Kochtipps

Wie macht man Paniermehl selber? Wie putzt man Garnelen richtig? Das und viele weitere nützliche Kochtipps findest Du hier!

Alle Kochtipps in der Übersicht

Alle Kochtipps in der Übersicht

Kartoffelfächer

Wenn Sie Kartoffeln fächerartig einschneiden möchten, legen Sie die Kartoffeln am besten zwischen zwei Holzlöffelstiele, Essstäbchen oder auch Buntstifte – das verhindert ein komplettes Durchschneiden.

Lammfilet zubereiten

Lammfilet hat eine dünne Sehne an der Seite, die Silberhaut, die entfernt werden muss, da sie beim Braten zäh wird.

Gazpacho

Die typischen Einlagen für eine Gazpacho sind: Tomaten-, Gurken-, Paprikawürfel, Frühlingszwiebeln, Schnittlauch, gehacktes Eiweiß, schwarze Oliven, Croûtons, gehackte Mandeln. In Spanien gibt man zum Beweis der Kälte der Suppe einen Eiswürfel hinein, der nicht schmelzen darf.

Saucen entfetten

Am besten entfettet man Saucen, indem man sie durch ein feines Haarsieb gießt.

Gegen braune Äpfel

Reiben Sie die Apfelstücke mit etwas Zitrone ein, damit diese nicht so schnell braun werden.

Selbstgemachter Vanillezucker

Ausgekratzte Vanillestangen in normalen Zucker legen, das ergibt mit der Zeit einen herrlichen, aromatischen Vanillezucker.

Saftiger Kohl

Man erhält ein saftigeres Gemüse, wenn man den Kohl per Hand zupft, anstatt ihn zu schneiden.

Gegen bitteren Salat

Wem die winterlichen Salate wie Chicorée oder Radicchio zu bitter sind, der kann die geputzten Blätter eine halbe Stunde in lauwarmes Wasser legen, das zieht die Bitterstoffe heraus, allerdings auch ein paar Vitamine

Pesto aufbewahren

Pesto können Sie gut im Kühlschrank aufbewahren, wenn Sie es in ein Glas füllen und mit etwas Olivenöl abdecken.

Obst entsteinen

Wenn sich die Steine nicht so leicht aus den Früchten lösen lassen, diese mit einem Melonenkugelausstecher herausstechen.

Meerrettich

Frischer Meerrettich entfaltet eine noch intensivere Gesundheitswirkung, diesen kurz vor Verwendung frisch reiben.

Knödelteig

Für die richtige Konsistenz vom Knödelteig braucht man etwas Erfahrung. Garen Sie am besten vorab einen Probekloß, um zu sehen, ob der Teig noch Paniermehl oder mehr Ei für die Bindung benötigt.

Hefeteig

Wichtig, damit erst die Hefe, dann der Teig optimal (auf)gehen: Die Schüssel mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt an einen warmen Ort ohne Zug stellen, z. B. neben dem Herd platzieren, wenn dort etwas gekocht wird. Wenn es in der Küche nicht besonders warm ist, einfach mehr Zeit einrechnen, bis sich der Teig etwa verdoppelt hat.

Selbstgemachtes Paniermehl

Lassen Sie Toastreste, Brot oder Brötchen trocknen und reiben Sie sie fein – damit können Sie Paniermehl ersetzen.

Garnelen putzen

Wenn Sie frische Garnelen verwenden, müssen Sie diese vor der Zubereitung aus der Schale lösen, aufschlitzen und den schwarzen Darm mit einem Zahnstocher entfernen.

Suppe abkühlen

Lassen Sie beim Abkühlen der Suppe z. B. einen Kochlöffel aus Metall in dem Fond stehen, damit die Hitze abgeleitet wird. Sonst gibt es einen Hitzestau und die Brühe könnte – besonders bei warmem Wetter und Gewitter – sauer werden.

"Rückwärtsbraten"

Gerade mageres Fleisch ist für die Methode des „Rückwärtsbratens“ perfekt geeignet. Anstatt es heiß anzubraten und dann ruhen zu lassen, lässt man es erst ruhen und brät es dann kurz und sanft an. Das Fleisch brät nicht so heiß, entspannt sich wesentlich besser und ist besonders zart.

Spätzle schaben

Traditionell wird Spätzleteig dünn auf ein angefeuchtetes Holzbrett gestrichen und mit einem Messer ins kochende Wasser geschabt. Spätzlepressen und –hobel, ein Spätzleeinsatz für die Kartoffelpresse oder ein grobes Sieb, durch das der Teig ins Wasser gestrichen wird, erleichtern die Herstellung erheblich. Wer die traditionelle Methode ausprobieren möchte, gibt etwas weniger Wasser zum Teig, da er dafür etwas fester sein sollte.

