten ein Enzym, das die Milch bitter werden lässt.

  • Kochtipps | Überkochende Milch

    Überkochende Milch

    Milch kocht nicht über, wenn man den Topf am oberen inneren Rand mit etwas Butter bestreicht.

  • Kochtipps | Keine angebrannte Milch

    Keine angebrannte Milch mehr

    Spülen Sie den Topf, in dem Sie Milch erwärmen, vorher kalt aus. So brennt die Milch nicht an.

  • Kochtipps | Saure Sahne

    Saure Sahne

    Falls Sie mal keine saure Sahne zur Hand haben, können Sie diese mit Milch oder Buttermilch und einem Spritzer Zitronensaft ersetzen.

  • Muffins backen

    Muffins backen

    Statt in Muffinsblechen können die Muffins auch gut in Silikon-Backförmchen zubereitet werden. Dann entfällt das Einfetten.

  • Kochtipps | Keine Haut auf der Sauce

    Keine Haut auf der Sauce

    Damit sich bis zum Servieren der Sauce keine Haut auf der Oberfläche bildet, verteilen Sie ein paar Butterflocken auf der noch heißen Sauce.

  • Kochtipps | Sahne steif schlagen

    Sahne steif schlagen

    Sahne wird schneller steif, wenn Sie die Schüssel und die Quirle zuvor in den Kühlschrank legen.

  • Kochtipps | Sauce versalzen

    Sauce versalzen

    Ist Ihnen eine Sauce versalzen, dann können Sie entweder etwas Milch zum Strecken hinzufügen oder Sie kochen kurz ein Stück Weißbrot mit um den Salzgeschmack zu neutralisieren.

  • Kochtipps | Braten salzig

    Braten salzig

    Ist der Braten zu salzig geworden, dann pinseln Sie ihn mit Honig ein. Das nimmt den salzigen Geschmack raus und gibt dem Braten zudem noch eine knusprige Haut.

  • Kochtipps | Fettspritzer vermeiden

    Fettspritzer vermeiden

    Um Fettspritzer in der Pfanne zu vermeiden, geben Sie dem Fett etwas Salz hinzu.

  • Kochtipps | Fleisch salzen

    Fleisch salzen

    Salzen Sie Fleisch erst kurz vor der Zubereitung, sonst trocknet es aus.

Unsere Marken

Qualität von Lidl

Rezept-Vielfalt

Die große Rezept-Vielfalt - täglich neue Geschmackshighlights