Lidl-Kochen.de - Kochen einfach leicht gemacht.
  • Home
  • »
  • Grillen & BBQ
  • »
  • Worin liegt der Unterschied zwischen indirektem und direktem Grillen?

Worin liegt der Unterschied zwischen indirektem und direktem Grillen?

Viele Menschen lieben es, zu grillen. Kaum steigen die Temperaturen, kann vielerorts der wohlbekannte Geruch wahrgenommen werden. Einige Hobbygriller schwören auf ihre eigenen Methoden, wenn es darum geht, das Grillgut „perfekt“ zuzubereiten. Damit auch wirklich alles gelingt, ist es wichtig, zu wissen, welches Grillgut wie behandelt werden muss.

Hierbei kann in zwei verschiedene Kategorien unterteilt werden: das direkte und das indirekte Grillen.

Die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Methoden beziehen sich auf die Faktoren Zeit und Temperatur.

Zudem braucht es selbstverständlich das richtige Equipment. Doch welche Lebensmittel sind besser für das direkte und welche besser für das indirekte Grillen geeignet? Und was sollte bei der jeweiligen Zubereitung beachtet werden?

Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach

Verfahren Nr. 1: Was bedeutet „direktes Grillen“?

Bei dem direkten Grillen wird das Grillgut einer vergleichsweise hohen Temperatur ausgesetzt. Viele Sorten von Fleisch sind beispielsweise hervorragend für das direkte Grillen geeignet, da sie bei hoher Hitze schnell gar werden.

Zudem bildet sich auf diese Weise meist eine schöne Kruste, während der Grillrost das bekannte Grillmuster verursacht. Werden alle wichtigen Punkte beachtet, wird das Fleisch – trotz Kruste – auch im Inneren optimal gegart. Durch das direkte Grillen entstehen auch die Röstaromen, die der jeweiligen Speise eine besondere Note geben.

Wichtig ist unter anderem, dass sich die Wärmequelle unmittelbar unter dem Grillgut befindet. Für das Anzünden der Kohle nutzen viele Hobbygriller den Anzündkamin.

Zu den Lebensmitteln, die sich hervorragend zum Grillen eignen, zählen vor allem Hamburger, Schaschlik, Hackspieße, Würstchen, Minutensteaks, Lammkoteletts und Fisch in Filetform. Auch diejenigen, die etwas außergewöhnlicher, zum Beispiel mit Meeresfrüchten, grillen wollen, kommen beim direkten Grillen auf ihre Kosten.  

Mit Hinblick auf die Ausstattung sind der Grill-Fantasie ebenfalls so gut wie keine Grenzen gesetzt. So kann unter anderem mit Holzkohlegrills, Kugelgrills und Schwenkern direkt gegrillt werden. Auch mit Hilfe eines Gasgrills lassen sich hier tolle Ergebnisse erzielen.

SILVERCREST® Kontaktgrill SKG 1700 B3
SILVERCREST® Kontaktgrill SKG 1700 B3
tepro Lavasteingasgrill »Irvine«
Tepro Lavasteingasgrill Irvine

Verfahren Nr. 2: Indirektes Grillen mit weniger Temperatur

Für das indirekte Grillverfahren wird das Grillgut nicht direkt über der Wärmequelle platziert. Stattdessen wird auf eine etwas niedrigere Temperatur gesetzt. Dies sorgt dafür, dass das Grillgut mit einer indirekten Hitze gegart wird. Daher ist diese Art der Zubereitung meist ein wenig zeitaufwendiger.

Weiterhin gilt: es gibt verschiedene Anordnungsmöglichkeiten für Kohle und Glut. Die Hitzequelle wird entweder auf eine Seite oder auf beiden Seiten platziert. Wer sich für die Variante mit beiden Seiten entscheidet, muss folglich in der Mitte ausreichend Platz lassen. Es gibt zudem noch die Option, Wärmequelle in der Mitte oder an der Schale entlang zu setzen. Wichtig ist: ein Stück des Grillrostes darf beim indirekten Grillen nicht der direkten Hitze ausgesetzt sein. Und genau über dieses Areal wird dann das Grillgut gelegt.