Crêpes ausbraten

Damit die Pfannkuchen nach französischer Art möglichst dünn werden, den Teig am besten in einer beschichteten Pfanne ausbacken. Diese nach dem Einfüllen des Teiges rasch hin- und herschwenken, damit der Teig gleichmäßig dünn darin verteilt ist. Crêpes vorsichtig mit Hilfe von zwei Pfannenwendern umdrehen.

Selbstgemachte Trinkschokolade

Übriggebliebene Schokolade schmeckt in heißer Milch aufgelöst sehr lecker.

Kuchen haltbar machen

Kuchen in Gläsern, bei denen die Deckel fest verschlossen sind, sind mehrere Monate haltbar, Kuchen aus offenen Gläsern bald verzehren.

Muffins backen

Statt in Muffinsblechen können die Muffins auch gut in Silikon-Backförmchen zubereitet werden. Dann entfällt das Einfetten.

Pfirsiche schälen

Sie können die Pfirsiche mit einem Sparschäler mit Wellenschliff schälen, dann entfällt das Überbrühen.

Christstollen rechtzeitig backen

Am besten schmeckt er, wenn er mind. 4 bis 6 Wochen geruht hat, die Aromen perfekt durchgezogen sind und der Teig saftig ist.

Früchte und Milchprodukte

Bitte beachten: Rohe Kiwi und Ananas nicht mit Milchprodukten wie z. B. Joghurt mischen, sie enthalten ein Enzym, das die Milch bitter werden lässt.

Kochtipps | Eier

Verwenden Sie Eier, die älter als 2-3 Wochen sind, nur noch für Kuchen oder Aufläufe.

Kochtipps | Eischnee retten

Zusammengefallenen Eischnee können Sie retten, wenn Sie ihn mit ein paar Tropfen Zitronensaft wieder aufschlagen.

Kochtipps | Eischnee

Eischnee gelingt nur, wenn die Schüssel und die Quirle fettfrei sind und im Eiweiß kein Tropfen Eigelb ist.

Kochtipps | Omeletts

Omeletts werden besonders schön, wenn man die Pfanne vom Herd nimmt, solang die Oberfläche des Omeletts noch flüssig ist. Die Eier garen durch die gespeicherte Hitze schön nach.

Kochtipps | Rührei

Ein besonders lockeres Rührei bekommt man durch die Zugabe von etwas Mineralwasser in die Eimasse hin.

Kochtipps | Überkochende Milch

Milch kocht nicht über, wenn man den Topf am oberen inneren Rand mit etwas Butter bestreicht.

Kochtipps | Keine angebrannte Milch

Spülen Sie den Topf, in dem Sie Milch erwärmen, vorher kalt aus. So brennt die Milch nicht an.

Kochtipps | Saure Sahne

Falls Sie mal keine saure Sahne zur Hand haben, können Sie diese mit Milch oder Buttermilch und einem Spritzer Zitronensaft ersetzen.

Kochtipps | Sahne steif schlagen

Sahne wird schneller steif, wenn Sie die Schüssel und die Quirle zuvor in den Kühlschrank legen.

Kochtipps | Aufbewahrung von Bananen

Bewahren Sie Bananen nicht im Kühlschrank auf, sonst verlieren sie ihr Aroma, verderben schnell und werden braun.

Kochtipps | Geschälte Banane

Damit geschälte Bananen auch in Desserts noch appetitlich aussehen, beträufeln Sie diese mit etwas Zitronensaft.

Kochtipps | Gefrorene Früchte

Damit gefrorene Früchte auch nach dem Auftauen ihre Farbe behalten, übergießt man sie während dem Auftauen mit etwas heißem Zuckerwasser.

Kochtipps | Erdbeeren

Erdbeeren schmecken mit einem Spritzer Zitronensaft noch süßer.

Kochtipps | Orangen- und Zitronensaft

Sie erhalten aus Zitronen oder Orangen mehr Saft, wenn Sie diese noch im Ganzen mit der flachen Hand auf dem Tisch hin und her rollen.

Kochtipps | Spritzer Zitronensaft

Benötigen Sie nur einen Spritzer frischen Zitronensaft, so stechen Sie mit einer Nadel in die Schale der Zitrone und drücken den Saft heraus. Das kleine Loch verschließt sich wieder von selbst und die Zitrone bleibt frisch.

