×

Gefüllte Pasta mit Ofentomaten, Mozzarella und Basilikum

Dauer 30 min

Schwierigkeit Einfach

Rezept Speichern
×Füge dieses Rezept jetzt zu deinem Wochenplan hinzu. Du möchtest wissen, was ein Wochenplan ist? Mehr Infos bekommst du mit einem Klick auf den Button.

Zutaten

Für Gefüllte Pasta mit Ofentomaten, Mozzarella und Basilikum

Portionen
Bitte beachte, dass sich der Zubereitungstext auf 4 Portionen bezieht und sich nicht automatisch anpasst.
[[ ingredient.name ]][[ ingredient.value ]] [[ ingredient.unit ]]
×DAS REZEPT ZUR EINKAUFSLISTE HINZUFÜGEN:

- alle Zutaten auf einen Blick
- alles auf einer Einkaufsliste

Zubereitung 4 Portionen

Für Gefüllte Pasta mit Ofentomaten, Mozzarella und Basilikum

1.
Ofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Tomaten waschen, halbieren und in einer Schüssel mit 1 EL Öl, Honig und Salz und Pfeffer vermischen. In einer Auflaufform ca. 20 Min. im Ofen backen.

2.
Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln, Wurzelenden entfernen und Frühlingszwiebeln in ca. 1 cm dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. In einem Topf ca. 5 l Salzwasser aufkochen.

3.
In einer Pfanne 2 EL Öl auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen und Frühlingszwiebeln und Knoblauch darin ca. 2 Min. anbraten. Tomatenmark, Salz und Pfeffer zugeben und weitere ca. 2 Min. braten. Ravioli ins kochende Salzwasser geben, Hitze reduzieren und ca. 5 Min. ziehen lassen.

4.
Sahne zu den Frühlingszwiebeln gießen, Hitze auf mittlere Stufe reduzieren und unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Min. köcheln. Pasta abgießen und dabei 1 Tasse Kochwasser abschöpfen.

5.
Mozzarella abgießen und in kleine Stücke zupfen. Basilikum waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Tomaten aus dem Ofen nehmen und kurz abkühlen lassen.

6.
Ravioli zur Sauce geben, durchschwenken und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Belieben Sauce mit Kochwasser strecken. Pasta mit Sauce auf Tellern anrichten, Ofentomaten darauf verteilen und mit Basilikum und Mozzarella bestreut servieren.

Guten Appetit!

Tipp: Aufgrund des hohen Wassergehalts hat die Tomate eine sehr hohe spezifische Wärmekapazität. Das Ergebnis: die Tomate speichert die Hitze aus dem Backofen viel länger als beispielsweise Teig oder Käse. Hier besteht wirklich Verbrennungsgefahr, also bitte etwas Geduld!

Nährwerte (pro Portion)

Avatar

[[ nutritional ]]

[[ index ]]

Hast du schon einen Plan?

Teste jetzt unseren praktischen Wochenplaner und spare Zeit, Energie & Geld bei der Essensplanung!