Die Folge dieser besonderen Art der Anordnung ist, dass die Hitze nicht so stark auf das Grillgut einwirken kann.

Zum indirekten Grillen braucht es jedoch unbedingt den passenden Grill. Mit einem offenen Modell ist diese Art des Grillens beispielsweise nicht möglich. Nur die geschlossene Variante sorgt dafür, dass  die Hitze von den Seiten auf die Mitte (und damit indirekt) wirken kann.

Es gibt viele Lebensmittel, die optimal dazu geeignet sind, um durch indirektes Grillen noch charakteristischer zubereitet zu werden. Hierzu gehören unter anderem etwas dickere Steaks, Roastbeef, verschiedene Arten von Fisch, Hähnchen (als ganzes Geflügel) und Pizza.

Wer sich auf der Suche nach einem Grill befindet, mit dessen Hilfe er indirekt grillen kann, sollte sich unter anderem in der Kategorie der Kugelgrills (mit Deckel) und der Gasgrills umsehen. Zudem ist es auch mit Hilfe eines Elektrogrills möglich, die betreffenden Lebensmittel indirekt zu erwärmen.

Indirekt oder direkt? Wer möchte, kann auch kombinieren

Viele Hobbygriller sehen davon ab, sich für nur eine Variante des Grillens zu entscheiden. Stattdessen setzen sie auf einen Mix aus direkter und indirekter Vorgehensweise, indem sie das Grillgut zunächst grillen, um es dann indirekt noch ein wenig weiter zu garen. Auf diese Weise profitieren sie oft von einem – je nach Lebensmittel – besonders saftigen Geschmack.

Alle Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt, jedoch ohne Anspruch auf Vollständigkeit und inhaltliche Richtigkeit.

Plane dein
Wochenmenü!
Zubereitungszeit
40 Minuten
Schwierigkeit
Mittel
Zubereitungszeit
30 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
tepro Holzkohlegrill »Grenada«
tepro Lavasteingasgrill »Irvine«
Tepro Lavasteingasgrill Irvine
Weitere Beiträge aus dem Magazin
Plane dein
Wochenmenü!

aktuelles aus dem Magazin

Welche Gewürze und Kräuter sollte man immer im Haus haben?
Koch- & Küchenwissen

Welche Gewürze und Kräuter sollte man immer im Haus haben?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Wie macht man Sauce Hollandaise?
Koch- & Küchenwissen

Wie macht man Sauce Hollandaise?

Grundsätzlich ist es nicht schwer, seine eigene Sauce Hollandaise herzustellen. Lediglich der Teil, bei dem die Butter vorsichtig untergerührt wird, stellt eine kleine Herausforderung dar. Im schlimmsten Fall kann es hier passieren, dass die Butter anfängt, zu flocken.
Beim Einrühren des Eigelbs gilt es ebenfalls, vorsichtig zu sein. Ist das Gemisch zu heiß, kann es ansonsten sein, dass dieses klumpt und so keine cremige Sauce mehr entstehen kann.

Eierlikör Haltbarkeit
Koch- & Küchenwissen

Wie lange ist Eierlikör haltbar?

Eierlikör ist sicherlich eines der kultigsten Getränke überhaupt! Viele Menschen lieben es, den Likör nicht nur zu kaufen, sondern ganz einfach selbst herzustellen.
Spätestens dann stellt sich jedoch oft die Frage: Wie lange ist Eierlikör eigentlich haltbar?

Wie lange braucht ein Hähnchen im Backofen?
Koch- & Küchenwissen

Wie lange braucht ein Hähnchen im Backofen?

Ein Aspekt, der mit Hinblick auf den Genussfaktor eine wichtige Rolle spielt, ist unter anderem die richtige Backzeit. Es ist die Zeit zwischen dem Einschieben des Hähnchens und dem Herausholen von mehreren Faktoren abhängig.

Wie lagert man Kartoffeln
Koch- & Küchenwissen

Wie lagert man Kartoffeln optimal?

Kartoffeln gehören zu den Lebensmitteln, die in der Regel gern über einen längeren Zeitraum gelagert werden. Oft werden sie in größeren Mengen gekauft, um dann nach und nach zubereitet und entsprechend aufgebraucht zu werden.

[ff id="1"]