Welche Süßungsmittel gibt es?

Welche Süßungsmittel gibt es?

Natürliche Süßungsmittel werden auch oft „alternative Süßungsmittel“ genannt. Dieser Begriff erweist sich insofern als schwierig, da es kein Gesetz gibt, in dem das Wort „alternativ“ erklärt wird.
Meistens handelt es sich bei den alternativen Süßungsmitteln um naturbelassenen Zuckerersatz. Hierzu gehören unter anderem Vollrübenzucker, Sirup, Honig und Fruchtdicksäfte.

Gesundes Snacken im Alltag

gesundes essen im alltag

Gesundes Essen im Alltag kann dabei helfen, das Wohlbefinden und damit auch die Lebensqualität zu steigern. Leider werden die zahlreichen positiven Auswirkungen, die sich mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung verbinden lassen, immer noch unterschätzt.

Gesund essen unterwegs

Gesund essen unterwegs

Auch sein Weihnachtsessen kann man rein pflanzlich genießen. Ob winterliche Salate, wärmende Suppen, knusprige Plätzchen oder herzhafte Braten, beim veganen Festessen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Mit unseren Tipps und Rezepten wollen wir dich stressfrei und genussvoll durch die Weihnachtszeit bringen.

Wie gesund ist Grüner Tee?

Grüner Tee ist so facettenreich, wie kaum ein anderer Tee. Laut verschiedener Quellen soll es sogar mehr als 1.000 verschiedene Sorten geben.

Wie kann ich mein Kind dazu bringen, Gemüse zu essen?

Eltern haben es hin und wieder schwer, ihren Kindern die Begeisterung für gesundes Essen zu vermitteln. Hier entstehen oftmals Konflikte zwischen den Generationen, wenn es darum geht, möglichst abwechslungsreich zu essen.

Wie erhält man ausreichend Nähr- & Mineralstoffe bei veganer Ernährung?

„Du ernährst dich vegan? Wo bekommst du denn deine ganzen Nährstoffe her?“ – Menschen, die vegan leben, kennen diese (und ähnliche) Sätze zur Genüge. Hierbei gerät jedoch immer wieder in Vergessenheit, dass auch diejenigen, die sich omnivor ernähren, unter Mangelerscheinungen leiden können.

Wieso riecht Urin nach dem Spargel-Essen?

Wie bereits erwähnt, ist die besagte Asparagusinsäure nicht nur eine Art „Schutzschild“, sondern auch für den „Pipi-Geruch“ nach dem Spargelessen verantwortlich. Bei ihr handelt es sich in chemischer Hinsicht um eine schwefelhaltige Carbonsäure, die dementsprechend errochen werden kann.