Kochtipps | Auberginen

Auberginen sollten vor der Zubereitung gesalzen werden, damit sie Wasser ziehen und sich so beim Braten nicht voll Fett ziehen. Die Auberginen dann mit einem Küchenkrepp trocken tupfen.

Kochtipps | Blumenkohl

Blumenkohl wird besonders herzhaft, wenn Sie ihn mit einigen grünen Blättern kochen.

Kochtipps | Weißer Blumenkohl

Blumenkohl bleibt nach dem Kochen schön weiß, wenn Sie ihn mit einer Prise Zucker kochen.

Kochtipps | Kohl

Kohl wird verträglicher, wenn man ihn mit Kümmel zubereitet.

Kochtipps | Grüner Spargel

Bei grünem Spargel brauchen Sie im Gegensatz zu weißem Spargel nur das untere Drittel schälen.

Kochtipps | Tomaten zu weich

Wenn Sie weiche Tomaten wieder schnittfest machen möchten, dann legen Sie diese 15 Minuten in kaltes Wasser

Kochtipps | Fleisch anscheiden

Lassen Sie gegartes Fleisch vor dem Anschneiden ca. 10-15 Minuten ruhen, sonst verliert es durch den austretenden Bratensaft seine Saftigkeit.

Kochtipps | Saftiger Rinderbraten

Rinderbraten wird besonders saftig, wenn Sie ihn vor dem Braten kurz in kochendes Wasser tauchen und anschließend kalt abtrocknen.

Kochtipps | Panade

Panade hält besser am Fleisch, wenn Sie ein paar Tropfen Öl in das Ei geben.

Kochtipps | Zarte Hähchenschenkel

Besonders zarte Hähnchenschenkel bekommen Sie, wenn Sie die Schenkel vor der Zubereitung mit Eiweiß einpinseln, 30 Minuten einwirken lassen und wieder abtupfen.

Kochtipps | Panierter Fisch

Panieren Sie Fisch erst kurz vor dem Ausbraten im Fett, da sonst die Panade weich wird.

Kochtipps | Salatsaucen zubereiten

Beginnen Sie bei der Zubereitung von Salatsaucen immer erst mit Essig und Salz, da Essig die Aromen aufnimmt. Geben Sie dann die weiteren Zutaten hinzu und gießen erst am Schluss das Ganze mit Öl auf.

Kochtipps | Kürbis

Wenn bei Rezepten mit Kürbis etwas vom rohen Kürbis übrig bleibt, dann können Sie ihn geputzt, klein geschnitten und 2 Minuten blanchiert bis zu 8 Monaten tiefgekühlt lagern.

Kochtipps | Sauce zu dünn

Ist Ihnen Ihre Sauce zu flüssig, so mischen Sie etwas Mehl mit weicher Butter und rühren Sie dies in die Sauce ein.

Kochtipps | Ketchup fleißt nicht

Will der Ketchup mal nicht aus der Flasche, so stecken Sie hier einen Strohhalm bis zum Boden in die Flasche. So kommt Luft hinein und der Ketchup fließt wieder.

Kochtipps | Keine Haut auf der Sauce

Damit sich bis zum Servieren der Sauce keine Haut auf der Oberfläche bildet, verteilen Sie ein paar Butterflocken auf der noch heißen Sauce.

Kochtipps | Sauce versalzen

Ist Ihnen eine Sauce versalzen, dann können Sie entweder etwas Milch zum Strecken hinzufügen oder Sie kochen kurz ein Stück Weißbrot mit um den Salzgeschmack zu neutralisieren.

Kochtipps | Gewürze mitkochen

Gewürze, die mitgekocht, aber nicht mitgegessen werden sollen, können Sie in ein Teesieb oder ein Stoffsäckchen geben und vor dem Verzehr wieder problemlos herausnehmen, z.B. Lorbeerblätter, Nelken etc.

Kochtipps | Paprikapulver

Paprikapulver sollte nicht angeröstet werden, da es verbrennt und sich das Aroma verändert. Immer erst nach dem Anbraten oder Ablöschen zu dem Gericht hinzugeben.

Kochtipps | Cayennepfeffer

Cayennepfeffer sollte immer erst vor dem Servieren hinzugefügt werden, da es beim Mitkochen sonst bitter wird.

Kochtipps | Rosmarin

Rosmarin sollte nicht gekocht werden, da er sonst bitter wird.

Kochtipps | Pflaumen

Waschen Sie Pflaumen erst kurz vor dem Verzehr oder der Verarbeitung, da Sie sonst die schützende Schicht abwaschen und sich Pflaumen dann nicht so lange halten.

