×

Lachsfilet in Thai-Marinade

Dauer 35 min

Schwierigkeit Mittel

zum Plan hinzufügen
×Füge dieses Rezept jetzt zu deinem Wochenplan hinzu. Du möchtest wissen, was ein Wochenplan ist? Mehr Infos bekommst du mit einem Klick auf den Button.

DRUCKEN
SPEICHERN
Zutaten

Für Lachsfilet in Thai-Marinade

Portionen
Die Zutaten wurden automatisch auf die erforderliche Anzahl von Portionen umgerechnet. Das Originalrezept besteht aus 4 Portionen.
[[ ingredient.name ]] [[ getIngredientText(ingredient) ]]
×DAS REZEPT ZUR EINKAUFSLISTE HINZUFÜGEN:

- alle Zutaten auf einen Blick
- alles auf einer Einkaufsliste

Zubereitung 4 Portionen

Für Lachsfilet in Thai-Marinade

Bitte beachte, dass sich der Zubereitungstext auf 4 Portionen bezieht und sich nicht automatisch anpasst.

1.
Lachs am besten über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen. Anschließend waschen und zum Temperieren beiseitestellen. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Koriander waschen und trocken schütteln. In einer Schüssel 2–3 Stiele Koriander mit Sojasauce, Öl, Ingwer und etwas Chili mischen.

2.
Lachs in 4 Stücke teilen, in die Marinade geben und zum Durchziehen beiseitestellen. Frühlingszwiebeln waschen und Enden entfernen. Limette waschen, halbieren und die Hälften jeweils vierteln. Restlichen Koriander klein zupfen.

3.
Lachs aus der Marinade nehmen, gut abtropfen lassen und auf dem heißen Grill (nach Belieben auf einer Alugrillschale) von jeder Seite je nach Dicke ca. 5–7 Min. kross und goldbraun grillen, dabei mit etwas Mariande bepinseln. Frühlingszwiebeln die letzten ca. 2–3 Min. unter Wenden mitgrillen. Mit Salz würzen und mit Limetteschnitzen und übrigem Korinander servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Dazu passt Reis.

Nährwerte (pro Portion)

[[ nutritional ]]

[[ index ]]

Hast du schon einen Plan?

Teste jetzt unseren praktischen Wochenplaner und spare Zeit, Energie & Geld bei der Essensplanung!

Erstelle ein Konto und speichere deine Favoriten

Anmelden