×

Kürbis-Ingwer-Puffer mit Birnenquark

Dauer 25 min

Schwierigkeit Mittel

Rezept Speichern
×Füge dieses Rezept jetzt zu deinem Wochenplan hinzu. Du möchtest wissen, was ein Wochenplan ist? Mehr Infos bekommst du mit einem Klick auf den Button.

Zutaten

Für Kürbis-Ingwer-Puffer mit Birnenquark

Portionen
Bitte beachte, dass sich der Zubereitungstext auf 4 Portionen bezieht und sich nicht automatisch anpasst.
[[ ingredient.name ]][[ ingredient.value ]] [[ ingredient.unit ]]
×DAS REZEPT ZUR EINKAUFSLISTE HINZUFÜGEN:

- alle Zutaten auf einen Blick
- alles auf einer Einkaufsliste

Zubereitung 4 Portionen

Für Kürbis-Ingwer-Puffer mit Birnenquark

1.
Kürbis waschen, Enden entfernen, halbieren und Kerne mithilfe eines Löffels herauskratzen. Kürbis mit Schale grob raspeln. Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln, Wurzelenden entfernen und in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein hacken.

2.
In einer Schüssel Kürbis mit der Hälfte der Frühlingszwiebeln, Ingwer, Eiern und Stärke vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Zimt würzen.

3.
In einer Pfanne die Hälfte des Öls auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Hälfte der Kürbis-Masse im heißem Öl zu ca. 5 cm großen Puffern formen und Puffer von jeder Seite ca. 3 Min. knusprig backen. Kürbispuffer auf Küchenkrepp abtrofpen lassen und mit der restlichen Masse gleich vorgehen.

4.
Birne waschen, vierteln, Kerne und Strunk entfernen und fein würfeln. Zitrone waschen, ca. 1 TL Schale abreiben, halbieren und Saft auspressen. In einer Schüssel Birne mit den restlichen Frühlingszwiebeln, Quark, Honig und Zitronenschale verrühren. Mit 2 TL Zitronensaft abschmecken.

5.
Kürbispuffer auf Tellern verteilen und mit Birnenquark servieren.

Guten Appetit!

Nährwerte (pro Portion)

Avatar

[[ nutritional ]]

[[ index ]]

Hast du schon einen Plan?

Teste jetzt unseren praktischen Wochenplaner und spare Zeit, Energie & Geld bei der Essensplanung!