Kochtipps | Keine Hautbildung auf dem Pudding

Damit sich beim Erkalten von Pudding keine Haut bildet, können Sie auf die noch warme Oberfläche etwas Zucker streuen.

Kochtipps | Pudding aus der Form lösen

Um Pudding und Gelees mühelos aus der Form zu lösen, können Sie die Form kurz ins heiße Wasser tauchen.

Kochtipps | Klöße

Klöße und Knödel sollten nur sieden - niemals sprudelnd kochen, sonst zerfallen sie.

Kochtipps | Blechkuchen

Blechkuchen lässt sich am besten vom Blech lösen, wenn Sie das Blech auf ein feuchtes Tuch stellen.

Kochtipps | Teig klebt an den Händen

Damit Ihnen Teig beim Kneten nicht zu sehr an den Händen klebt, geben Sie einfach ein wenig Speiseöl zwischen Ihre Hände.

Kochtipps | Hefeteig

Damit Hefeteig richtig aufgeht gibt es einen Trick: Stellen Sie ihn in den vorgeheizten Backofen bei 50 °C.

Kochtipps | Zuviel Fett

Um zu viel Fett von Saucen oder Suppen zu entfernen, legen Sie einfach ein Küchenkrepp auf und lassen Sie es sich vollsaugen.

Kochtipps | Rohes Fleisch schneiden

Rohes Fleisch lässt sich am besten schneiden, wenn es zuvor kurz angefroren wurde.

Kochtipps | Fleisch würzen

Wenn Sie Fleisch würzen, dann bepinseln Sie es vorher leicht mit Öl oder dünn mit mittelscharfem Senf, so bleiben die Gewürze haften.

Kochtipps | Kuchen-Garprobe

Um zu prüfen, ob der Kuchen im Ofen schon gar ist, nehmen Sie ein Holzstäbchen und stechen hinein. Ist der Kuchen noch nicht durch, bleiben Teigreste an dem Stäbchen hängen.

Kochtipps | Avocado

Wenn Sie von einer Avocado nur die Hälfte brauchen, dann lassen Sie in der anderen Hälfte den Kern, so wird sie nicht braun.

Kochtipps | Braten zu zäh

Ist der Braten zu zäh geworden, so schneiden Sie ihn in dünne Scheiben und lassen ihn noch mal weitere 10 Minuten mitkochen.

Kochtipps | Braten salzig

Ist der Braten zu salzig geworden, dann pinseln Sie ihn mit Honig ein. Das nimmt den salzigen Geschmack raus und gibt dem Braten zudem noch eine knusprige Haut.

Kochtipps | Nudeln kleben zusammen

Wenn nach dem Kochen die Nudeln zusammenkleben, dann übergießen Sie diese noch mal mit heißem Wasser. Sie können das Zusammenkleben vermeiden, wenn Sie Nudeln in ausreichend Wasser kochen.

Kochtipps | Klümpchen in der Sauce

Wenn Sie Klümpchen in der Sauce haben, dann können Sie die Sauce durch ein feines Sieb streichen oder mit einem Pürierstab durchmixen.

Kochtipps | Geschmeidige Kuvertüre

Um den Schokoladenüberzug beim Kuchen geschmeidiger zu machen - damit er beim Schneiden nicht splittert - einfach etwas Kokosfett mit in der Kuvertüre schmelzen.

Kochtipps | Aufläufe

Aufläufe lassen sich leichter aus der Form lösen, wenn man die Form vorher einfettet und mit Paniermehl bestreut.

Kochtipps | Fettspritzer vermeiden

Um Fettspritzer in der Pfanne zu vermeiden, geben Sie dem Fett etwas Salz hinzu.

Kochtipps | Sauce zu hell

Ist die Sauce zu hell geworden, einfach einen Teelöffel Zucker in der Pfanne mit etwas Fett bräunen und in die Sauce einrühren.

Kochtipps | Meerrettich

Wenn Sie Meerrettich frisch gerieben haben, dann träufeln Sie etwas Zitronensaft darauf, damit er schön weiß bleibt.

Kochtipps | Vanille

Ist bei Raumtemperatur fast unbegrenzt haltbar.

Kochtipps | Bohnenkraut

Falls Sie für ein Gericht kein Bohnenkraut zur Hand haben, können Sie als Ersatz auch Thymian verwenden.

Kochtipps | Salat waschen

Waschen Sie Salat immer gründlich ab, aber lassen Sie ihn nie im Wasser liegen: Dadurch verliert er sehr schnell seine Vitamine.

Kochtipps | Kopfsalat

Nie neben reifem Obst lagern, sonst wird er schnell braun.

Kochtipps | Croutons

Bewahren Sie Croutons nach der Zubereitung nicht in geschlossenen Behältern auf, sondern am besten offen und auf fettsaugenden Unterlagen, wie z.B. Küchenkrepp.

Kochtipps | Pfannkuchen

Legen Sie die Pfannkuchen nach dem Ausbraten zum Auskühlen auf Küchenkrepp. So wird überschüssiges Fett aufgesaugt.

Kochtipps | Eintöpfe

Geben Sie Kräuter erst kurz vor dem Servieren hinzu.

Kochtipps | Fisch auftauen

Tauen Sie tiefgekühlten Fisch am Besten über Nacht, im Kühlschrank, auf einem Siebeinsatz, in einem verschließbaren Behälter auf.

Kochtipps | Fisch salzen

Salzen Sie Fisch erst kurz vor der Zubereitung, sonst trocknet er aus.

Kochtipps | Fisch anbraten

Wärmen Sie die Pfanne vor und geben etwas Öl in die Pfanne, bevor Sie den Fisch anbraten, sonst klebt er fest.

Kochtipps | Fisch zerfällt

Wahrscheinlich haben Sie den Fisch zu langsam bei einer zu geringen Temperatur angebraten oder ihn zu oft gewendet.

Kochtipps | Fleisch panieren

Panieren Sie das Fleisch erst kurz vor dem Braten, sonst kann es passieren, dass sich die Panade löst und schnell schwarz wird.

Kochtipps | Fleisch salzen

Salzen Sie Fleisch erst kurz vor der Zubereitung, sonst trocknet es aus.

Kochtipps | Hackbraten

Hackbraten erhält eine schöne und gleichmäßige Form, wenn Sie die Form mit Butter ausstreichen und Paniermehl bestreuen.

Kochtipps | Bratwurst

Die Bratwurst platzt nicht, wenn Sie sie vor dem Braten mit einer Rouladennadel mehrmals einstechen. Nehmen Sie keine Gabel, da sonst die Haut aufreißt.

Kochtipps | Frikadellen aufbewahren

Bewahren Sie Frikadellen in einem verschließbaren Behälter mit einem Siebeinsatz auf, so bleiben sie im Kühlschrank maximal 4-5 Tage frisch.

Kochtipps | Frikadellen einfrieren

Frieren Sie Frikadellen am besten noch lauwarm ein, so sind sie nach dem Auftauen schön locker.

Kochtipps | Geflügel

Damit das Fleisch beim Anbraten nicht zäh wird, achten Sie darauf, dass Sie die Haut beim Wenden nicht verletzen und die Temperatur beim Anbraten nicht zu gering ist, sonst tritt frühzeitig Saft aus den noch offenen Poren.

Kochtipps | Sauce zu dick

Strecken Sie die Sauce mit leicht gewürzter Brühe. Verwenden Sie zum Strecken kein Wasser oder Wein. Diese verändern den Geschmack zu stark.

Kochtipps | Sauce Hollandaise geronnen

Rühren Sie einen kleinen Schluck kaltes oder heißes Wasser in die Sauce oder nehmen Sie die Sauce vom Herd und rühren einen Eiswürfel ein.

Kochtipps | Mayonnaise geronnen

Falls Ihnen Mayonnaise gerinnt, können Sie versuchen diese zu retten, indem Sie tropfenweise einen Teelöffel Wasser oder ein weiteres Eigelb unterschlagen.

Kochtipps | Vinaigrette zu ölig

Fügen Sie mehr Gewürze, Essig und Wasser hinzu.

Kochtipps | Hülsenfrüchte kochen

Geben Sie in das Kochwasser eine Messerspitze Natron, das macht das Wasser weich und sorgt dafür, dass die Hülsenfrüchte, z.B. weiße Bohnen schneller weich werden.

Kochtipps | Avocado wird bitter

Bei warmen Gerichten die Avocado immer erst vor dem Servieren zum Gericht geben, sonst wird sie bitter.

kochtipps | Blumekohl wird braun

Kochen Sie Blumenkohl immer mit geschlossenem Deckel, sonst wird er braun.

Kochtipps | Grüne Bohnen

Grüne Bohnen werden bekömmlicher, wenn Sie im Kochwasser eine Knoblauchzehe mitkochen.

Kochtipps | Brokkoli

Dünsten Sie Brokkoli nie in Fett, er wird sonst zäh. Garen Sie ihn immer in Wasser oder Dampf.

Kochtipps | Chicorée

Chicorée sollte immer im Dunkeln gelagert werden und beim Einkaufen eng geschlossen sein. Die Spitzen müssen hellgelb sein und dürfen keine braunen Flecken haben.

Kochtipps | Lagerung von Karotten

Lagern Sie Karotten nicht neben Äpfeln, da sich sonst Bitterstoffe entwickeln.

Kochtipps | Rosenkohl

Mögen Sie Rosenkohl vom Geschmack milder, dann einfach kurz blanchieren, bevor Sie ihn zubereiten.

Kochtipps | Spinat

Damit der Spinat milder schmeckt, können Sie etwas Milch oder süße Sahne zufügen.

Kochtipps | Tomaten häuten

Die Haut der Tomaten kreuzförmig einschneiden und anschließend in kochendes Wasser tauchen, bis die Haut aufplatzt. Danach in kaltem Wasser abschrecken und die Haut abziehen.

Kochtipps | Zwiebel bitter

Wird eine Zwiebel maschinell zerkleinert und dabei eher gequetscht als geschnitten, entstehen Bitterstoffe. Benutzen Sie zum Schneiden daher immer ein gut geschärftes Messer.

Kochtipps | Champignons schneiden

Champignons lassen sich gut mit einem Eierschneider in Scheiben schneiden.

Kochtipps | Pfifferlinge

Tiefkühlware vor der Verwendung im Gericht immer erst auftauen und sehr gut abtropfen lassen.

Kochtipps | Bratkartoffeln

Um besonders krosse Bratkartoffeln zu bekommen, nehmen Sie zum Braten Schweineschmalz, das intensiviert auch den Geschmack.

Kochtipps | Salzkartoffeln

Zum Warmhalten ein Küchentuch zwischen den Topf und den Deckel legen. Das nimmt den Dampf auf und die Kartoffeln behalten ihr schönes Aussehen.

Kochtipps | Nudeln abschrecken

Gegarte Nudeln mit warmen Wasser abschrecken. Nudeln, die noch weiter verarbeitet werden, mit kaltem Wasser abschrecken. Das verhindert das Weitergaren.

Kochtipps | Rohe Eier

Eier die roh in Speisen kommen, immer erst in einer Tasse aufschlagen, nie direkt in die Speise. So kann man feststellen, ob das Ei noch gut ist.

Kochtipps | Eier kochen

Eier nie direkt aus dem Kühlschrank ins kochende Wasser geben, sonst platzen sie.

Kochtipps | Auflauf einfrieren

Wenn Sie vom Auflauf noch etwas übrig haben, können Sie ihn problemlos einfrieren. Allerdings sollte der Auflauf beim Einfrieren noch lauwarm sein, dann bleibt er beim Auftauen frisch.

Kochtipps | Crepes aufbewahren

Wenn Sie Crêpes aufbewahren, dann legen Sie zwischen die einzelnen Crêpes Pergamentpapier, so kleben Sie nicht zusammen.

Kochtipps | Pfannkuchen warm stellen

Heizen Sie den Backofen auf 60°C vor und legen Sie die fertig ausgebackenen Pfannkuchen auf einen Teller, abgedeckt mit einem eingefetteten Pergamentpapier, so trocknen sie nicht aus.

Kochtipps | Äpfel verfärbt

Legen Sie geschälte Apfelstücke in Zitronenwasser ein, so werden sie nicht braun.

Kochtipps | Mango

Verzichten Sie nach dem Verzehr von Mango für ca. zwei Stunden auf Alkohol und Milch. Dies kann sonst leicht zu Magenbeschwerden führen.

Kochtipps | Plätzchen einfrieren

Wenn Sie Plätzchen einfrieren möchten, dann frieren Sie diese noch lauwarm ein, so schmecken sie nach dem Auftauen schön frisch.

Kochtipps | Teig einfrieren

Teig lässt sich ca. drei Monate einfrieren.

Kochtipps | Hefeteig zu fest

Geben Sie zum Strecken vorsichtig etwas Milch oder Wasser zu dem Teig.

Kochtipps | Geflügel auftauen

Legen Sie das Fleisch in einen gut verschlossenen Plastikbeutel in kaltes Wasser. Tauen Sie Geflügel niemals in warmen Wasser auf, sonst wird das Fleisch trocken.

Kochtipps | Zwiebel schneiden

Halten Sie das Brett und das Messer kurz unter fließendes Wasser. Nun schälen Sie die Zwiebel unter Wasser und schneiden diese auf dem nassen Brett mit dem nassen Messer.

Kochtipps | Braten im Ofen

Bei der Zubereitung eines Braten im Ofen, können Sie einfach eine Schüssel mit Wasser in den Backofen stellen. So bleibt der Braten saftig.

Kochtipps | Hilfe gegen Fischgeruch

Um nach der Zubereitung von Fisch den Geruch von den Fingern zu entfernen, einfach mit kaltem Wasser abwaschen.

Kochtipps | Gegen Zwiebelgeruch

Um beim Zwiebelschneiden den Geruch an den Händen zu vermeiden, einfach vorher etwas Zitronensaft auf den Händen verreiben.

Kochtipps | Kartoffeln versalzen

Um versalzene Kartoffeln zu retten, die Kartoffeln mit frischem Wasser aufsetzen und eine rohe Kartoffel hinzugeben. Diese nimmt das überschüssige Salz dann auf.

Kochtipps | Bananen lagern

Damit Bananen nicht zu schnell überreif werden, achten Sie darauf, dass Sie sie nicht zusammen mit Äpfeln lagern. Lagern Sie Bananen einzeln und nicht als Staude.

Kochtipps | Überkochendes Wasser

Damit Wasser, z.B. beim Nudel kochen, nicht überkocht, legen Sie einen Holzkochlöffel quer über den Topf.

Kochtipps | Tiefgekühlter Fisch

Tiefgefrorener Fisch verliert den Gefriergeschmack, wenn Sie ihn in Milch auftauen.

Kochtipps | Knusprige Brötchen

Übrig gebliebene Brötchen verlieren schnell an Frische und an Geschmack. Bestreichen Sie diese zum „Auffrischen“ mit ein wenig Wasser und backen sie dann im Backofen wieder auf.

Kochtipps | Backpulver-Ersatz

Haben Sie Lust auf Kuchen, aber kein Backpulver zur Hand? Dann können Sie auch hochprozentigen Alkohol verwenden (ca. 3-4 EL) und bei Kuchen, von dem Kinder mitessen, nehmen Sie kohlensäurehaltiges Wasser als Ersatz.

Kochtipps | Radieschen

Radieschen auf zu bewahren ist gar nicht so einfach, da sie sehr schnell austrocknen. Als Abhilfe gibt es einen Trick: Schneiden Sie die Stängel bis auf 2 cm runter und legen Sie die Radieschen mit einem feuchten Tuch bedeckt in eine Schüssel.

Kochtipps | Aprikosen

Aprikosen schmecken am besten, wenn man sie noch am selben Tag des Einkaufs verzehrt.

Kochtipps | Eier beim Kochen geplatzt

Sobald Eier beim Kochen platzen, fügen Sie schnell einen Spritzer Essig ins Wasser, so wird das Eiweiß gebunden und es läuft nichts weiter aus.

Kochtipps | Äpfel

Äpfel werden noch aromatischer, wenn man sie nach dem Kauf noch 2-3 Tage bei Zimmertemperatur lagert. Sie gehören auf keinen Fall in den Kühlschrank!

Kochtipps | Basilikum

Basilikum sollten Sie immer frisch verwenden und nicht mitkochen: Also am besten erts kurz vor dem Servieren zum Gericht geben.

Kochtipps | Auberginen verlieren die Farbe

Pinseln Sie Auberginen vor dem Braten mit etwas Öl ein, dann behalten sie ihre Farbe.

Kochtipps | Backform

Stellen Sie Back- und Auflaufformen immer auf den Rost im Ofen, so verteilt sich die Wärme besser.

Kochtipps | Champignons putzen

Reinigen Sie Champignons nicht mit Wasser, sie saugen sich sonst voll. Benutzen Sie zum Putzen am Besten einen weichen Pinsel oder ein Küchenkrepp.

Kochtipps | Chili

Um der Chilischote die Schärfe zu nehmen, können Sie die Kerne und Scheidewände entfernen.

Kochtipps | Salatsauce

Geben Sie bei zubereiteten Blattsalaten das Dressing erst kurz vor dem Servieren drüber, da der Salat sonst zu schnell zusammenfällt.

Kochtipps | Eier Frischetest

Ein frisches Ei erkennen Sie, wenn Sie es in ein Glas mit Wasser legen. Bleibt es am Boden liegen, ist es ein frisches Ei, richtet es sich auf oder schwimmt nach oben, ist es älter.

Kochtipps | Fisch grätenfrei

Prüfen Sie vor der Zubereitung mit dem Finger, ob sich noch Gräten im Fisch befinden und ziehen Sie diese dann mit einer Pinzette raus.

Kochtipps | Zubereitung Frikadellen

Bei der Zubereitung der Frikadellen können Sie die Zwiebelwürfel und die Kräuter kurz andünsten. So werden die Frikadellen leichter bekömmlich und liegen nicht so schwer im Magen.

Kochtipps | Kuchenglasur

Wenn die Kuchenglasur nicht so glatt wie gewünscht ist, dann können Sie hier mit einem Föhn nachhelfen und sie glatt föhnen.

Kochtipps | Granatapfel entkernen

Teilen Sie den Granatapfel in zwei Hälften und legen diese in eine mit kaltem Wasser gefüllte Schüssel. Hier können Sie dann die Kerne mit den Fingern herauslösen, das Wasser abgießen und die Kerne entnehmen.

Kochtipps | Knuspriges Hähnchen

Wenn Sie das Hähnchen während des Garens zwei- bis dreimal mit kaltem Salzwasser einpinseln, bekommt es eine knusprige Haut.

Kochtipps | Schneller Hefeteig

Wenn es mal schnell gehen muss, dann können Sie Hefeteig auch in der Mikrowelle bei kleinster Leistung in wenigen Minuten gehen lassen.

Kochtipps | Johannisbeeren

Um sich die mühsame Arbeit zu ersparen, die Beeren einzeln abzuzupfen, können Sie hierzu auch eine Gabel nehmen.

Kochtipps | Kiwi schälen

Um einfacher an das Fruchtfleisch einer Kiwi zu kommen, rollen Sie sie ein paar Mal zwischen ihren Händen hin und her. So löst sich das Fruchtfleisch leichter von der Schale.

Kochtipps | Paprika enthäuten

Um eine Paprika zu enthäuten, rösten Sie sie unter dem Backofengrill bis die Haut schwarz wird und Blasen wirft. Legen Sie nun kurz ein feuchtes Tuch darüber und ziehen dann die Haut ab.

Kochtipps | Pfannkuchenreste

Aus übriggebliebenen süßen Pfannkuchen können Sie ein leckeres Dessert zaubern. Zerteilen Sie sie in kleine Stücke, wärmen sie in einer Pfanne auf und bestreuen sie mit Puderzucker.

Kochtipps | Magerquark

Wenn Sie Magerquark mit einem Schuss kohlensäurehaltigem Wasser glatt rühren, wird er schön cremig.

Kochtipps | Salat nicht mehr knackig

Ist der Salat zu schlapp geworden, dann legen Sie ihn für eine halbe Stunde in kaltes Wasser und er ist wieder knackig.

Kochtipps | Knoblauch

Wenn Sie für ein Rezept viel Knoblauch benötigen, können Sie ihn kurz in heißem Wasser brühen. So verschwindet die Schärfe, aber der Knoblauchgeschmack bleibt.

Kochtipps | Tortenboden

Streuen Sie vor dem Belegen mit Obst ein Päckchen Sahnesteif auf den Boden. So weicht er nicht durch.

Kochtipps | Plätzchen

Bewahren Sie Kekse und Plätzchen mit einer Scheibe Brot auf, so bleiben sie saftig und trocknen nicht aus.

Kochtipps | Olivenöl

Verwenden Sie Olivenöl nicht zum Anschwitzen oder Anbraten, da sich bei zu großer Hitze bei Olivenöl Bitterstoffe freisetzen.

Kochtipps | Mozzarella

Um Mozzarella gut schneiden zu können, legen Sie ihn für ca. 10 Minuten ins Gefrierfach.

Kochtipps | Weinreste vom Kochen

Wenn Sie vom Kochen noch Wein übrig haben, können Sie diesen auch in einem Eiswürfelbehälter einfrieren und haben so immer einen „Schuss“ Wein zum Kochen parat.

Kochtipps | Kartoffeln

Kartoffeln lassen sich nach dem Kochen besser schälen, wenn Sie kurz mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.

Kochtipps | Zitronen

Wenn Zitronen schon zu hart sind, dann können Sie sie in warmes Wasser einlegen und sie werden wieder weich.

Kochtipps | Frische Kräuter

Sind frische Kräuter leicht welk, so kann man sie in Zuckerwasser stellen und sie werden wieder schön frisch.

Kochtipps | Knoblauchgeruch

Gegen Knoblauchgeruch aus dem Mund hilft es, etwas Schokolade zu essen oder ein paar Petersilienblätter zu kauen.